aktien Magazin

Chartanalyse Home Depot: Die Baumarkt-Aktie ist ein Dauerläufer, welcher in keinem Portfolio fehlen sollte!

Artikel, Chartanalysen Wolfgang Zussner 940 Leser

Hallo Trader und Investoren, 

heute möchte ich euch ein Update zur Aktie von Home Depot geben. Der Baumarkt-Gigant ist mit über 405 Mrd. USD an der Börse bewertet.

Die Aktie des US-Baumarktunternehmens gehört zu den Dauerläufern an der Börse. Zuletzt hatte ich im September diesen Jahres über Home Depot hier auf aktien-mag berichtet.

Bildquelle: https://www.homedepot.com

Seit Beginn der Pandemie geben die Menschen ihr Geld unter anderem dafür aus, ihre eigenen vier Wände zu verschönern. 

Q3-Zahlen über den Erwartungen

Der Umsatz von 36,8 Milliarden USD lag im dritten Quartal um 9,8% über dem Vorjahreswert und übertraf auch die durchschnittliche Analystenprognose von 34,87 Milliarden USD um 5,6%. Das verwässerte Ergebnis pro Aktie von 3,92 USD war um 23,3% höher als im Vorjahreszeitraum. Die Prognose der Analysten von 3,41 USD wurde um 15% übertroffen.

Im dritten Quartal in Folge übertraf der Umsatz der professionellen Kunden das Do-It-Yourself-Segment. Zuvor hielten sich die Verbraucher bei komplexeren Projekten aufgrund der Pandemie-Unsicherheit zurück, weil sie sich nicht wohl fühlten, Außenstehende in ihre Häuser zu lassen. Fast die Hälfte des Umsatzes von Home Depot stammt aber mittlerweile von Profis. 

Die durchschnittliche Bonsumme stieg aufgrund der Inflation in einer Reihe von Produktkategorien und legte in Summe um 12,9% zu. Die operative Marge von Home Depot betrug 15,7% und ist höher, als die des Rivalen Lowe's, weil Home Depot ein größeres Pro-Geschäft mit professionellen Auftragnehmern hat. Diese kaufen häufiger ein und geben mehr aus, was zu einer höheren Rendite beiträgt. 

Bildquelle: https://www.homedepot.com/c/professional_contractor

Die Big-Ticket-Transaktionen (Einkäufe ab 1.000 USD) sind im Jahresvergleich um 18% gestiegen. Dieses Wachstum deutet darauf hin, dass Home Depot weiter das bevorzugte Ziel der Profis bleiben wird.

Steigende Haus- und Wohnungspreise

Einer der wichtigsten Trends, der das Geschäft von Home Depot ankurbelt, ist aber der Anstieg der Eigenheimpreise. Die Popularität von Remote-Work hat viele Amerikaner veranlasst, ihre Lebenssituation neu zu bewerten. Steigende Preise lassen die Verbraucher die Renovierungsprojekte als Investitionen betrachten. Auch wenn die Zinssätze in naher Zukunft erhöht werden, werden diese immer noch auf historischen Tiefstständen sein und sich dadurch nur gering auf das Geschäft von Home Depot auswirken.

Aktien Qualitäts-Check

Im Qualitäts-Check auf aktie.traderfox.com  erhält Home Depot 14 von 15 möglichen Punkten.

Das Baumarkt-Unternehmen weist ein durchschnittliches Umsatzwachstum von 8,34% in den letzten 5 Jahren, sowie ein EPS-Wachstum von 16,89% aus. Die Aktie legte im Durchschnitt der letzten 10 Jahre um 24,93% jährlich zu.

Die geschätzte Dividendenrendite für 2022E liegt bei 1,7%. Das durchschnittliche Dividendenwachstum der letzten 5 Jahre lag bei 20,5%. Mit einer durchschnittlichen Ausschüttungsquote von 48,36% in den letzten drei Jahren, bleibt noch viel Raum, um die Dividende in Zukunft weiter zu erhöhen. 

Im Dividendenadel-Scoring bekommt Home Depot die volle Punktezahl. 

Fazit

Durch stetig steigende Umsätze und Gewinne, hat Home Depot seine Dauerläuferqualitäten bereits unter Beweis gestellt. Die bereits seit längerer Zeit boomende US-Heimwerkerbranche hat das Unternehmen zu einem grundlegenden Teil der US-Wirtschaft gemacht, welches man für sein Portfolio berücksichtigen sollte. 

Sehen wir uns nun den Tageschart von Home Depot (HD) an:

Die Aktie tendierte bis Oktober eher seitwärts. Vor der Veröffentlichung der Q3-Zahlen sahen wir einen steilen Anstieg, in dessen Folge sich eine Base bildete. Diese wurde nach der Veröffentlichung der Earnings sprunghaft nach oben verlassen. Nachdem das Baumarkt-Papier Anfang Dezember ein neues Rekordhoch erreichte, sehen wir nun den Rücksetzer zur 50-Tagelinie, und die Aktie ist dabei, das GAP zu schließen. Es ist gut möglich, dass die Anleger auf diesem Niveau bereits wieder zugreifen.

Das TraderFox System informiert mich zuverlässig in Echtzeit per Push Notifications am Handy oder per E-Mail, sollte die Alarmlinie durchbrochen werden.

Liebe Trader und Investoren, ich wünsche euch noch viele erfolgreiche Trades und Investments, sowie einen erholsamen Sonntag Abend.

Bis zur nächsten spannenden Story,

Wolfgang Zussner

Verwendete Tools:

TraderFox Trading-Desk: https://www.traderfox.com

Aktien-Terminal: https://aktie.traderfox.com

Aktien-Vergleich: https://viz.traderfox.com/aktien-vergleiche

Tipp: Registriert euch kostenlos auf https://www.traderfox.de für das TraderFox Trading-Desk, um Kursalarme im Chart einzurichten und diese dann per Email oder per Push-Notification zu.

Haftungsausschluss:

Dieser Text/Video dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informationsangeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen.

Hinweis nach WPHG §34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:

Der Autor handelt regelmäßig mit den erwähnten Wertpapieren und besitzt eventuell Positionen in den genannten Wertpapieren.