aktien Magazin

Chartanalyse Avery Dennison: Der Spezialist für Etiketten profitiert von der aufstrebenden Mittelschicht in den Schwellenländern!

Artikel, Chartanalysen Wolfgang Zussner 211 Leser

Hallo Trader und Investoren, 

heute möchte ich euch auf die Aktie von Avery-Dennison aufmerksam machen. Der Spezialist für Selbstklebematerialien ist mit über 17 Mrd. USD an der Börse bewertet.

Avery Dennison ist ein führender Hersteller von druckempfindlichen Klebstoffen, Klebebändern, Oberflächenlösungen, Labels für die Bekleidungsbranche und für die Bereiche Automobil, Industrie, Medizin und Gebrauchsgüter. 

Quelle: https://www.averydennison.com/en/home.html

Die druckempfindlichen Klebstoffe und Klebebänder aus dem Hause Avery Dennison werden in der Weiterverarbeitung bedruckt und geprägt. Eingesetzt werden diese unter anderem im Straßenverkehr auf Schildern oder auf der Fahrbahn, als Klebeetiketten für CDs oder im Büro, als Preisetiketten im Einzelhandel sowie bei der Herstellung von Pflastern und Kompressen. 

Quelle: https://www.averydennison.com/en/home/technologies.html

In Deutschland ist der Konzern seit der Übernahme von Zweckform 1998 als Avery Zweckform bekannt.

Q2-Zahlen und Gewinnausblick-Erhöhung

Avery Dennison meldete im zweiten Quartal ein Umsatzwachstum von 37,5% gegenüber dem Vorjahr auf 2,10 Milliarden USD und schlug damit den Analystenkonsens von 1,88 Milliarden USD. Der gemeldete Umsatz für das Segment Etiketten und grafische Materialien stieg um 25% auf 1,4 Milliarden USD. Retail Branding and Information Solutions stieg um 80% auf 529 Millionen USD. Industrie- und Gesundheitsmaterialien stieg um 49% auf 197 Millionen USD. 

Das bereinigte EPS von 2,25 USD übertraf den Analystenkonsens von 2,05 USD. Der Bruttogewinn stieg um 50,5% auf 576,3 Millionen USD. Avery verzeichnete eine operative Marge von 12,8%. 

Das Unternehmen erhöhte den bereinigten EPS-Ausblick für das Geschäftsjahr 2021 auf 8,65 USD bis 8,95 USD von zuvor 8,40 USD bis 8,80 USD gegenüber dem Analysten-Konsens von 8,69 USD.

Steigende Nachfrage nach Spezialetiketten  

Für den Konzern ist der Bereich Forschung und Entwicklung von essenzieller Bedeutung. Ein Forschungszentrum mit insgesamt zwölf integrierten Laboren und einer State-of-the-Art-Technologielandschaft befindet sich in Kunshan, China.

Quelle: https://rfid.averydennison.com/en/home.html

Avery wird weiterhin von seinen schnell wachsenden hochwertigen Produktkategorien wie Spezialetiketten und RFID-Etiketten profitieren. Weiters konzentriert sich Avery Dennison auf Investitionen in digitale Identifikationstechnologien.

Das Etiketten-Unternehmen erlebt inmitten der Pandemie eine steigende Nachfrage nach der Kennzeichnung von Verbrauchsgütern wie Lebensmitteln, Getränken, Haushalts- und Körperpflegeprodukten. Es ist auch eine Verlagerung der Etikettiertechnologie auf druckempfindliche Materialien zu erkennen, welche das Wachstum des Unternehmens weiter vorantreiben sollte. 

Aktien Qualitäts-Check

Im Qualitäts-Check auf aktie.traderfox.com  erhält Avery 12 von 15 möglichen Punkten.

Der Spezialist für Etiketten weist ein durchschnittliches Umsatzwachstum von 3,16% in den letzten 5 Jahren, sowie ein EPS-Wachstum von 17,25% aus. Die Aktie legte im Durchschnitt der letzten 10 Jahre um 22,99% jährlich zu.

Fazit

Langfristig wird insbesondere die steigende Nachfrage aus den Schwellenländern das Wachstum von Avery weiter vorantreiben. Aufgrund der aufstrebenden Mittelschicht, gibt es bereits jetzt einen Nachfrageschub nach verpackten Waren, welche auch ausgezeichnet werden müssen. 

Sehen wir uns nun den Tageschart von Avery Dennison (AVY) an:

Die Aktie lief von Februar bis Juni über der 50-Tagelinie nach oben. Danach folgte eine Seitwärtsphase. Mit der Veröffentlichung der Q2-Zahlen konnte der gleitende 50-Tagedurchschnitt, der im Juni unterschritten wurde, wieder zurückerobert werden. Es hat sich eine kurze Base ausgebildet, aus der gestern ein Breakout erfolgte. Wenn die Aktie weitere Stärke zeigt, möchte ich sofort informiert werden. Dazu habe ich mir über der Kerze von gestern, bei 218,55 USD einen Alarm direkt in den Chart gelegt.

Das TraderFox System informiert mich zuverlässig in Echtzeit per Push Notifications am Handy oder per E-Mail, sollte die Alarmlinie durchbrochen werden.

Liebe Trader und Investoren, ich wünsche euch noch viele erfolgreiche Trades und Investments.

Bis zur nächsten spannenden Story,

Wolfgang Zussner

Verwendete Tools:

TraderFox Trading-Desk: https://www.traderfox.com

Aktien-Terminal: https://aktie.traderfox.com

Aktien-Vergleich: https://viz.traderfox.com/aktien-vergleiche

Tipp: Registriert euch kostenlos auf https://www.traderfox.de für das TraderFox Trading-Desk, um Kursalarme im Chart einzurichten und diese dann per Email oder per Push-Notification zu erhalten.

Haftungsausschluss:

Dieser Text/Video dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informationsangeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen.

Hinweis nach WPHG §34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:

Der Autor handelt regelmäßig mit den erwähnten Wertpapieren und besitzt eventuell Positionen in den genannten Wertpapieren.