Vonovia SEEI Kaufen
10.05. 07:48 51,920€ +0,39%
23.04. 15:10

DGAP-News: Vonovia SE: Vonovia und NRW-Wirtschaftsministerium setzen gemeinsam auf Innovation und Forschung für CO2-neutrale Wohnquartiere (deutsch)


Vonovia SE: Vonovia und NRW-Wirtschaftsministerium setzen gemeinsam auf Innovation und Forschung für CO2-neutrale Wohnquartiere

^
DGAP-News: Vonovia SE / Schlagwort(e): Nachhaltigkeit
Vonovia SE: Vonovia und NRW-Wirtschaftsministerium setzen gemeinsam auf
Innovation und Forschung für CO2-neutrale Wohnquartiere (News mit
Zusatzmaterial)

23.04.2021 / 15:10
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Vonovia und NRW-Wirtschaftsministerium setzen gemeinsam auf Innovation und
Forschung für CO2-neutrale Wohnquartiere

- NRW-Wirtschaftsminister Pinkwart: "Ein wichtiger Beitrag für die
Energiewende und den Klimaschutz."

- CEO Rolf Buch: "Es wäre fahrlässig, den Klimaschutz aus den Augen zu
verlieren. Er kann nicht warten."

- Sektorenkopplung und KI - Energie wird intelligent verteilt.

Bochum, 23. April 2021. Deutschlands führendes Wohnungsunternehmen Vonovia
und das NRW-Wirtschaftsministerium setzen gemeinsam auf Klimaschutz durch
Innovation. Jetzt eröffnete Vonovia in ihrer Siedlung in Bochum-Weitmar die
ausschließlich aus eigenen Mitteln finanzierte Energiezentrale der Zukunft
(EZZ), in der das Unternehmen innovative Energiesysteme erforschen wird.
NRW-Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart begrüßte das Engagement
der Vonovia und den Bau der EZZ als "wichtigen Beitrag für die Energiewende
und den Klimaschutz".

Rolf Buch, Vorstandsvorsitzender von Vonovia, betonte anlässlich der
Eröffnung der EZZ: "Es wäre fahrlässig, den Klimaschutz aus den Augen zu
verlieren. Er kann nicht warten. Daher forschen wir und wollen in
Bochum-Weitmar herausfinden, wie der klimaneutrale Gebäudebestand bis 2050
gelingen kann. Voraussetzung ist: Für unsere Mieterinnen und Mieter muss der
Klimaschutz bezahlbar sein." Das zweigeschossige Gebäude inklusive
Verteiler- und Erzeugungsanlagen wird 81 Wohnungen, die vorab energetisch
saniert und mit Photovoltaik (PV) ausgestattet wurden, mit innovativen
Energietechnologien versorgen.

Zu den innovativen Technologien gehören ein Elektrolyseur zur Produktion von
Wasserstoff aus Strom, Brennstoffzellen und Wärmepumpen, die dazu führen,
dass die anliegenden Gebäude und Haushalte zu mindestens 60 % autark -
sprich mit dezentral erzeugter - CO2-freier Wärme versorgt werden. Den
benötigten Strom erzeugt Vonovia zu 25 % lokal aus eigenen PV- Anlagen auf
den Dächern ihrer Gebäude.

Parallel dazu fördert das Land NRW ebenfalls in Bochum-Weitmar ein
Forschungsvorhaben von Vonovia, bei dem Wissenschaftler unterschiedlicher
Fraunhofer-Institute sowie der Ampeers Energy GmbH ein Innovationsquartier
in Sachen Klimaschutz entwickeln. Im Rahmen der Eröffnung der EZZ erläuterte
Wirtschaftsminister Pinkwart, warum das Land dieses Projekt mit insgesamt
5,3 Millionen Euro unterstützt: "Mit vielen Gebäuden aus der Mitte des 20.
Jahrhunderts ist Bochum-Weitmar ein ideales Pilotquartier. Hier werden
unterschiedliche Technologien auf neuartige, intelligente Weise kombiniert,
um den Energieverbrauch zu senken und die Sektorenkopplung voranzubringen.
Damit kann die Energieversorgung in urbanen Quartieren ökologisch und
ökonomisch effizient gestaltet werden. Das Projekt wird wichtige Impulse für
andere Quartiere und somit für ein klimafreundliches Ruhrgebiet insgesamt
geben." Das vom Land für drei Jahre geförderte "Innovationsquartier für
Klimaschutz" ging bereits 2020 an den Start.

