aktien Magazin

2 Aktien aus dem Diabetes-Sektor mit relativer Stärke und +30% Wachstum

Aktienanalysen Marius Müllerhoff 1.337 Leser

Liebe Investoren und Trader,

die Märkte sind wissen aktuell nicht so richtig, in welche Richtung sie gehen wollen. Wenn man hier Einzelaktien traden möchte, muss man sehr selektiv unterwegs sein. „It’s a stock pickers‘ market“, wie die Amis es schön beschreiben. Beim Screening sind mir zwei Aktie aus dem Diabetes-Sektor aufgefallen, die sich dem schwachen Marktumfeld widersetzen, ein beträchtliches Wachstum aufweisen und charttechnisch vielversprechend aussehen. Schauen wie sie uns genauer an.

Dexcom – führender Spezialist für Diabetes-Systeme mit 30% Umsatzwachstum


DexCom (DXCM) ist ein Hersteller für medizinische Geräte. Konkret ist das Unternehmen in dem Bereich des Designs, der Entwicklung und der Vermarktung von Glukoseüberwachungssystemen für Menschen mit Diabetes tätig. DexCom wurde am 1. Mai 1999 gegründet und hat seinen Hauptsitz in California. Die Marktkapitalisierung beläuft sich auf 52,1 Mrd. USD. Im Umsatzbereich wird das Unternehmen von 0,570 Mio. USD in 2016 auf 2,40 Mrd. (2021e) gewachsen sein. Das entspricht einem jährlichen Wachstum von 15,5%. Das KUV (2022) beläuft sich auf 18. Das ist alles andere als ein Schnäppchen. Seit 2019 werden Gewinne erzielt. In 2021 soll der Gewinn je Aktie (EPS) bei planerisch 2,27 liegen. Die letzten Quartalsahlen wurden am 29.07.2021 veröffentlicht. Die Aktie schoss unter hohem Volumen um knapp 5% nach oben. Dann folgten noch am gleichen Tag Anschlusskaufe. Die Aktie beendete den Tag mit einem Plus von 13%. Beim Umsatz erzielte DexCom 595 Mio. USD und übertraf damit die Konsensschätzungen um knapp 9%. Im Vorjahr wurde ein Umsatz von 452 Mio. USD generiert. Das entspricht einem Wachstum von über 30%. Das Unternehmen hat übrigens mit den vergangenen Quartalszahlen die Konsens-Umsatzschätzungen in den letzten vier Quartalen viermal übertroffen. Beim Gewinn wurde ein EPS von 0,76 USD erwirtschaftet und damit übertraf das Unternehmen die Konsensschätzung von 0,43 USD, also +77% über den Erwartungen. Im Vergleich zum Vorjahr ging der Gewinn jedoch leicht zurück (von 0,79 USD auf nun 0,76 USD). Außerdem hob das Management die Guidance für 2021 an. Das Unternehmen erwartet nun einen Umsatz von 2,35 bis 2,40 Mrd. USD (zuvor: 2,26 bis 2,36 Mrd. USD). Dies entspricht einem Umsatzwachstum von 22 bis 25 % gegenüber dem Vorjahr. Die Bruttomarge soll bei 67 % liegen (zuvor: 65 %), die operative Marge bei 14 % (zuvor: 13 %). Diese sehr guten Quartalszahlen elektrisierten die Märkte („Pivotal News Point“).

Quelle: www.traderfox.com

Mitte September haben dann jedoch einige aus dem C-Management Aktien im Wert von knapp 15 Mio. USD abgestoßen. Treiber für DexCom sind das globale Bevölkerungswachstum sowie die Zunahme an Diabetes-Patienten. DexCom hat sich in den vergangenen Jahren zu einem führenden Anbieter von Diabetesversorgungstechnologie entwickelt. Im TraderFox Wachstums-Check weist das Unternehmen 14/15 Punkte auf. Die nächsten Quartalszahlen sind für den 28.10.2021 angesetzt. Entgegen des schwachen Marktes ist die Aktie gestern aus der schrägen Widerstandslinie ausgebrochen. Das 52 Wochenhoch ist lediglich gut 5% entfernt.

