aktien Magazin

Chartanalyse Netflix: Content ist King bei diesem Stay-at-Home Profiteur!

Artikel, Chartanalysen Wolfgang Zussner 661 Leser

Hallo Trader und Investoren, 

heute möchte ich euch ein Update zur Aktie von Netflix geben. Der Streaming-Pionier ist mit über 266 Mrd. USD an der Börse bewertet.

Wachstum hinter den Erwartungen 

Die Filme und Serien des Streaming-Anbieters begeistern nach wie vor Jung und Alt. Ein Nachlassen der Pandemie-Beschränkungen ließ aber den Streaming-Pionier langsamer wachsen. Nach den monatelangen Einschränkungen im Zuge der Corona-Krise haben die Menschen den Sommer und Herbst genutzt, um anderen Freizeitaktivitäten nachzugehen. Dieser Corona-Effekt betrifft fast alle Streaming-Angebote.

Im November enttäuschte der Konkurrent Disney beim Wachstum des wichtigen Streaming-Geschäfts. Im Videodienst Disney+ kamen angesichts mangelnder Film- und Serienhits lediglich 2,1 Millionen Abos hinzu, was deutlich hinter den Erwartungen lag. 

Stay-at-Home Gewinner

Sollten die Ausgangsbeschränkungen durch Omikron weiter verschärft werden, bietet sich Netflix als klassischer Stay-at-Home-Titel an. Netflix war bereits am Montag einer der wenigen Gewinner Titel des S&P 500, während der breite Markt zurückging.

Bildquelle: https://www.gala.de/lifestyle/trends/netflix--neue-funktion-fuer-alle-kunden-22436026.html

Die Befürchtungen, dass die Verbreitung der Omicron-Variante zu schärferen Geschäfts- und gesellschaftlichen Beschränkungen führen könnten, nehmen weiter zu. Der Streaming-TV-Riese würde abermals davon profitieren, wenn aufgrund der steigenden Covid-Fälle aufgrund der Omicron-Variante des Virus wieder mehr Menschen zu Hause bleiben müssten.

Aktien Qualitäts-Check

Im Qualitäts-Check auf aktie.traderfox.com  erhält Netflix 14 von 15 möglichen Punkten.

Der Streaming-Spezialist weist ein durchschnittliches Umsatzwachstum von 29,82% in den letzten 5 Jahren, sowie ein EPS-Wachstum von 84,86% aus. Die Aktie legte im Durchschnitt der letzten 10 Jahre um 49,84% jährlich zu.

Die historische Saisonalität der Kursentwicklung zeigt im Jänner den mit Abstand besten Performance-Monat der Netflix-Aktie. Dies könnte dem Streaming-Papier weiteren Rückenwind verleihen.

Fazit

Netflix verspricht zum Jahresende sein bislang stärkstes Angebot an Filmen und Serien zu zeigen. Content ist in diesem Segment eben King und Netflix ist nach wie vor das Maß der Dinge im Streaming-Sektor.

Sehen wir uns nun den Tageschart von Netflix (NFLX) an:

Nachdem die Aktie im November auf ein neues Rekordhoch gezogen war, legte diese in den letzten Wochen eine Verschnaufpause ein. Nun ist das Netflix-Papier in einer breiten Unterstützungszone angekommen, wo auch die Käufer wieder bereit standen. Wenn die Aktie weiter Stärke zeigt, möchte ich sofort informiert werden. Dazu habe ich mir bei 616 USD einen Alarm direkt in den Chart gelegt.

Das TraderFox System informiert mich zuverlässig in Echtzeit per Push Notifications am Handy oder per E-Mail, sollte die Alarmlinie durchbrochen werden.

Liebe Trader und Investoren, ich wünsche euch noch viele erfolgreiche Trades und Investments.

Bis zur nächsten spannenden Story,

Wolfgang Zussner

Verwendete Tools:

TraderFox Trading-Desk: https://www.traderfox.com

Aktien-Terminal: https://aktie.traderfox.com

Aktien-Vergleich: https://viz.traderfox.com/aktien-vergleiche

Tipp: Registriert euch kostenlos auf https://www.traderfox.de für das TraderFox Trading-Desk, um Kursalarme im Chart einzurichten und diese dann per Email oder per Push-Notification zu.

Haftungsausschluss:

Dieser Text/Video dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informationsangeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen.

Hinweis nach WPHG §34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:

Der Autor handelt regelmäßig mit den erwähnten Wertpapieren und besitzt eventuell Positionen in den genannten Wertpapieren.