aktien Magazin

Chartanalyse Amazon: Die Marke von 200 Millionen Prime-Kunden wurde geknackt - folgt nun auch der Chart-Breakout?

Artikel, Chartanalysen Wolfgang Zussner 1.163 Leser

Hallo Trader und Investoren, 

heute möchte ich euch ein Update zur Aktie von Amazon geben. Der Internet-Gigant ist mit über 1,6 Billionen USD an der Börse bewertet.

Über Amazon berichte ich hier auf aktien-mag laufend. Zuletzt im November letzten Jahres, wo es ebenfalls um die Steigerung der Prime-Abos ging.

200 Millionen Prime-Kunden

Amazon hat die Marke von 200 Millionen Kunden in seinem Abo-Dienst Prime geknackt. Gründer Jeff Bezos hat den Meilenstein am Donnerstag in seinem jährlichen Brief an die Aktionäre bekanntgegeben. Vor drei Jahren erfolgte der Sprung über die Schwelle von 100 Millionen Prime-Kunden. 

Amazon Prime-Kunden bekommen für eine Abo-Gebühr kostenlose Lieferung und Zugang unter anderem zu Amazons Videostreaming-Dienst. Sie sind damit ein wichtiger Faktor für das Geschäft des weltgrößten Online-Händlers.

Der beste Arbeitgeber der Welt

Zuletzt geriet Amazon wegen schlechter Arbeitsbedingungen in den Mittelpunkt. Kritik gab es unter anderem daran, dass Amazons Lieferfahrer unterwegs oft in Flaschen pinkeln - was Amazon erst bei Twitter bestritt und dann einräumte.

Seitens der Gewerkschaft in den USA, gab es Bemühungen die Mitarbeiter auf ihre Seite zu bringen. In der Abstimmung im US-Bundesstaat Alabama erteilten die Beschäftigten der Gewerkschaft aber eine Absage. 

Auch sollen 94 Prozent der Beschäftigten in Logistikzentren in Umfragen angegeben haben, dass sie Amazon einem Freund als Arbeitsplatz empfehlen würden. Bezos verteidigte ausführlich den Umgang mit den Mitarbeitern bei Amazon, räumte aber auch ein, dass man sich besser um die Mitarbeiter kümmern möchte. 

Bezos schrieb, „Amazon ist auf der Vision aufgebaut worden, die Kunden immer in den Mittelpunkt zu stellen.“ Dies will er nun ergänzen und teilte mit: „Wir werden der beste Arbeitgeber der Welt und der sicherste Arbeitsplatz der Welt sein."

Dies war der letzte Aktionärsbrief von Bezos als Konzernchef. Im dritten Quartal will er den Posten an den bisherigen Cloud-Chef Andy Jassy übergeben und danach vom Verwaltungsrat aus die Strategie mitbestimmen.

Aktien Qualitäts-Check

Im Qualitäts-Check auf aktie.traderfox.com  erhält Amazon 15 von 15 möglichen Punkten.



Der E-Commerce-Spezialist weist ein durchschnittliches Umsatzwachstum von 29,26% in den letzten 5 Jahren, sowie ein EPS-Wachstum von 101,61% aus. Die Aktie legte im Durchschnitt der letzten 10 Jahre um 34,23% jährlich zu.



Im Wachstums-Check bekommt Amazon 11 von 15 Punkten.



Der saisonale Verlauf im April würde ein positives Szenario unterstützen. Die Aktie ist aber in den letzten Tagen bereits stark gestiegen.

Fazit

Ob es Amazon trotz des starken Wettbewerbs tatsächlich gelingt, der beste Arbeitgeber der Welt zu werden, wird sich zeigen. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird es Bezos aber auch als Mitglied des Verwaltungsrates gelingen, die Anzahl der Prime-Kunden weiter zu erhöhen.

Sehen wir uns nun den Tageschart von Amazon (AMZN) an:



Die Amazon-Aktie ist nach einer starken Anzugsphase im April, wieder an der Abwärtstrendlinie angekommen. Der Breakout scheiterte aber erst einmal. Wenn sich der Kurs nun auf hohem Niveau stabilisieren kann, stehen die Chancen besser, dass der nächste Ausbruchsversuch gelingen könnte. Damit ich über diesen möglichen Breakout sofort informiert werde, habe ich mir einen Alarm bei rund 3.430 USD direkt in den Chart gelegt.

Das TraderFox System informiert mich zuverlässig in Echtzeit per Push Notifications am Handy oder per E-Mail, sollte die Alarmlinie durchbrochen werden.

Liebe Trader und Investoren, ich wünsche euch noch viele erfolgreiche Trades und Investments.



Bis zur nächsten spannenden Story,

Wolfgang Zussner

Verwendete Tools:

TraderFox Trading-Desk: https://www.traderfox.com

Aktien-Terminal: https://aktie.traderfox.com

Aktien-Vergleich: https://viz.traderfox.com/aktien-vergleiche

Tipp: Registriert euch kostenlos auf https://www.traderfox.de für das TraderFox Trading-Desk, um Kursalarme im Chart einzurichten und diese dann per Email oder per Push-Notification zu erhalten.

Haftungsausschluss:

Dieser Text/Video dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informationsangeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen.

Hinweis nach WPHG §34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:

Der Autor handelt regelmäßig mit den erwähnten Wertpapieren und besitzt eventuell Positionen in den genannten Wertpapieren.