aktien Magazin

Agora – Profiteur der Virtualisierung und der Clubhouse Beliebtheit mit 60% Wachstum

Aktienanalysen Marius Müllerhoff 1.365 Leser

Liebe Leser,

das chinesische Unternehmen Agora (API) ist ein API-basiertes Echtzeit-Kommunikationsunternehmen, das Live-Video- und Sprach-Engagements in großem Maßstab (d.h. eine sehr hohe Anzahl an Usern) ermöglicht. Es ist ein Pioneer in diesem Bereich. Die Aktien des Unternehmens sind seit August 2020 an der Nasdaq gelistet. Das (erwartete) Umsatzwachstum liegt bei knapp 60% p.a. (CAGR 2018-2022). Agora hat in den vergangenen Wochen größere Aufmerksamkeit erhalten u.a. dank Clubhouse, einer seiner Hauptkunden. Clubhouse hat mit seiner Drop-In-Plattform für Audio-Chats in sogenannten „Rooms“ im Rahmen des Booms des online retail Investierens einen signifikanten Beliebheitsanstieg verzeichnet. Die Aktien von Agora sind daraufhin unter hohem Volumen von 60 USD auf 110 USD seit Anfang Februar nach oben geschossen. Die nächsten Quartalszahlen sind für den 22.02.2021 angesetzt. Die Aktie steht auf meiner Watchlist.

Quelle: www.traderfox.com

Agora – 75% Umsatz in China, 60% Wachstumsrate, KUV von 36


Agora, das aktuell eine Marktkapitalisierung von 8,87 Mrd. USD aufweist, wurde 2013 in China gegründet und hat seinen Hauptsitz in Shanghai. Das Wort Agora stammt aus dem antiken Griechenland. Es bezeichnet den zentralen Markt- und Versammlungsplatz einer Stadt. Zur damaligen Zeit war die Agora eine wichtige gesellschaftliche Institution und ein bedeutendes Merkmal einer Stadt. Diese Analogie haben sich die Gründer von Agora vermutlich zunutze gemacht. Denn bei dem Unternehmen handelt sich um eine plattform-as-a-service Company, die Echtzeitkommunikation für Millionen von Benutzern - und zwar gleichzeitig - ermöglicht (also nicht nur für ein paar User bei Skype oder Facetime). So wie im antiken Griechenland die Bewohner einer Stadt auch zu hunderten/tausenden gleichzeitig auf den zentralen Markt- und Versammmlungsplatz (Agora) strömten. Technisch gesehen ist diese simultane realtime Kommunikation herausfordernd. Daher haben viele Unternehmen nicht die Zeit und die Kapazität so eine Technologie inhouse nur für sich zu entwickeln. Sie greifen auf Agor’s Kompetenz zurück. Das Unternehmen erwirtschaftet gut 75% seines Umsatzes in China, vor allem im Online Education Bereich. Agora ist aktuell noch nicht profitabel, kann aber ein Umsatzwachstum von 60% p.a. aufweisen (CAGR 2018-2022). Das KUV (2022) liegt aktuell bei 36. Eine sportliche Bewertung. Die EK-Quote liegt bei 96%. Agora hat auch einen Unternehmensstandort im Silicon Valley. Die letzten Quartalszahlen am 16.11.2021 konnten die Anleger nicht überzeugen. Die Aktie brach um -10% ein.

Quelle: https://aktie.traderfox.com/US00851L1035/XNAS/agora/data

Online Education und Clubhouse sind aktuell die Katalysatoren


Seit Mitte Januar sind die Aktien von Agora von 39 USD auf 107 USD nach oben geschossen. Dies liegt erstens daran, dass es Mitte Januar im nördlichen China zu einem neuen Aufkeimen von Covid19-Fällen kam. Peking hat daraufhin etliche Schulen schließen lassen. Als Anbieter von Online Education Technologien erwartet der Markt, dass Agora stark von dieser Situation profitieren sollte. Es kam zu einem erste Pivotal News Point, der die Aktie von 39 USD auf 60 USD beförderte. Zweitens profitiert Agora von der massiven Nachfrage bzw. der Beliebtheit der Clubhouse App. Dies ist eine invite-only und audio-only App, bei der man in sogenannten „Rooms“ eintreten und sich Gespräche anhören sowie aktiv teilnehmen kann (im Unterschied zu einem Podcast, den man nur passiv konsumiert). Clubhouse-Members nutzen die App vor allem für Business- sowie Weiterentwicklungszwecke. Aktuell ist Clubhouse nur für iOS verfügbar. Agora hat die Echtzeit-Engagement-Lösungen für Clubhouse entwickelt. Mit dem starken Anstieg von Clubhouse Userbase innerhalb weniger Wochen (es ist die Rede von unter 100,000 Usern auf 3 Mio. Usern), werden auch die Umsätze von Agora stark ansteigen. Diese Umsatz- und Ergebnisanstiege sind vermutlich von den Analysten noch nicht in den aktuellen Schätzungen berücksichtigt worden. Es könnte sich ein neuer Bewertungsansatz ergeben. Nicht zuletzt befindet sich Agora unter den Top Ten des ARK-W ETFs. Unternehmen dieses ETFs kommen aus den Bereichen Cloud Computing, Cyber Security, Big Data, Mobile Technologies, Blockchain und eben Social Platforms wie einige Kunden von Agora.

Was lässt sich abschließend sagen?


Agora hat kürzlich an Aufmerksamkeit gewonnen, vor allem dank seines Kunden Clubhouse, der beträchtliche Zuwachsraten seiner Userzahlen vorlegen kann. Agora bietet einen plattformunabhängigen Weg, das Thema der Virtualisierung zu spielen. Mit einem KUV (2022) von 36 ist das Unternehmen bereits üppig bewertet. Auch werden Kunden Multi-Sourcing betreiben oder volumenabhängige Rabatte einfordern. Das geschätzte Umsatzwachstum von 60% p.a. (CAGR 2018-2022) ist beeindruckend; es könnte sogar deutlich übertroffen werden. Dann würde sich die aktuelle hohe Bewertung relativieren Die nächsten Quartalszahlen werden am 22.02.2021 präsentiert. Ich bin gespannt und setze mir die Aktie auf meine Watchlist.


Bildherkunft: AdobeStock: 277873387