aktien Magazin

Chartanalyse Salesforce: Der CRM-Spezialist zündet nun den Slack-Turbo!

Artikel, Chartanalysen Wolfgang Zussner 1.046 Leser

Hallo Trader und Investoren, 

heute möchte ich euch ein Update zur Aktie von Salesforce geben. Das Cloud-Unternehmen ist mit über 246 Mrd. USD an der Börse bewertet.

Über Salesforce hatte ich hier auf aktien-mag zuletzt Anfang Juni berichtet.

Salesforce wächst durch die Nachfrage des Marktes nach CRM-Services, die Erweiterung seines Cloud-Ökosystems mit neuen Vertriebs-, Marketing- und Analyse-Clouds und große Akquisitionen.

Quelle: https://www.salesforce.com/de/?ir=1

Robustes Geschäft und Wachstumsstärke

Viele Unternehmen haben während eines Wirtschaftsabschwungs zu kämpfen, da ihre Kunden die Investitionen zurückfahren. Das Geschäft von Salesforce ist jedoch sehr resistent gegen Rezessionen, da der Cloud-Spezialist Unternehmen hilft, wiederholende Aufgaben zu automatisieren, die Vertriebs- und Supportteams zu optimieren, die Abhängigkeit von menschlichen Mitarbeitern zu reduzieren und datengesteuerte Entscheidungen zu treffen. Wenn Unternehmen Kosten senken und ihre Effizienz steigern müssen, wenden sie sich an Salesforce.

Salesforce geht davon aus, dass der adressierbare Gesamtmarkt aller seiner Endmärkte (Vertrieb, Dienstleistungen, Marketing & Handel, Plattform sowie Analytik und Integration), bis zum Geschäftsjahr 2025 ein Markt in einer Größenordnung von 175 Milliarden USD sein wird.

Der CRM-Spezialist will seinen Jahresumsatz von 21,25 Milliarden USD im Geschäftsjahr 2021 auf über 50 Milliarden USD im Geschäftsjahr 2026 mehr als verdoppeln. Salesforce geht davon aus, schneller zu wachsen als der breitere Markt, da es seinen Marktanteil erweitert, seine Investitionen erhöht und noch mehr Unternehmen kauft.

CRM-Daten direkt im Slack-Chat

Ende Juli hatte Salesforce den Messaging-Dienst Slack für knapp 28 Milliarden USD gekauft. An der Integration des Chat-Spezialisten wird bereits massiv gearbeitet. Slack-First Customer 360 heißt die von Salesforce gestartete Verzahnung seiner CRM-Dienste mit dem Messaging-Dienst.

Slack hält Einzug in die Produkte des Salesforce CRM Customer 360. Erweiterungen für die Dienste Sales, Service, Marketing und Analytics sollen nur der Anfang einer neu gestarteten Slack-First Customer 360 Initiative sein, welche die Produkte der beiden Firmen enger verzahnen sollen.

Durch die Integration von CRM-Daten in Slack-Unterhaltungen soll vor allem die abteilungsinterne Kommunikation vereinfacht werden. In Slack-First Service können sich Angestellte künftig über Serviceanfragen austauschen, und wenn nötig, die Kunden direkt in einen Slack-Chat einladen.

Die Swarming-Funktion erstellt Slack-Kanäle für Service-Teams, um sich im Team komplexen und hoch-priorisierten Fällen anzunehmen. Ein "Expert Finder" fügt den Kanälen dann die richtigen Personen, basierend auf deren Verfügbarkeit und Wissen, hinzu.

Aktien Qualitäts-Check

Im Qualitäts-Check auf aktie.traderfox.com  erhält Salesforce 14 von 15 möglichen Punkten.

Der CRM-Spezialist weist ein durchschnittliches Umsatzwachstum von 26,09% in den letzten 5 Jahren, sowie ein EPS-Wachstum von 131,16% aus. Die Aktie legte im Durchschnitt der letzten 10 Jahre um 24,69% jährlich zu.

Im Wachstums-Check bekommt Salesforce 13 von 15 Punkten. Der Punktabzug ist auf das Nachzügler-Verhalten der Aktie zurückzuführen.

Fazit

Salesforce treibt die Expansion seiner Cloud-Dienste weiter voran. Das Unternehmen dominiert seinen CRM-Kernmarkt und ist eine der besten Tech-Aktien des Marktes. JPMorgan sieht das Kursziel bei 320 USD.

Sehen wir uns nun den Tageschart von Salesforce (CRM) an:

Nachdem die Aktie aus der Abwärtstrendlinie ausbrechen konnte, lief das Salesforce-Papier bis an den Widerstandsbereich bei rund 253 USD nach oben. Danach sahen wir einen Rücksetzer zur 50-Tagelinie und die Aktie versuchte in Folge erneut nach oben auszubrechen. Gestern schaffte die Aktie den Ausbruch, setzte daraufhin aber wieder zurück. Wenn das Papier des CRM-Spezialisten den nächsten Ausbruch startet, möchte ich sofort informiert werden. Dazu habe ich mir bei rund 254 USD einen Alarm direkt in den Chart gelegt.

Das TraderFox System informiert mich zuverlässig in Echtzeit per Push Notifications am Handy oder per E-Mail, sollte die Alarmlinie durchbrochen werden.

Liebe Trader und Investoren, ich wünsche euch noch viele erfolgreiche Trades und Investments.

Bis zur nächsten spannenden Story,

Wolfgang Zussner

Verwendete Tools:

TraderFox Trading-Desk: https://www.traderfox.com

Aktien-Terminal: https://aktie.traderfox.com

Aktien-Vergleich: https://viz.traderfox.com/aktien-vergleiche

Tipp: Registriert euch kostenlos auf https://www.traderfox.de für das TraderFox Trading-Desk, um Kursalarme im Chart einzurichten und diese dann per Email oder per Push-Notification zu.

Haftungsausschluss:

Dieser Text/Video dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informationsangeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen.

Hinweis nach WPHG §34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:

Der Autor handelt regelmäßig mit den erwähnten Wertpapieren und besitzt eventuell Positionen in den genannten Wertpapieren.