23.02. 10:07

Oppositionsführer in Georgien festgenommen

Moskau (Reuters) - In Georgien ist Oppositionsführer Nika Melia festgenommen worden.

Die Polizei stürmte am Dienstag sein Büro, in dem er sich gemeinsam mit Mitstreitern verbarrikadiert hatte, wie Bilder des Senders Sputnik zeigten. Vor dem Gebäude kam es zu Zusammenstößen von Sicherheitskräften und Oppositionsanhängern. Melia wird beschuldigt, bei Protesten im Juni 2019 zu Gewalt angestiftet zu haben. Der Vorsitzende der Vereinten Nationalen Bewegung weist die Vorwürfe als politisch motiviert zurück. In der vergangenen Woche hatte ein Gericht seine Inhaftierung angeordnet, weil er keine Kaution hinterlegt haben soll. In einem regierungsinternen Streit darüber trat Ministerpräsident Giorgi Gacharia am Donnerstag zurück. Er hatte eine Festnahme als inakzeptabel bezeichnet, weil dadurch die Spaltung in dem Land im Südkaukasus verstärkt werde.

In Georgien kam es zuletzt wiederholt zu Protesten gegen die Regierung. Die Opposition wirft ihr Betrug bei der Wahl im Oktober vor. Melia forderte Neuwahlen.