AAREAL BANK AGEI 23,205€ -1,13%
HUGO BOSS AG NA O.N.EI 57,060€ -0,59%
DEUTZ AG O.N.EI 6,218€ -1,15%
LANXESS AGEI 54,220€ -3,11%
TLG IMMOBILIEN AGEI 26,825€ +0,28%
05.07. 10:37

ANALYSE: HSBC stellt deutsche Favoriten vor - Aareal, Deutz, Boss, Lanxess, TLG


FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Investmentbank HSBC hat in einer am Freitag vorliegenden Studie ihre deutschen Aktienfavoriten für das zweite Halbjahr vorgestellt. Analyst Jörg-Andre Finke empfiehlt die Papiere der Aareal Bank , von Deutz , Hugo Boss , Lanxess sowie von TLG Immobilien . Nach der starken Markterholung in den ersten sechs Monaten des Jahres bevorzugt der Experte Werte mit verlässlichem Wachstum und noch attraktiver Bewertung.

Den Immobilienfinanzierer Aareal Bank empfiehlt Anlayst Johannes Thormann bei einem Kursziel von 34 Euro zum Kauf und signalisiert damit ein Potenzial von aktuell 43 Prozent. Der Kursrutsch, im Zuge dessen die Aktie sogar dem schwachen europäischen Bankenindex noch hinterher gehinkt sei, sei angesichts der Kapitalstärke inzwischen wirklich übertrieben.

Beim Motorenbauer Deutz setzt der Unternehmensanalyst Richard Schramm auf den Neustart des China-Engagements mit den Partnern Sany, Horizon und Beinei sowie die Elektrifizierungs-Strategie "E-Deutz". Er sieht mit einem aufgestockten Kursziel von 10,80 Euro rund 25 Prozent Spielraum nach oben.

Antoine Belge, bei HSBC verantwortlich für Hugo Boss, hält deren Kursrutsch für übertrieben. Die Anleger hätten nur den Markttrend im Auge, nicht aber die von dem Konzern eingeleiteten Maßnahmen. Es habe bereits einige konkrete Erholungssignale gegeben, so Belge. Er traut den Papieren mit 75 Euro fast ein Drittel Erholungspotenzial zu.

Für Lanxess-Aktien sieht der verantwortliche Experte Martin Evans mit einem Kursziel von 80 Euro sogar rund 52 Prozent Spielraum nach oben. Der Spezialchemiekonzern liege mit dem Umbau voll im Plan. Evans lobte eine steigende Effizienz, stärkere Barmittelzuflüsse, Schuldenabbau, Synergiegewinne und Aktienrückkäufe.

Bei der TLG Immobilien setzt der Analyst Thomas Martin auf anhaltenden Rückenwind für den deutsche Gewerbeimmobilienmarkt. Sein Kursziel hob er auf 31,50 Euro - gut 17 Prozent über dem aktuellen Xetra-Niveau./ag/bek

Veröffentlichung der Original-Studie: 04.07.2019 / 09:58 / GMT
Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 05.07.2019 / 02:15 / GMT