LS - DAXLS 11.707,50 +1,27%
DB - MDAXDB 25.162,00 +1,42%
DB - TecDAXDB 2.740,50 +1,44%
01.02. 07:33

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Dax leicht tiefer erwartet


FRANKFURT (dpa-AFX)
-------------------------------------------------------------------------------
AKTIEN
-------------------------------------------------------------------------------

DEUTSCHLAND: - MODERATE VERLUSTE - Der Dax wird am Freitag zum Auftakt etwas tiefer erwartet: Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex knapp zwei Stunden vor Handelsbeginn 0,16 Prozent im Minus auf 11 155 Punkte. Wirtschaftsdaten aus Asien sind eine leichte Belastung: In China hat sich die Stimmung bei kleinen und mittelgroßen, meist privaten Industriebetrieben zum Jahresauftakt weiter stark eingetrübt. Der Dax kämpft aktuell um seinen kurzfristigen Aufwärtstrend seit Ende Dezember. Mit seinem Vortagestief von 11 051 Punkte war er zeitweise bereits gebrochen, bevor er sich letztlich mit 11 173 Punkte wieder knapp herankämpfen konnte. Im Fokus stehen im Dax zunächst die Geschäftszahlen der Deutschen Bank .

USA: - ÜBERWIEGEND GEWINNE - Die Anleger in New York haben am Donnerstag bei Standardwerten abgewartet, bei Technologieaktien aber munter zugegriffen. Der Leitindex Dow Jones Industrial schloss 0,06 Prozent tiefer bei 24 999,67 Punkten - und fiel so wieder denkbar knapp unter die 25 000-Punkte-Marke zurück. Angetrieben von der Aussicht auf eine vorsichtigere Geldpolitik hatte er diese am Vortag nach fast zwei Monaten wieder zurückerobert. Deutlich besser lief es für die Technologiewerte, deren Auswahlindex Nasdaq 100 angetrieben von einem Kursfeuerwerk bei Facebook um 1,45 Prozent auf 6906,84 Punkte vorrückte. Am breiten Markt legte der S&P 500 um 0,86 Prozent auf 2704,10 Punkte zu.

ASIEN: - UNEINHEITLICH - Die Börsen Asiens haben zum Wochenschluss keine gemeinsame Richtung gefunden. Bestimmendes Thema bleiben die Verhandlungen zwischen den USA und China im Handelskonflikt. Zwar zeigten sich US-Präsident Donald Trump und Chinas Vizepremier Liu He nach einem Treffen zuversichtlich, echte Bewegung gab es aber kaum. Zudem nährten schwache Daten zur Stimmung in kleinen und mittelgroßen chinesischen Industriebetrieben einmal mehr Konjunktursorgen. Während der CSI-300-Index , der die 300 wichtigsten Werte an den Börsen des chinesischen Festlands enthält, um etwas mehr als 1 Prozent auf 3237,25 Punkte zulegte, fiel der Hang Seng in Hongkong um 0,27 Prozent. Der japanische Leitindex Nikkei 225 trat mit plus 0,07 Prozent auf 20 788,39 Punkte nahezu auf der Stelle.

^
DAX 11 173,10 -0,08%
XDAX 11 195,46 -0,10%
EuroSTOXX 50 3159,43 -0,07%
Stoxx50 2897,13 0,40%

DJIA 24 999,67 -0,06%
S&P 500 2704,10 0,86%
NASDAQ 100 6906,84 1,45%
°

-------------------------------------------------------------------------------
ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL
-------------------------------------------------------------------------------

RENTEN:

^
Bund-Future 165,74 -0,01%
°

DEVISEN:

^
Euro/USD 1,1435 -0,09%
USD/Yen 108,89 -0,02%
Euro/Yen 124,51 -0,11%
°

ROHÖL:

^
Brent 60,89 +0,05 USD
WTI 53,79 +0,00 USD
°

/mis