Dass Vonovia in Bochum-Weitmar gleich zwei Forschungsvorhaben ins Leben
gerufen hat, liegt nicht nur an der Nähe zur Firmenzentrale. Da die Senkung
des CO2-Anteils im Gebäudebereich gegen Null weder durch energetische
Sanierung, noch durch bestehende Technik allein realisierbar und
wirtschaftlich darstellbar ist, setzt Vonovia auf geballte Forschung und
technische Innovation, um diese Lücke zu schließen.

Die Mieterinnen und Mieter kosten diese Projekte nichts. Und: Läuft es gut,
wird Vonovia versuchen, die hier gewonnenen Erkenntnisse bundesweit in ihren
Wohnungen einzusetzen.

Vonovia hat sich bereits im vergangenen Jahr auf einen verbindlichen
Klimapfad festgelegt. Ziel ist ein klimaneutraler Gebäudebestand bis 2050.
Zudem sollen rund 3 Prozent des Bestandes pro Jahr energetisch saniert
werden. Die durchschnittliche Umlage hierfür liegt bei 1,24 Euro und maximal
bei 2 Euro pro Quadratmeter.

Fotomaterial - Bildunterschrift: Rolf Buch, Vorstandsvorsitzender von
Vonovia, eröffnete die Energiezentrale der Zukunft (EZZ) in Bochum-Weitmar.
Deutschlands führendes Wohnungsunternehmen testet hier innovative
Technologien zur Energieerzeugung. Ziel ist der klimaneutrale
Gebäudebestand. NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (links im Bild)
lobte das Projekt als "wichtigen Beitrag für den Klimaschutz".

Hinweis zu den Bildrechten: Verwendung des Fotos frei. Bitte geben Sie die
folgende Quelle an: Simon Bierwald / Vonovia.

Über Vonovia

Vonovia bietet rund einer Million Menschen in Deutschland ein Zuhause. Das
Wohnungsunternehmen steht mitten in der Gesellschaft, deshalb haben die
Aktivitäten von Vonovia niemals nur eine wirtschaftliche, sondern immer auch
eine gesellschaftliche Perspektive. Vonovia beteiligt sich daran, Antworten
auf die aktuellen Herausforderungen auf dem Wohnungsmarkt zu finden. Das
Unternehmen setzt sich ein für mehr Klimaschutz, mehr altersgerechte
Wohnungen und für ein gutes Zusammenleben in den Quartieren. In Kooperation
mit sozialen Trägern und den Bezirken unterstützt Vonovia soziale und
kulturelle Projekte, die das nachbarliche Gemeinschaftsleben bereichern.
Zudem beteiligt sich Vonovia an der im Moment besonders wichtigen
gesellschaftlichen Aufgabe: dem Bau neuer Wohnungen.

Im Mittelpunkt des Handelns stehen die Kunden und ihre Bedürfnisse. Vor Ort
kümmern sich Objektbetreuer und eigene Handwerker um die Anliegen der
Mieter. Diese Kundennähe sichert einen schnellen und zuverlässigen Service.
Zudem investiert Vonovia großzügig in die Instandhaltung der Gebäude und
entwickelt wohnungsnahe Dienstleistungen für mehr Lebensqualität. Für Fragen
im Zusammenhang mit Mietverträgen und Nebenkostenabrechnungen ist der
zentrale Kundenservice über eine regionale Telefonnummer, per E-Mail, Fax,
App oder postalisch erreichbar.

