STRATEC SEEI Kaufen
16.04. 21:59 113,100€ -0,44%
31.03. 06:55

DGAP-News: STRATEC MIT ZWEISTELLIGEM UMSATZWACHSTUM UND DEUTLICHER STEIGERUNG DER PROFITABILITÄT IM JAHR 2020 (deutsch)


STRATEC MIT ZWEISTELLIGEM UMSATZWACHSTUM UND DEUTLICHER STEIGERUNG DER PROFITABILITÄT IM JAHR 2020

^
DGAP-News: STRATEC SE / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Prognose
STRATEC MIT ZWEISTELLIGEM UMSATZWACHSTUM UND DEUTLICHER STEIGERUNG DER
PROFITABILITÄT IM JAHR 2020

31.03.2021 / 06:55
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

STRATEC MIT ZWEISTELLIGEM UMSATZWACHSTUM UND DEUTLICHER STEIGERUNG DER
PROFITABILITÄT IM JAHR 2020

- Konzernumsatz 2020 steigt währungsbereinigt um 18,4% auf 250,1 Mio. EUR;
nominal +16,8% (2019: 214,2 Mio. EUR);

- Adjustiertes EBIT 2020 erhöht sich um 42,6% auf 41,7 Mio. EUR (2019: 29,3
Mio. EUR)

- Adjustierte EBIT-Marge 2020 verbessert sich um 300 Basispunkte auf 16,7%
(2019: 13,7%)

- Neue Produkteinführungen und gut gefüllte Entwicklungspipeline untermauern
langfristige Wachstumsperspektiven

- Weiteres Umsatzwachstum und steigende Profitabilität für 2021 erwartet

Birkenfeld, 31. März 2021

Die STRATEC SE, Birkenfeld, Deutschland, (Frankfurt: SBS; Prime Standard,
SDAX) gibt heute im Rahmen der Veröffentlichung des Geschäftsberichts 2020
Erläuterungen zum Geschäftsverlauf und zu wesentlichen Ereignissen für den
Zeitraum 1. Januar 2020 bis 31. Dezember 2020 bekannt.

WESENTLICHE KENNZAHLEN 1

in TEUR 2020 20192 Verände- Q4|202- Q4|201- Verände-
rung 0 92 rung
Umsatzerlöse 250.099 214.157 +16,8% 71.017 55.821 +27,2%
Adj. EBITDA 51.978 38.670 +34,4% 16.157 11.894 +35,8%
Adj. 20,8 18,1 +270 bp 22,8 21,3 +150 bp
EBITDA-Marge (%)
Adj. EBIT 41.713 29.259 +42,6% 13.592 9.274 +46,6%
Adj. EBIT-Marge 16,7 13,7 +300 bp 19,1 16,6 +250 bp
(%)
Adj. 35.218 24.070 +46,3% 11.453 8.139 +40,7%
Konzernergebnis3
Adj. Ergebnis je 2,92 2,01 +45,3% 0,95 0,68 +39,7%
Aktie (EUR)3
Ergebnis je 2,36 1,19 +98,3% 0,81 0,46 +76,1%
Aktie (EUR)3
Adj. = adjustiert
bp = Basispunkte

1 Adjustierte Zahlen wurden für Vergleichszwecke um Abschreibungen aus
Kaufpreisallokationen aus Akquisitionen und mit diesen in Zusammenhang
stehenden Reorganisationsaufwendungen adjustiert.
2 Rückwirkend angepasst für die Erfassung des Geschäfts der Business Unit
Data Solutions als nicht fortzuführender Geschäftsbereich gemäß IFRS 5.
3 Ergebnis aus fortzuführenden Geschäftsbereichen.

