aktien Magazin

Chartanalyse Sixt: Die Aktie startet nach den Robotaxi News und der Prognoseerhöhung den Angriff auf das Allzeithoch!

Artikel, Chartanalysen Wolfgang Zussner 633 Leser

Hallo Trader und Investoren, 

heute möchte ich euch ein Update zur Aktie von Sixt geben. Der Autovermieter ist mit über 5 Mrd. EUR an der Börse bewertet.

Sixt hat in der Krise weiter im US-Geschäft expandiert. In vielen anderen Urlaubsregionen profitiert der Mobilitätsdienstleister vom Wegfall der meisten Reisebeschränkungen und von höheren Preisen.

Über Sixt hatte ich zuletzt vor rund einem Jahr hier auf aktien-mag berichtet.

Sixt baut Ladesäulen für E-Autos

Der Autovermieter setzt mit Blick auf die Elektromobilität auf eigene Ladesäulen und will über 50 Millionen Euro in den Ausbau der Ladeinfrastruktur investieren. Das Geld soll in eigene und in öffentliche Stationen gesteckt werden.

Bildquelle: https://www.heise.de/news/E-Mobilitaet-Sixt-investiert-50-Millionen-Euro-in-Ladesaeulen-6172576.html

Sixt will vom Thema Autonomes Fahren profitieren. Um die autonomen Flotten zu betreiben, müssen die Autos an den richtigen Platz gebracht, gereinigt und repariert werden. Hierzu muss dann aber auch die entsprechende Ladeinfrastruktur bereitstehen.

Sixt und die Intel-Tochter Mobileye starten Robotaxi-Dienst

Sixt und die Intel-Tochter Mobileye werden im nächsten Jahr einen Robotaxi-Dienst mit selbstfahrenden Fahrzeugen anbieten. Dies kündigten Intel-Chef Pat Gelsinger und Sixt-Co-Chef Alexander Sixt auf der Mobilitätsmesse IAA Mobility an.

Zu Beginn des Probelaufs sollen selbstfahrende Autos des Automationsgrades 4 eingesetzt werden. Dabei übernimmt das System dauerhaft den Fahrbetrieb. Im Auto sitzt jedoch weiterhin ein Fahrer, der aber nur im Ausnahmefall eingreift. 

Bildquelle: https://www.welt.de/wirtschaft/article233658587/Sixt-startet-2022-mit-Robotertaxis-in-Deutschland.html

Verwendet sollen dafür siebensitzigen Fahrzeug des chinesischen Herstellers Nio werden, welche massiv mit Mobileye-Technik aufgerüstet wurden. Dazu gehören Lidar-Sensoren, zahlreiche Kameras für eine Rundumsicht sowie Radar-Sensoren in den Stoßstangen.

Fahrgäste können den Service dann einerseits über die Moovit-App von Intel, als auch über die Sixt-App buchen. Das autonome Robotaxi-Angebot wird dabei in die Mobilitätsplattform "One" von Sixt integriert. Die Plattform vereint die Dienste für Autovermietung, Carsharing und Auto-Abos in einer App.

Der Betrieb soll im kommenden Jahr zunächst mit einem  Probebetrieb starten. Sixt und Mobileye laden dazu ausgewählte Kunden ein. Parallel kümmert man sich aber bereits um die notwendigen Genehmigungen für den Regelbetrieb. Der Prozess der Fahrzeugzulassung läuft bereits beim Kraftfahrbundesamt und dem TÜV Süd.

Fazit

Das von Sixt und Mobileye betriebene Robotaxi wird das erste Fahrzeug sein, welches den Rahmen des neuen Gesetzes zum autonomen Fahren in Deutschland ausnutzen wird. Das Gesetz ist Ende Juli in Kraft getreten. Sobald das Fahrzeug die Zulassung bekommt, kann auch der fahrerlose Betrieb starten.

Die beiden Co-Vorstandschefs Alexander und Konstantin Sixt gehen mutig den Weg ihres Vaters weiter in Richtung Zukunft, ohne den Blick für das wesentliche zu verlieren. Vor allem seinen technikbegeisterten Kunden dürfte der Autovermieter mit seinen Robotertaxis etwas besonderes bieten. 

Heute hat Sixt dann auch noch seine Prognose für das Geschäftsjahr 2021 deutlich angehoben.

Sehen wir uns nun den Tageschart von Sixt (SIX2) an:

Die Sixt-Aktie widersetzt sich erfolgreich dem Abgabedruck des Gesamtmarktes. Nach dem Freudensprung von letzten Freitag greifen die Anleger bei dem Papier des Mobilitätsdienstleisters auch heute weiter zu, und die Aktie startet den Angriff auf das Allzeithoch. Für den Aufbau neuer Positionen sollte ein Rücksetzer oder eine Konsolidierung im Bereich des Allzeithochs abgewartet werden. Für beide Szenarien habe ich mir einen entsprechenden Alarm direkt im Chart platziert.

Das TraderFox System informiert mich zuverlässig in Echtzeit per Push Notifications am Handy oder per E-Mail, sollte eine der Alarmlinien durchbrochen werden.

Liebe Trader und Investoren, ich wünsche euch noch viele erfolgreiche Trades und Investments.

Bis zur nächsten spannenden Story,

Wolfgang Zussner

Verwendete Tools:

TraderFox Trading-Desk: https://www.traderfox.com

Aktien-Terminal: https://aktie.traderfox.com

Aktien-Vergleich: https://viz.traderfox.com/aktien-vergleiche

Tipp: Registriert euch kostenlos auf https://www.traderfox.de für das TraderFox Trading-Desk, um Kursalarme im Chart einzurichten und diese dann per Email oder per Push-Notification zu.

Haftungsausschluss:

Dieser Text/Video dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informationsangeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen.

Hinweis nach WPHG §34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:

Der Autor handelt regelmäßig mit den erwähnten Wertpapieren und besitzt eventuell Positionen in den genannten Wertpapieren.