Vonovia beschäftigt mehr als 10.000 Mitarbeiter, Vorstandsvorsitzender ist
Rolf Buch.

Zusatzinformationen:

Zulassung: Regulierter Markt / Prime Standard, Frankfurter Wertpapierbörse
ISIN: DE000A1ML7J1 WKN: A1ML7J Common Code: 094567408 Sitz der Vonovia SE:
Bochum, Deutschland, Amtsgericht Bochum, HRB 16879 Verwaltung der Vonovia
SE: Universitätsstraße 133, 44803 Bochum, Deutschland

Diese Pressemitteilung wurde von der Vonovia SE und/oder ihren
Tochtergesellschaften ausschließlich zu Informationszwecken erstellt. Diese
Pressemitteilung kann Aussagen, Schätzungen, Meinungen und Vorhersagen in
Bezug auf die erwartete zukünftige Entwicklung der Vonovia
("zukunftsgerichtete Aussagen") enthalten, die verschiedene Annahmen
wiedergeben betreffend z.B. Ergebnisse, die aus dem aktuellen Geschäft der
Vonovia oder von öffentlichen Quellen abgeleitet wurden, die keiner
unabhängigen Prüfung oder eingehenden Beurteilung durch Vonovia unterzogen
worden sind und sich später als nicht korrekt herausstellen könnten. Alle
zukunftsgerichteten Aussagen geben aktuelle Erwartungen gestützt auf den
aktuellen Businessplan und verschiedene weitere Annahmen wieder und
beinhalten somit nicht unerhebliche Risiken und Unsicherheiten. Alle
zukunftsgerichteten Aussagen sollten daher nicht als Garantie für zukünftige
Performance oder Ergebnisse verstanden werden und stellen ferner keine
zwangsläufig zutreffenden Indikatoren dafür dar, dass die erwarteten
Ergebnisse auch erreicht werden. Alle zukunftsgerichteten Aussagen beziehen
sich nur auf den Tag der Ausgabe dieser Pressemitteilung an die Empfänger.
Es obliegt den Empfängern dieser Pressemitteilung, eigene genauere
Beurteilungen über die Aussagekraft zukunftsgerichteter Aussagen und diesen
zugrundeliegenden Annahmen anzustellen. Vonovia schließt jedwede Haftung für
alle direkten oder indirekten Schäden oder Verluste bzw. Folgeschäden oder
-verluste sowie Strafen, die den Empfängern durch den Gebrauch der
Pressemitteilung, ihres Inhaltes, insbesondere aller zukunftsgerichteten
Aussagen, oder im sonstigen Zusammenhang damit entstehen könnten, soweit
gesetzlich zulässig aus. Vonovia gibt keine Garantie oder Zusicherung (weder
ausdrücklich noch stillschweigend) in Bezug auf die Informationen in dieser
Pressemitteilung. Vonovia ist nicht verpflichtet, die Informationen,
zukunftsgerichtete Aussagen oder Schlussfolgerungen in dieser
Pressemitteilung zu aktualisieren oder zu korrigieren oder nachfolgende
Ereignisse oder Umstände aufzunehmen oder Ungenauigkeiten zu berichtigen,
die nach dem Datum dieser Pressemitteilung bekannt werden.

---------------------------------------------------------------------------

Zusatzmaterial zur Meldung:

Datei:
https://eqs-cockpit.com/c/fncls.ssp?u=58b8b3c275699c285901dd1cfa87ce34
Dateibeschreibung: FOTO_Vonovia_Eröffnung Energiezentrale der Zukunft_210423

---------------------------------------------------------------------------

23.04.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: Vonovia SE
Universitätsstraße 133
44803 Bochum
Deutschland
Telefon: +49 234 314 1609
Fax: +49 234 314 2995
E-Mail: investorrelations@vonovia.de
Internet: www.vonovia.de
ISIN: DE000A1ML7J1
WKN: A1ML7J
Indizes: DAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover,
München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1188015

Ende der Mitteilung DGAP News-Service
---------------------------------------------------------------------------

1188015 23.04.2021

°