GESCHÄFTSVERLAUF
STRATEC konnte den Konzernumsatz im Geschäftsjahr 2020 um 16,8% auf 250,1
Mio. EUR gegenüber 214,2 Mio. EUR im Vorjahr steigern. Bereinigt um
Währungskurseffekte entspricht dies einem organischen Wachstum von 18,4%,
welches damit leicht oberhalb des Zielkorridors der zuletzt im August 2020
aktualisierten Finanzprognose von 14,0% bis 18,0% liegt. Dabei wirkte sich
insbesondere die ab dem zweiten Quartal in Folge der COVID-19-Pandemie
deutlich erhöhte und stetig wachsende Nachfrage nach in-vitro-diagnostischen
Produkten, inklusive entsprechender Automatisierungslösungen, positiv auf
die Umsatzentwicklung aus. Vor diesem Hintergrund entwickelte sich im
Geschäftsjahr 2020 insbesondere das Geschäft mit Systemen sehr dynamisch und
verzeichnete ein Umsatzplus von 39,8% gegenüber Vorjahr (währungsbereinigt
+42,0%). Auch der Umsatz mit Serviceteilen und Verbrauchsmaterialien konnte
aufgrund der deutlich gestiegenen Anzahl im Markt befindlicher Systeme sowie
deren hoher Auslastung signifikant gesteigert werden (+18,0%;
währungsbereinigt +19,7%). Die Umsatzerlöse mit Entwicklungs- und
Dienstleistungen reduzierten sich dagegen im Vergleich zum Vorjahr plangemäß
um 38,9% (währungsbereinigt -38,6%). Hierbei wirkte sich insbesondere das
Timing von Umsatzrealisierungen nach den Vorgaben von IFRS 15 und die damit
verbundene hohe Vorjahresvergleichsbasis negativ auf die Umsatzentwicklung
aus. Die durch die Pandemie bedingte zusätzliche und weiter wachsende
Nachfrage nach einer Vielzahl von Produktlinien setzte sich sowohl im
vierten Quartal 2020 (Umsatz in Q4/2020: +27,2%; währungsbereinigt +33,5%)
als auch im neuen Geschäftsjahr ungemindert fort.

Das adjustierte EBIT im Geschäftsjahr 2020 konnte um 42,6% auf 41,7 Mio. EUR
gegenüber 29,3 Mio. EUR im Vorjahr zulegen. Die adjustierte EBIT-Marge erhöhte
sich folglich um 300 Basispunkte auf 16,7% (2019: 13,7%) und liegt damit am
oberen Ende des zuletzt prognostizierten Zielkorridors (etwa 15,5% bis
16,5%). Hierbei wirkten sich insbesondere Skaleneffekte sowie ein
verbesserter Umsatz- und Produktmix positiv auf die Margenentwicklung aus.
Auch die eingeleiteten Maßnahmen der im Jahr 2018 gestarteten Initiative zur
Ergebnisverbesserung hatten erwartungsgemäß einen positiven Effekt auf die
Profitabilität des Unternehmens. Bewertungseffekte im Zusammenhang mit
Aktienwertsteigerungsrechten belasteten die Marge dagegen mit 210
Basispunkten.

Das adjustierte Konzernergebnis aus "Fortzuführenden Geschäftsbereichen"
(gemäß IFRS 5) konnte vor dem Hintergrund des gesteigerten operativen
Ergebnisses um 46,3% auf 35,2 Mio. EUR (2019: 24,1 Mio. EUR) gesteigert werden.
Das adjustierte Ergebnis je Aktie aus "Fortzuführenden Geschäftsbereichen"
(unverwässert) für das Geschäftsjahr 2020 beträgt 2,92 EUR gegenüber 2,01 EUR im
Vorjahr.

Die Ertragszahlen wurden für Vergleichszwecke um Abschreibungen aus
Kaufpreisallokationen aus Akquisitionen und mit diesen in Zusammenhang
stehenden Reorganisationsaufwendungen adjustiert. Eine Überleitung der
adjustierten Zahlen zu den in der Konzernergebnisrechnung ausgewiesenen
Werten kann dem ebenfalls heute veröffentlichten Geschäftsbericht 2020
entnommen werden.

