ELMOS SEMICOND. INH O.N.EI Kaufen
31.01. 21:59 62,850€ +0,40%
Elmos Semiconductor SE (0,66%)

Elmos: Kommt der Big Picture-Breakout? Im Jahr 2023 könnte das Wachstum bis zu 20 Prozent betragen!

Chart-Tweets Jörg Meyer

Elmos ist auf die Entwicklung, Produktion und den Vertrieb von Halbleitern für Fahrzeuge spezialisiert und erzielt damit 89 Prozent der Erlöse. Der die restlichen Erlöse entfallen auf Haushaltswaren und Smarthome-Anwendungen. Die Auto-Chips übernehmen Sicherheits-, Komfort-, Antriebs- und Netzwerkfunktionen. Somit hilft der Konzern mit seinen integrierten Schaltkreisen beim Übergang zum Roboter-Auto sowie der Elektrifizierung. Bei der Ultraschalldistanzmessung sowie Gestensteuerung gehört der Konzern zu den führenden Chipanbietern. Auf der CES zum Jahresanfang wurden neue Produkte vorgestellt, wie eine KI-basierte Objekterkennung.

Durch die Corona-Pandemie und Produktionsstopps wurden durch Autohersteller reservierte Kapazitäten anderweitig genutzt. Bisher ist es der Autobranche nicht gelungen wieder einen Zugriff darauf zu erhalten. Hinzu kommt: Es wird geschätzt von den 679 Mrd. USD an Investitionen fließen nur 20 % in Chipgrößen bis 2025, die für die Autoindustrie relevant sind. Elmos könnte kurzfristig weiter von erhöhten Preisen profitieren.

Die Deutsche Bank schätzt im Jahr 2023 dürfte Elmos um rund 20 % wachsen. Das Nettoergebnis sollte bei 4,62 Euro je Aktie landen. Das KGV wäre um 13. Teuer ist Elmos damit nicht. Wenn das Unternehmen einen so optimistischen Ausblick gibt, dürfte die Seitwärtsbewegung seit Ende 2021 nach oben aufgelöst werden.
Elmos Semiconductor SE (0,66%)