aktien Magazin

3 US-Recruitment-Aktien, die von dem angespannten US-Arbeitsmarkt profitieren und sich dem schwachen Marktumfeld widersetzen können

Aktienanalysen aktien Magazin 1.193 Leser

Liebe Investoren und Trader,

seit gut zwei Wochen befinden sich die US-Aktienmärkte im Korrekturmodus. Darüber hinaus befindet sich der US-Arbeitsmarkt bereits seit Monaten in einer angespannten Lage. Ob in Bars, Fabriken oder Restaurants, überall werden händeringend Arbeitskräfte gesucht. Aufgrund von möglicher Covid-Ansteckungsgefahren und der US-Arbeitslosenunterstützung (welche in der Zwischenzeit zum größtenteils ausgelaufen ist) sahen sich etliche Menschen nicht motiviert, wieder in den Arbeitsmarkt einzusteigen. Wenn Arbeitskräfte knapp sind bzw. schwer zu bekommen sind, freuen sich Staffing-/Recruitment Unternehmen. Schauen wir uns drei von diesen Unternehmen an, die kürzlich sehr starke Quartalszahlen gemeldet haben und, die dazu trotz Marktschwäche an ihren jeweiligen 52-Wochenhochs stehen.

AMN Healthcare Services – Eine Wachstums- sowie Qualitätsaktie mit Fokus auf das Recruitment im Gesundheitswesen


AMN Healthcare Services (AMN) mit einer Marktkapitalisierung von 5,56 Mrd. USD bietet Lösungen für das Personal im Gesundheitswesen und Personaldienstleistungen für Gesundheitseinrichtungen in den USA an. Die Personallösungen umfassen Personalvermittlung, Interimspersonal, Outsourcing von Rekrutierungsprozessen, traditionelle Zeitarbeit und executive search services. Das Unternehmen wurde am 10. November 1997 gegründet und hat seinen Hauptsitz in California. Im abgelaufenen Quartal konnte der Umsatz um 41% gegenüber dem Vorjahresquartal gesteigert werden. Der Gewinn pro Aktie (EPS) stieg um fast 200%. Mit einem KUV (2021) von 1,69 und einem KGV (2021) von 23 ist die Aktie nicht zu teuer. Seit Jahresbeginn hat die Aktie um 75% zugelegt und damit den S&P (+15%) deutlich geschlagen.

Quelle: www.traderfox.com

Das Chartbild sieht sehr konstruktiv aus. Seit Anfang Mai steigt die Aktie entlang des EMA20 stetig nach oben. Trotz der Marktkorrektur der letzten zwei Wochen hat sich die Aktie nahe ihres 52 Wochenhochs gehalten. Gestern erfolgte dann der Ausbruch auf ein neues 52 Wochenhoch. Ein bullisches Verhalten. Außerdem weist die Aktie 13/15 Punkte im Traderfox Qualitätscheck auf. Die nächsten Quartalszahlen sollen am 4. November veröffentlicht werden.

Quelle: Qualitäts-Check TraderFox

Korn Ferry – Organisationsberatungsunternehmen mit fantastischen Quartalszahlen


Mit einer Marktkapitalisierung von 4,11 Mrd. USD ist Korn Ferry (KFY) in der Unternehmensberatungsbranche tätig, vor allem Organisationsberatung. Die Lösungen umfassen insbesondere Talentakquise, monetäre Komponenten, Assessments, Nachfolge sowie Führungskräfteentwicklung. Korn Ferry wurde am 14. November 1969 gegründet und hat seinen Hauptsitz in California. Im abgelaufenen Quartal konnte der Umsatz um 69% gegenüber dem Vorjahresquartal gesteigert werden. Der EPS stieg von -0,58 auf 1,38 USD pro Aktie. Dank dieser fulminanten Zahlen konnten die Analystenschätzungen geschlagen werden und die Aktie stieg am Folgetag (08.09.) unter hohem Volumen um knapp 5% nach oben auf ein neues 52 Wochenhoch. Allerdings wurde die Aktie im Anschluss abverkauft. Mit einem KUV (2022) von 1,91 und einem KGV (2022) von 21 ist die Aktie nicht teuer. Seit Jahresbeginn hat die Aktie um 78% zugelegt und damit den S&P (+15%) deutlich geschlagen. Das Chartbild sieht konstruktiv aus. Die Aktie steht am 52 Wochenhoch trotz des schwachen Marktumfeldes. Der Weg ist frei, um auf ein neues 52 Wochenhoch auszubrechen.

Quelle: www.traderfox.com

Außerdem weist die Aktie 13/15 Punkte im Traderfox Qualitätscheck auf. Die nächsten Quartalszahlen sollen am 8. Dezember veröffentlicht werden. Abschließend ist noch anzumerken, dass Ende September CEO, CFO und CCO Aktien im Wert von knapp 2,3 Mio. USD verkauft haben.

Cross Country Healthcare – Personaldienstleister aus dem Gesundheitswesen elektrisierte die Märkte mit den letzten Quartalszahlen


Cross Country Healthcare (CCRN) ist auf die Bereitstellung von Personal- und Workforce-Management-Lösungen im Gesundheitswesen spezialisiert. Das Unternehmen wurde 1986 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Florida. Die Marktkapitalisierung beläuft sich auf 830 Mio. USD. Im abgelaufenen Quartal konnte der Umsatz um 53% gegenüber dem Vorjahresquartal gesteigert werden. Der EPS stieg von -0,39 auf 0,32 USD pro Aktie. Hiermit wurden die Konsensschätzungen übertroffen. Die Aktie schoss am Folgetag (05.08.) unter hohem Volumen nach oben und beendete den Handelstag 25% höher. Damit stieg sie auf ein neues 52 Wochenhoch. Mit einem KUV (2021) von 0,65 und einem KGV (2021) von 14,41 ist die Aktie günstig bewertet. Seit Jahresbeginn hat die Aktie um 150% zugelegt und damit den S&P (+15%) deutlich outperformt. Das Chartbild sieht sehr konstruktiv aus. Die Pivotal Price Line, die sich aufgrund der fantastischen Quartalszahlen Anfang August bildete, wurde nicht mehr unterschritten und es kam zu Anschlusskäufen. Die Aktie steht am 52 Wochenhoch trotz der Marktschwäche und könnte jeden Tag nach oben ausbrechen. Die nächsten Quartalszahlen sollen am 03. November veröffentlicht werden.

Quelle: www.traderfox.com


Bildherkunft: AdobeStock_119910257