FINANZPROGNOSE
Aufgrund des aktuellen Pandemiegeschehens verzeichnet STRATEC für das erste
Halbjahr 2021 eine weiterhin wachsende Nachfrage für eine Vielzahl von
Produktlinien. Vor diesem Hintergrund und zusammen mit den bereits für das
zweite Halbjahr 2021 erhaltenen und durch STRATEC risikoadjustierten
Bestellprognosen der Kunden, erwartet STRATEC für das Geschäftsjahr 2021 ein
währungsbereinigtes Umsatzwachstum mindestens im mittleren einstelligen
Prozentbereich. Für die adjustierte EBIT-Marge prognostiziert STRATEC im
Geschäftsjahr 2021 einen Wert von etwa 17,0% bis 18,0% (2020: 16,7%).

Vor dem Hintergrund der COVID-19-Pandemie beobachtet STRATEC weiterhin eine
erhöhte Volatilität im Bestellverhalten ihrer Kunden. Insgesamt waren dabei
zuletzt erneut Erhöhungen bei den Bestellprognosen für das zweite Halbjahr
2021 zu verzeichnen. Aufgrund der durch die Pandemie bedingten zusätzlichen
Prognoseunsicherheit sind diese Erhöhungen in der oben genannten
Finanzprognose jedoch nicht berücksichtigt.

Nach den im Jahr 2020 abgeschlossenen Baumaßnahmen zum Umbau und der
Erweiterung der Gebäude am Standort Birkenfeld, geht STRATEC für 2021 von
einem Rückgang der Investitionsquote aus. Für 2021 sind Investitionen in
Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte in Höhe von insgesamt etwa 6,0%
bis 8,0% des Umsatzes (2020: 10,2%) geplant.

PROJEKTE UND SONSTIGE ENTWICKLUNG
STRATEC hat im Jahr 2020 weitere wichtige Meilensteine bei
Entwicklungsprojekten erreicht sowie eine Vielzahl von neuen Produkten in
die Serienfertigung überführt. Zu nennen sind hier beispielsweise
signifikante Software-und Hardwareerweiterungen für ein
molekulardiagnostisches Analysensystem für einen nordamerikanischen Partner
sowie ein polymerbasiertes komplexes Verbrauchsmaterial für einen Partner im
Bereich der Durchflusszytometrie. Darüber hinaus erlangte STRATEC für ihre
proprietäre Analysenplattform der nächsten Generation im Bereich der
Chemilumineszenz-Immunoassays (KleeYa) bereits im März 2020 die
CE-Konformität.

Trotz der Herausforderungen in Verbindung mit der COVID-19-Pandemie, hat
STRATEC auch in 2020 neue Kooperationen mit Partnern abgeschlossen und
Verhandlungen über eine Vielzahl von neuen Entwicklungsprojekten
vorangetrieben. Die Entwicklungspipeline ist gut gefüllt. STRATEC erwartet
daher auch in den nächsten Jahren, zusammen mit ihren Partnern, eine
Vielzahl von neuen Produkteinführungen.

Die im Geschäftsjahr 2018 gestarteten Baumaßnahmen zur deutlichen
Erweiterung der Gebäude am Unternehmenshauptsitz in Birkenfeld wurden Ende
2020 erfolgreich abgeschlossen.

PERSONALENTWICKLUNG
Die STRATEC-Gruppe konnte auch im Geschäftsjahr 2020 einen Anstieg bei den
Mitarbeiterzahlen verzeichnen. Zum 31. Dezember 2020 waren, unter
Hinzurechnung der durch Personaldienstleister überlassenen Beschäftigten
sowie der Auszubildenden, 1.319 Mitarbeiter (Vorjahr: 1.302) beschäftigt.
Bereinigt um den im Mai 2020 erfolgten Verkauf der Business Unit Data
Solutions entspricht dies einem organischen Zuwachs der Mitarbeiterzahl von
4,1% (nominal: 1,6%). Die Steigerung der Mitarbeiterzahl ist unter anderem
auf die mit der COVID-19-Pandemie verbundene erhöhte Produktionskapazität
zurückzuführen. Aufgrund des weiter wachsenden Interesses und der
Bereitschaft von Kunden, die Entwicklung und Fertigung von
Automatisierungslösungen an spezialisierte Partner wie STRATEC auszulagern,
wird auch für die Zukunft eine stetige Zunahme der Entwicklungsaktivität
erwartet. STRATEC prognostiziert daher auch für die kommenden Jahre einem
wachsenden Bedarf an hochqualifizierten Mitarbeitern.

