DB - US Tec 100 (All day)DB Kaufen
22.09. 23:00 11.165,00 +1,75%
Dow Jones IndustrialEOD Kaufen
01.01. 01:00 0,00 0,00%
S&P 500EOD Kaufen
01.01. 01:00 0,00 0,00%
04.08. 19:55

Aktien New York: Tech-Indizes schleppen sich auf Rekordhochs - Gute Daten helfen


NEW YORK (dpa-AFX) - An der Wall Street haben die technologielastigen Aktienindizes in dem weiter freundlichen Umfeld am Dienstag Rekordhochs erreicht. Nach dem starken Wochenauftakt aber hielten sich die Gewinne in engen Grenzen. Für etwas Auftrieb sorgten gute US-Konjunkturdaten: Die Aufträge an Industrieunternehmen hatten im Juni stärker als erwartet zugelegt.

An der Technologiebörse Nasdaq rückte der Nasdaq 100 um 0,12 Prozent auf 11 068,65 Punkte vor. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial legte um 0,31 Prozent auf 26 747,90 Punkte zu. Der marktbreite S&P 500 stand 0,12 Prozent höher bei 3298,68 Punkten.

Fast zwei Drittel der US-Unternehmen haben bereits ihre Geschäftszahlen für das zweite Quartal vorgelegt und die Mehrheit hat positiv überrascht. Dass allerdings insbesondere Einzelwerte - allen voran Apple und Microsoft - derzeit für Auftrieb an der Börse sorgen, sollte vorsichtig stimmen und sei kein gutes Zeichen, schrieb die Finanzzeitung "Barron's". Märkte, die von einigen gut laufenden Aktien angetrieben werden, seien historisch betrachtet "keine gesunden Märkte".

Erst am Vortag wieder hatten die Papiere des iPhone-Herstellers und des Software-Giganten neue Höhen erklommen. Nun rückten die Anteilscheine von Apple um knapp 1 Prozent vor, während die Aktien von Microsoft am Dow-Ende rund zwei Prozent verloren.

Im S&P stiegen die Papiere von Ford um knapp zwei Prozent. Der kriselnde Autoriese stellt seine Konzernspitze bereits zum zweiten Mal in gut drei Jahren neu auf. Der erst seit Mai 2017 amtierende Vorstandschef Jim Hackett (65) tritt zurück. Zum Nachfolger wurde mit Wirkung zum 1. Oktober Top-Manager Jim Farley (58) befördert, der sich derzeit im Vorstand um das Tagesgeschäft kümmert. Der Experte Joseph Spak vom Analysehaus RBC sieht die Personalie als ein Indiz dafür, dass Ford nun am Markt schneller und aggressiver agieren möchte.

Den ersten Platz im Nasdaq 100 eroberten die Papiere von AMD mit einem Plus von zuletzt fast neun Prozent. Zuvor hatten die Anteilscheine des Chipherstellers ein Rekordhoch erreicht. Börsianer nannten als Antrieb einen positiven Analystenkommentar von Jefferies. Der Experte Mark Lipacis erwartet, dass AMD seine Marktanteilsgewinne vor allem auf dem Servermarkt beschleunigen dürfte./la/he