DEUTZ AG O.N.EI 6,218€ -1,15%
09.07. 08:28

AKTIE IM FOKUS: Deutz leiden weiter unter Interview-Aussagen - Kepler stuft ab


FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Deutz-Papiere sind am Dienstagmorgen auf der Handelsplattform Tradegate um 5,2 Prozent auf 7,77 Euro eingeknickt. Bereits tags zuvor waren sie nach vorsichtigen Aussagen des Chefs des Motorenbauers, Frank Hiller, in einem Interview mit der Nachrichtenagentur Bloomberg um über 6 Prozent abgesackt. Hiller hatte gesagt, dass sich die Nachfrage nach Motoren abkühle und der Höhepunkt wohl erreicht sei.

Der Auftragseingang sei schon im ersten Quartal zurückgegangenen und dieser Trend halte wohl an, sagte ein Marktbeobachter. Auch wenn die Jahresziele wohl ungefährdet seien, das Chance/Risiko-Profil erscheine derzeit ungünstig.

Analyst Hans-Joachim Heimbürger von der Investmentbank Kepler Cheuvreux strich in einer aktuellen Studie seine Kaufempfehlung und kappte das Kursziel auf 8,50 Euro./ag/mis