DIVIDENDENVORSCHLAG
Vor dem Hintergrund des erfolgreichen Geschäftsjahres 2020, der positiven
Wachstumsaussichten sowie der soliden bilanziellen Verhältnisse, möchte
STRATEC auch in diesem Jahr die Aktionäre mit einer steigenden Dividende am
Unternehmenserfolg beteiligen. Der Vorstand wird der diesjährigen
Hauptversammlung daher eine Dividendenausschüttung in Höhe von 0,90 EUR je
Aktie (Vorjahr: 0,84 EUR) vorschlagen. Die Aktionäre würden somit zum
siebtzehnten Mal in Folge seit Aufnahme der Dividendenzahlung im Jahr 2004
eine im Vergleich zum Vorjahr gestiegene Dividende erhalten.

GESCHÄFTSBERICHT 2020
Der Geschäftsbericht 2020 der STRATEC SE ist auf der Internetseite der
Gesellschaft unter www.stratec.com/finanzberichte veröffentlicht.

BEVORSTEHENDE TERMINE
Die Quartalsmitteilung Q1|2021 wird am 7. Mai 2021 veröffentlicht.

TELEFONKONFERENZ UND AUDIO WEBCAST
Anlässlich der Veröffentlichung der endgültigen Zahlen für das Geschäftsjahr
2020 findet heute, Mittwoch, 31. März 2021, um 14.00 Uhr (MESZ) eine
Telefonkonferenz in englischer Sprache statt.

Die Zugangsdaten (Telefonnummer, Passwort + individuelle PIN) erhalten Sie
nach kurzer Registrierung unter folgendem Link: www.stratec.com/registration

Die Telefonkonferenz kann zeitgleich auch als Audio Webcast unter
www.stratec.com/audiowebcast20210331 (kurze Registrierung erforderlich)
verfolgt werden. Bitte beachten Sie, dass per Audio Webcast keine Fragen
gestellt werden können. Über diesen Link können Sie auch die
Folienpräsentation verfolgen bzw. herunterladen.

ÜBER STRATEC
Die STRATEC SE ( www.stratec.com) projektiert, entwickelt und produziert
vollautomatische Analysensysteme für Partner aus der klinischen Diagnostik
und Biotechnologie. Darüber hinaus bietet das Unternehmen komplexe
Verbrauchsmaterialien für diagnostische und medizinische Anwendungen an.
Dabei wird die gesamte Wertschöpfungskette von der Entwicklung über das
Design und die Produktion bis zur Qualitätssicherung abgedeckt.

Die Partner vermarkten die Systeme, Software und Verbrauchsmaterialien
weltweit als Systemlösungen, in der Regel gemeinsam mit ihren Reagenzien, an
Laboratorien, Blutbanken und Forschungseinrichtungen. STRATEC entwickelt
ihre Produkte mit eigenen patentgeschützten Technologien.

Die Aktien der Gesellschaft (ISIN: DE000STRA555) werden im Marktsegment
Prime Standard an der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt und gehören dem
Auswahlindex SDAX der Deutschen Börse an.

WEITERE INFORMATIONEN ERHALTEN SIE BEI:
STRATEC SE
Jan Keppeler | Investor Relations & Corporate Communications
Telefon: +49 7082 7916-6515
Telefax: +49 7082 7916-9190
ir@stratec.com
www.stratec.com

---------------------------------------------------------------------------

31.03.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: STRATEC SE
Gewerbestr. 37
75217 Birkenfeld
Deutschland
Telefon: +49 (0)7082 7916 0
Fax: +49 (0)7082 7916 999
E-Mail: info@stratec.com
Internet: www.stratec.com
ISIN: DE000STRA555
WKN: STRA55
Indizes: SDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover,
München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1179731

Ende der Mitteilung DGAP News-Service
---------------------------------------------------------------------------

1179731 31.03.2021

°