LS - DAXLS 12.663,00 -0,23%
DB - MDAXDB 26.041,00 -0,34%
DB - TecDAXDB 2.780,50 -0,83%
10.07. 07:33

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Anleger zögern vor Powell-Auftritt


FRANKFURT (dpa-AFX)
-------------------------------------------------------------------------------
AKTIEN
-------------------------------------------------------------------------------

DEUTSCHLAND: - KNAPP BEHAUPTET - Nach dem jüngsten Rückschlag dürfte der Dax am Mittwoch kaum verändert starten: Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex am Morgen knapp zwei Stunden vor Handelsbeginn wenige Punkte höher auf 12 445 Punkte. In der Vorwoche hatte der Dax mit 12 656 Punkten noch einen Höchststand seit August vergangenen Jahres erreicht. Seither ging es wegen eines überraschend starken US-Arbeitsmarktberichts und der Gewinnwarnung von BASF auf bis zu 12 364 Punkte abwärts, bevor der Index sich etwas berappelte. Der US-Arbeitsmarktbericht hatte die Zinssenkungsfantasien deutlich gedämpft. Umso gespannter warten die Anleger nun auf den Nachmittag, wenn der Fed-Vorsitzende Jerome Powell dem Parlament zur Geldpolitik Rede und Antwort steht.

USA: - GUT BEHAUPTET - Vor möglicherweise kursbewegenden Aussagen des Fed-Vorsitzenden Jerome Powell zum künftigen Zinspfad in den USA hat sich am Dienstag an den US-Börsen kaum noch etwas getan. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial gab am Dienstag um 0,08 Prozent auf 26783,49 Punkte moderat nach. Am Freitag hatte ein überraschend starker US-Arbeitsmarktbericht den Zinsfantasien der Investoren einen Dämpfer verpasst. Seitdem herrscht an den Börsen Stagnation auf hohem Niveau. Am Mittwoch wird Powell Vertretern des Repräsentantenhauses zur Geldpolitik Rede und Antwort stehen, dann könnte Beobachtern zufolge wieder mehr Bewegung in die Kurse kommen. Der marktbreite S&P 500 schloss 0,12 Prozent höher bei 2979,63 Punkten.

ASIEN: - GEMISCHT - Die Börsen Asiens haben vor der Anhörung des US-Notenbankpräsidenten Jerome Powell vor dem US-Kongress keine gemeinsame Richtung gefunden. Die Anleger hielten sich am Mittwoch zurück. Sie erhoffen sich von den Äußerungen Powells Hinweise, ob beziehungsweise wie stark die Fed den Leitzins und Ende Juli senken wird. Die Hoffnungen auf mehr Billiggeld hatten die Börsen in den vergangenen Wochen angetrieben, bis ein starker US-Arbeitsmarktbericht Ende letzter Woche sie etwas dämpfte. Seither gaben sich die Investoren zögerlich. In Japan fiel Nikkei 225 zur Wochenmitte um 0,08 Prozent. An Chinas Festlandbörsen gewann der CSI 300 0,11 Prozent hinzu und in Hong Kong stieg der Hang Seng um 0,29 Prozent.

^
DAX 12 436,55 -0,85%
XDAX 12 460,96 -0,38%
EuroSTOXX 50 3509,75 -0,40%
Stoxx50 3211,25 -0,31%

DJIA 26 783,49 -0,08%
S&P 500 2979,63 +0,12%
NASDAQ 100 7826,858 +0,53%
°

-------------------------------------------------------------------------------
ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL
-------------------------------------------------------------------------------

RENTEN:

^
Bund-Future 172,90 -0,15%
°

DEVISEN:

^
Euro/USD 1,12072 -0,01%
USD/Yen 108,8775 +0,02%
Euro/Yen 122,0205 +0,01%
°

ROHÖL:

^
Brent 64,78 +0,62 USD
WTI 58,63 +0,80 USD
°

/mis