aktien Magazin

Chartanalyse Royal Dutch Shell: Das hohe Ölpreisniveau sollte wieder für sprudelnde Dividenden und Aktienrückkäufe sorgen!

Artikel, Chartanalysen Wolfgang Zussner 925 Leser

Hallo Trader und Investoren, 

heute möchte ich euch ein Update zur Aktie von Royal Dutch Shell geben. Der britisch-niederländische Öl- und Erdgasmulti ist mit über 134 Mrd. EUR an der Börse bewertet.

Shell hat im Öl- und Erdgas-Segment ein etabliertes Geschäftsmodell. Auch die Shell-Tankstellen sind so gut wie jedem bekannt. In Zukunft möchte der Öl-Multi auch die Nachhaltigkeit verbessern. 

Beteiligung an Bluealp

Um diesem Ziel einen Schritt näher zu kommen, beteiligte sich Shell erst kürzlich mit 21,25 Prozent an der Firma Bluealp. Das Unternehmen hat sich darauf spezialisiert, schwer zu recycelnde Kunststoffabfälle in recyceltes Rohmaterial umzuwandeln. Ein neu gegründetes Joint-Venture-Unternehmen soll dabei mittelfristig mehr als 30 Kilotonnen Kunststoffabfälle pro Jahr verarbeiten.

Steigende Rohölpreise

Die Daten der im August in den USA etwas gesunkene Jahresinflationsrate mindern den Druck auf die US-Notenbank etwas, sich rascher aus ihrer ultra lockeren Geldpolitik zu verabschieden, welche tendenziell auch die Nachfrage nach Rohöl stützt.

Die Bank of America sieht die Notierungen von Brent und WTI in den nächsten Wochen bis Monaten bei über 100 USD. Die bevorstehende Heizsaison sollte eine höhere Nachfrage ebenfalls unterstützen. Auf diesem Niveau dürfte der Ölmulti wieder starke Gewinne einfahren können, was die Aufstockung der Dividende und der Aktienrückkäufe ermöglichen sollte.

Bildquelle: https://www.tagesschau.de/wirtschaft/unternehmen/oelkonzerne-oekologisch-wende-101.html

Selbst wenn sich die Notierungen von Brent und WTI zwischen 60 bis 80 USD bewegen würden, wäre dies ein stabiles Marktumfeld für Royal Dutch Shell. Die OPEC hat ihre Prognose für die Entwicklung der Ölnachfrage für 2022 angehoben, was auch die Ölpreise weiter nach oben getrieben hat. Shell dürfte in diesem Jahr wieder einen Nettogewinn von knapp 20 Milliarden USD erzielen, was sich auch in den Kursen bemerkbar machen sollte.

Bewertung und Dividende

Das geschätzte KGV für 2022E des Öl-Konzerns liegt bei 7,58. Die geschätzte Dividendenrendite für 2022E beträgt 4,86%.

Die Anleger sahen die Qualität von Royal Dutch Shell in der Vergangenheit in der Dividende, welche bis zum letzten Jahr seit 1945 nicht mehr gekürzt wurde. 

Fazit

Shell versucht wieder an die gloreichen Zeiten der hohen Dividendenqualität anzuknüpfen. Letztendlich ist der Ölkonzern aber trotz aller Nachhaltigkeitsbemühungen von einem anhaltend hohen Ölpreisniveau abhängig. 

Sehen wir uns nun den Tageschart von Royal Dutch Shell (R6C) an:

Die Aktie hat nach einer Anzugsphase in eine Seitwärtsbewegung gewechselt. Aktuell befindet sich das Shell-Papier über dem EMA-50 und hat die Trendlinie nun bereits zum dritten Mal angelaufen. Wenn die Aktie hier den Breakout schafft, möchte ich sofort informiert werden. Dazu haben ich mir einen Alarm bei 17,80 EUR direkt in den Chart gelegt.

Das TraderFox System informiert mich zuverlässig in Echtzeit per Push Notifications am Handy oder per E-Mail, sollte die Alarmlinie durchbrochen werden.

Liebe Trader und Investoren, ich wünsche euch noch viele erfolgreiche Trades und Investments.

Bis zur nächsten spannenden Story,

Wolfgang Zussner

Verwendete Tools:

TraderFox Trading-Desk: https://www.traderfox.com

Aktien-Terminal: https://aktie.traderfox.com

Aktien-Vergleich: https://viz.traderfox.com/aktien-vergleiche

Tipp: Registriert euch kostenlos auf https://www.traderfox.de für das TraderFox Trading-Desk, um Kursalarme im Chart einzurichten und diese dann per Email oder per Push-Notification zu.

Haftungsausschluss:

Dieser Text/Video dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informationsangeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen.

Hinweis nach WPHG §34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:

Der Autor handelt regelmäßig mit den erwähnten Wertpapieren und besitzt eventuell Positionen in den genannten Wertpapieren.