Quelle: Qualitäts-Check TraderFox

 


Tandem Diabetes – Neuaufnahme in den S&P MidCap 400


Tandem Diabetes Care (TNDM) ist ebenfalls im Bereich des Designs, der Entwicklung und der Vermarktung von Produkten für Menschen mit insulinpflichtigem Diabetes tätig. Das Unternehmen wurde am 27. Januar 2006 gegründet und hat seinen Hauptsitz ebenfalls in California. Die Marktkapitalisierung beläuft sich auf 8,22 Mrd. USD. Im Umsatzbereich wird das Unternehmen von 80 Mio. USD in 2016 auf 680 Mio. USD (2021e) gewachsen sein. Das entspricht einem jährlichen Wachstum von knapp 25%. Der EPS soll mit 0,25 USD in 2021 erstmals positiv werden. Das KUV (2022) soll bei 10,4 liegen. Das ist nicht günstig. Die letzten Quartalsahlen wurden am 04.08.2021 präsentiert. Die Aktie schoss unter erhöhtem Volumen um bis zu 8% nach oben. Allerdings wurde sie an den Folgetage abverkauft. Der Quartalsumsatz belief sich auf 172 Mio. USD und übertraf damit die Konsensschätzung um knapp 19%. Im Vorjahr wurde ein Umsatz von 109 Mio. USD generiert. Das entspricht einem jährlichen Wachstum von 58%. Der EPS wurde mit 0,06 USD beziffert. Die Konsens-Schätzungen lagen bei – 0,08 USD. Im Vorjahresquartal belief sich der EPS noch auf -0,19 USD. Zusätzlich hob das Management die Umsatz-Guidance für 2021 an. Der Umsatz wird nun auf 670 bis 685 Mio. USD geschätzt (zuvor: 625 bis 640 Mio. USD). Dies entspricht einem Umsatzwachstum von 34 bis 37% gegenüber 2020. Bei dieser angepassten Umsatzprognose sticht vor allem das Umsatzwachstum im internationalen Bereich hervor. Hier geht das Management von 160 bis 165 Mio. USD aus (zuvor: 125-130 Mio. USD), was einem jährlichen Umsatzwachstum von 92 bis 98% gegenüber 2020 entspricht. Im Earnings Call zeigte sich der CEO sehr optimistisch für die Zukunft. So sagte er u.a. „Our worldwide installed base is now nearly 270,000 people, and we are on track to achieve our goal of bringing the benefits of our technology to more than half a million customers by year-end 2024.”

Quelle: www.traderfox.com

Am 07.09.2021 wurde bekannt gegeben, dass Tandem Diabetes in den S&P MidCap 400-Index aufgenommen werde. Die Aktie schoss unter hohem Volumen um 13% nach oben. Denn nun muss jeder Investmentfonds, der diesen Index nachbildet, automatisch Aktien von Tandem Diabetes zu seinen Beständen hinzufügen. Entgegen des schwachen Marktes zieht die Aktie seit Tagen nach oben. Letzte Woche brach die Aktie aus der schrägen Widerstandsline aus. Es folgen Anschlusskaufe, sodass das 52 Wochenhoch gestern herausgenommen werden konnte. Die nächsten Quartalszahlen sind für den 03.11.2021 angesetzt.

Quelle: Wachstums-Check TraderFox



Mehr Aktien aus dem Bereich Diabetes findest du in den Anlagetrends auf traderfox.com im Explorer unter Anlagetrends> Medizin >Diabetes

TraderFox Trading-Desk öffnen und auf Explorer-Tool zugreifen!


Bildherkunft: AdobeStock_171911651