aktien Magazin

Chartanalyse Amazon: Startet die Aktie des Sensenmanns des stationären Handels jetzt durch?

Artikel, Chartanalysen Wolfgang Zussner 1.574 Leser

Hallo Trader und Investoren, 

heute möchte ich euch ein Update zur Aktie von Amazon geben. Der Internet-Gigant ist mit 1,7 Billionen USD an der Börse bewertet.

Während die US-Indizes immer neue Höchststände erreichen, tritt das Amazon-Papier trotz vieler neuer geplanten Aktivitäten auf der Stelle. 

Eröffnung eigener Kaufhäuser in den USA

Der weltgrößte Onlinehändler will in den USA laut Medienberichten größere Ladengeschäfte im Stil von Kaufhäusern eröffnen. Die ersten Filialen sollen in Kalifornien und Ohio an den Start gehen. Ganz überraschend wäre dieser Schritt nicht, denn Amazon ist zwar als Allesverkäufer im Internet groß geworden, mischt aber schon seit einigen Jahren auch im klassischen Einzelhandel mit. 

Der von Jeff Bezos gegründete Konzern betreibt unter Marken wie Amazon Fresh und Amazon Go Läden für Lebensmittel und hat auch kleinere Geschäfte für Bücher und andere Produkte. Außerdem gehört Amazon die US-Bio-Supermarktkette Whole Foods. Durch größere Ladengeschäfte könnte Amazon seine Angebote auch stärker außerhalb des Internets präsentieren.

Eigener Quantencomputer

Amazon ist auch der weltgrößte Cloud-Computing-Anbieter und arbeitet derzeit an einem eigenen Quantencomputer. Mit dem Konzept der Quantencomputer reagiert die Cloud-Sparte AWS auf die Tatsache, dass die bislang übliche Entwicklung von Hochleistungscomputern an ihre physikalischen Grenzen stößt. 

Einstieg in den Versicherungsmarkt

Der Online-Versandhändler steht auch vor einem Einstieg in den Versicherungsmarkt. Das Unternehmen hat dafür den Amazon Insurance Accelerator ins Leben gerufen. Amazon will es den Kunden in Zukunft erleichtern, ihre Ansprüche gegenüber den Verkäufern geltend zu machen und greift direkt in die Haftpflichtversicherung der Händler ein. 

Erhalten Kunden in Zukunft über den Marktplatz des Online-Händlers von Drittanbietern ein fehlerhaftes Produkt, das Schäden verursacht oder jemanden verletzt, können die Geschädigten direkt auf Amazon zukommen. Den Händlern werden künftig genau solche Versicherungen über den Amazon Insurance Accelerator angeboten. 

Erweiterungen des Angebots, beispielsweise auf Policen für Privatkunden oder Unternehmen außerhalb des Haftschutzbereichs, könnten die nächste Stufe des Versicherungsangebotes sein. 

Aktien Qualitäts-Check

Im Qualitäts-Check auf aktie.traderfox.com  erhält Amazon 14 von 15 möglichen Punkten.

Der Online-Spezialist weist ein durchschnittliches Umsatzwachstum von 29,26% in den letzten 5 Jahren, sowie ein EPS-Wachstum von 101,61% aus. Die Aktie legte im Durchschnitt der letzten 10 Jahre um 32,15% jährlich zu.

Im Wachstums-Check bekommt Amazon 12 von 15 Punkten. Hier kommt der Punkte Abzug von der aktuell fehlenden Performance der Aktie. 

Rückenwind könnte die Aktie durch die starke historische saisonale Kursentwicklung im September bekommen.

Fazit

Bei Amazon passt die Story und die Kursentwicklung nicht zusammen. Der Konzern hat auch außerhalb seines Kerngeschäftes noch viel Potenzial.

Die Skalierung gehört zu den Grundprinzipien des Online-Riesen und wird auch zukünftig weitere Geschäftsbereiche nach vorne bringen.

Sehen wir uns nun den Wochenchart von Amazon (AMZN) an:

Nachdem die Aktie im letzten Jahr über der 20-Wochenlinie nach oben gelaufen ist, folgte eine Seitwärtsphase, welche bis heute anhält. Eine ähnliche Phase durchlief das Papier des E-Commerce-Giganten auch 2018/2019, bevor die letzte Performance-Phase startete. Es ist gut möglich, dass wir nach einer Verschnaufpause nach dem ersten Breakoutversuch wie Anfang letzten Jahres, in Folge den Ausbruch aus der Range sehen könnten.

Liebe Trader und Investoren, ich wünsche euch noch viele erfolgreiche Trades und Investments, sowie ein erholsames Wochenende.

Bis zur nächsten spannenden Story,

Wolfgang Zussner

Verwendete Tools:

TraderFox Trading-Desk: https://www.traderfox.com

Aktien-Terminal: https://aktie.traderfox.com

Aktien-Vergleich: https://viz.traderfox.com/aktien-vergleiche

Tipp: Registriert euch kostenlos auf https://www.traderfox.de für das TraderFox Trading-Desk, um Kursalarme im Chart einzurichten und diese dann per Email oder per Push-Notification zu.

Haftungsausschluss:

Dieser Text/Video dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informationsangeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen.

Hinweis nach WPHG §34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:

Der Autor handelt regelmäßig mit den erwähnten Wertpapieren und besitzt eventuell Positionen in den genannten Wertpapieren.