aktien Magazin

Chartanalyse Home Depot: Professionelle Kunden treiben das Geschäft des Baumarkt-Giganten an!

Artikel, Chartanalysen Wolfgang Zussner 747 Leser

Hallo Trader und Investoren, 

heute möchte ich euch ein Update zur Aktie von Home Depot geben. Der Baumarkt-Gigant ist mit über 348 Mrd. USD an der Börse bewertet.

Hohe Nachfrage nach Heimwerkerprodukten

Die hohe Nachfrage nach Produkten zum Heimwerken, gibt der US-Baumarktkette weiterhin Auftrieb. Im zweite Quartal verzeichnete der Konzern deutliche Zuwächse beim Umsatz und Gewinn.

Quelle: https://www.handelsblatt.com/unternehmen/handel-konsumgueter/hoehere-nachfrage-us-baumarktkette-home-depot-legt-in-der-coronakrise-zu/26105222.html?ticket=ST-739651-d2Xy0psezS9J4SuiFmpH-ap6

Home Depot konnte zum ersten Mal in der Firmengeschichte einen Quartalsumsatz von mehr als 40 Milliarden USD erwirtschaften.



Beeindruckendes zweites Quartal 

Der Umsatz legte im zweiten Jahresviertel im Vergleich zum Vorjahr um mehr als 8 Prozent auf 41,1 Milliarden USD zu. Auf vergleichbarer Basis betrug der Zuwachs konzernweit immer noch respektable 4,5 Prozent.



Analysten hatten mit weniger Umsatz gerechnet, und auch beim Ergebnis schnitt Home Depot besser ab als erwartet. Unter dem Strich wuchs der Gewinn um rund 11 Prozent auf 4,8 Milliarden USD. Eine Prognose für das Jahr 2021 gab das Management aber weiterhin nicht ab.

Home Depot verzeichnete massiven Nachfragespitzen, als die Pandemie zum ersten Mal die Wirtschaft erreichte. Die Verbraucher konzentrierten sich im letzten Sommer zunehmend auf Renovierungsprojekte. 

Trotzdem war Home Depot in der Lage, auch gegenüber diesem starken Vorjahr, sein Ergebnis weiter auszubauen. Dies macht den Gewinn von Home Depot um so beeindruckender. 

Hoher Anteil an professionelle Kunden

Während der Hochzeit der Pandemie stellten die Menschen größere Renovierungsprojekte zurück, weil sie die finanziellen Auswirkungen nicht abschätzen konnten und auch keine Außenstehenden in ihren vier Wänden haben wollten. Dies hat sich in den letzten sechs Monaten aber geändert. Das Geschäft mit den professionellen Kunden hat sich mehrere Quartale in Folge verstärkt, und konnte nun zum ersten Mal seit Beginn der Pandemie die Do-it-yourself-Kunden übertreffen.

Home Depot erzielt rund 45% seines Umsatzes mit professionellen Kunden. Diese Kundengruppe ist sehr begehrt, da sie zuverlässiger ist als die Privatkunden und auch mehr ausgibt. Das Wachstum der Käufe, welche über 1.000 USD ausmachen, wuchs um 24%. 

Das Geschäfte mit den Fachleuten hat zu höheren Margen für Home Depot geführt. Im letzten Quartal betrug die Nettogewinnmarge von Home Depot 11,7%. Da das Unternehmen in den letzten drei Monaten einen Umsatz von mehr als 41 Milliarden USD erzielt hat, zeigen auch winzige Margenverbesserungen tiefgreifende Auswirkungen auf die Rentabilität.

Aktien Qualitäts-Check

Im Qualitäts-Check auf aktie.traderfox.com  erhält Home Depot 14 von 15 möglichen Punkten.

Der Spezialist für Heimwerkerbedarf weist ein durchschnittliches Umsatzwachstum von 8,34% in den letzten 5 Jahren, sowie ein EPS-Wachstum von 16,89% aus. Die Aktie legte im Durchschnitt der letzten 10 Jahre um 26,29% jährlich zu.

Fazit

Die Konsumenten sind jetzt wieder bereit, komplexere Projekte zur Renovierung ihrer Häuser in Angriff zu nehmen, welche zuvor auf Eis gelegt wurden. Dieses Entwicklung steigert die Aussichten von Home Depot deutlich.

Sehen wir uns nun den Tageschart von Home Depot (HD) an:

Nachdem die Aktie im Mai ein neues Allzeithoch erreicht hatte, wurde diese starke Bewegung korrigiert und führte die Kurse auch deutlich unter die 50-Tagelinie. Diese konnte in Folge aber rasch wieder zurückerobert werden und die Aktie nahm wieder Kurs in Richtung Allzeithoch. Nach der Veröffentlichung der Quartalszahlen eröffnete die Aktie mit einem Down-GAP. Im Bereich der 50-Tagelinie standen die Käufer aber wieder parat und die Bullen könnten nun den nächsten Angriff auf das Allzeithoch starten.

Liebe Trader und Investoren, ich wünsche euch noch viele erfolgreiche Trades und Investments, sowie einen erholsamen Sonntag.

Bis zur nächsten spannenden Story,

Wolfgang Zussner

Verwendete Tools:

TraderFox Trading-Desk: https://www.traderfox.com

Aktien-Terminal: https://aktie.traderfox.com

Aktien-Vergleich: https://viz.traderfox.com/aktien-vergleiche

Tipp: Registriert euch kostenlos auf https://www.traderfox.de für das TraderFox Trading-Desk, um Kursalarme im Chart einzurichten und diese dann per Email oder per Push-Notification zu.

Haftungsausschluss:

Dieser Text/Video dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informationsangeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen.

Hinweis nach WPHG §34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:

Der Autor handelt regelmäßig mit den erwähnten Wertpapieren und besitzt eventuell Positionen in den genannten Wertpapieren.