aktien Magazin

Chartanalyse Microsoft: Microsoft schlägt Amazon bei 10 Mrd. USD Pentagon Cloud-Auftrag!

Blog, Chartanalysen Wolfgang Zussner 269 Leser

Hallo Trader,

auf das starke Cloud-Geschäft des Windows-Konzerns habe ich hier auf aktien-mag.de bereits im August hingewiesen. Microsoft war neben Amazon einer der letzten beiden Kandidaten im Vergabeverfahren um den rund 10 Mrd. USD schweren „JEDI“-Auftrag des US-Verteidigungsministeriums. Nun hat das Pentagon Microsoft den Zuschlag gegeben, um eine moderne Cloud-Infrastruktur aufzubauen. Für Beobachter kam diese Entscheidung überraschend, weil Amazon Web Services über den größeren Cloud-Computing Anteil, langjährige Erfahrung in der Zusammenarbeit mit US-Behörden, und auch über die erforderliche höchste Sicherheitsstufe (Impact Level 6) verfügt. Mit dem JEDI-Projekt „Joint Enterprise Defense Infrastructure Cloud" übernimmt Microsoft den Aufbau eines Cloud-System für alle Teilstreitkräfte des US-Militärs. 

Es gibt auch Spekulationen das sich US-Präsident Donald Trump gegen Amazon und ihren Chef Jeff Bezos, der auch die Zeitung Washington Post besitzt, ausgesprochen haben soll. Eine illegale Einflussnahme auf das Vergabeverfahren soll es laut Aussagen des Pentagon nicht gegeben haben. Microsoft arbeitet bereits mit seiner HoloLens mit der US-Armee zusammen. Auch für einen weiteren milliardenschweren Cloud-Vertrag mit dem US-Verteidigungsministeriums, der die Office 365 Suite beinhaltet, wird Microsoft bereits als sicherer Gewinner gehandelt. Damit würde das US-Verteidigungsministerium die selben Enterprise-Cloud-Funktionen bekommen, über die große kommerzielle Unternehmen bereits verfügen. 

Eine hochgradig vernetzte Cloud-Lösung ist für datenintensive Kämpfe unerlässlich. Erkenntnisse und Ergebnisse zu Operationen können ihr Potential nicht auf Servern und in Netzwerken entfalten, diese müssen auch an der Front verfügbar sein. Der Vertrag ist der größte IT-Auftrag in der Geschichte des US-Militärs und hat eine Obergrenze von 10 Mrd. USD über eine Laufzeit von 10 Jahren. Fix vereinbart wurde zunächst rund 1 Mrd. USD innerhalb von 2 Jahren. Bereits am 23. Oktober konnte Microsoft in seinem ersten Finanzquartal 2020 mit 14% Umsatzwachstum und 21% Gewinnwachstum zum Vorjahreszeitraum die Analystenschätzungen übertreffen. 

Sehen wir uns nun den Tageschart von Microsoft (MSFT) an:

microsoft-271019-tf

Die Aktie läuft seit August seitlich und notiert aktuell knapp unter ihrem Allzeithoch das sich bei 142,37 USD befindet. Es hat sich eine mittelfristige Base ausgebildet. Der Kurs befindet sich über dem GD 50, es baut sich Spannung auf, die sich bald entladen sollte. Damit ich sofort informiert werde, wenn die Microsoft-Aktie nach oben ausbricht, lege ich mir bei 142,40 USD einen Alarm direkt in den Chart. 

Das TraderFox System informiert mich zuverlässig in Echtzeit per Push Notifications am Handy oder per E-Mail, sollte die Alarmlinie nach oben durchbrochen werden.

Liebe Trader, ich wünsche euch noch viele erfolgreiche Trades.



Bis zur nächsten spannenden Story wünsche ich euch noch einen schönen Sonntag,

Wolfgang Zussner

Tipp: Registriert euch kostenlos auf https://www.traderfox.de für das TraderFox Trading-Desk, um Kursalarme im Chart einzurichten und diese dann per Email oder per Push-Notification zu erhalten.