aktien Magazin

Chartanalyse Starbucks: mehr als kalter Kaffee!

Blog, Chartanalysen Wolfgang Zussner 286 Leser

Hallo Trader,

heute möchte ich euch auf die Aktie von Starbucks aufmerksam machen. Die mit rund 118 Mrd. USD kapitalisierte Kaffeehaus-Kette Starbucks liegt im Trend. Nicht nur bei seinen Kunden, auch bei den Anlegern kann die Kette punkten. Nun können die beliebten Produkte wie Caramell Macchiato auch in den eigenen vier Wänden genoßen werden. Nestlé bringt die Kaffeeprodukte von Starbucks in den Lebensmitteleinzelhandel. Das Sortiment umfasst Ganze Bohnen und auch Kapseln für Nescafé Dolce Gusto und als Premiere im Einzelhandel - Kapseln für das Nespresso-System. 

Die Starbucks-Aktie hat seit Jahresbeginn 2019 mehr als 60% Kursanstieg bis zu ihrem Allzeithoch hingelegt. Jetzt korrigiert der Titel um rund 10%. Für das Jahr 2020 senkte Starbucks die Gewinnprognose. Es wird nur noch mit einem Gewinnwachstum von deutlich unter 10 Prozent gerechnet, welches unter dem längerfristigen Wachstumsziel des Unternehmens von mindestens zehn Prozent liegt. Ein Teil des zwei Mrd. USD schweren Aktienrückkauf-Programms das für 2020 geplant war, wird auf 2019 vorgezogen, teilte CFO Patrick Grismer mit. Die Prognose-Senkung sorgte wegen der hohen Erwartungen für Unsicherheit. Der Kursrückgang in der Trendaktie könnte für Anleger eine interessante Einstiegschance darstellen. Durch die laufende Optimierung der Betriebsabläufe und Eröffnung neuer Express-Restaurants sowie der starken Getränkepipeline sollte sich Starbucks langfristig positiv entwickeln können.

Werfen wir einen Blick auf den Tageschart von Starbucks (SBUX):

starbucks-day

Seit Jahresanfang lief die Starbucks-Aktie steil nach oben. Vom Allzeithoch bei 99,72 USD hat Starbucks nun rund 10% korrigiert und das GAP aus Juli geschlossen. Korrekturen unter den GD 50 boten immer wieder gute Einstiegschancen. Auch auf das GAP aus November 2018 folgte eine gut 10-prozentige Korrekturbewegung bevor die Aktie ihre Aufwärtsbewegung weiter fortsetzte. Ich lege mir im Bereich des GD 50 bei ca. 93,30 USD einen Alarm direkt in den Chart, um sofort informiert zu werden, wenn Starbucks wieder weiter nach oben möchte.

Das TraderFox System informiert mich zuverlässig in Echtzeit per Push Notifications am Handy oder per E-Mail, sollte die Alarmlinie nach oben durchbrochen werden.

Liebe Trader, ich wünsche euch noch viele erfolgreiche Trades.



Bis zur nächsten spannenden Story,

Wolfgang Zussner

Tipp: Registriert euch kostenlos auf https://www.traderfox.de für das TraderFox Trading-Desk, um Kursalarme im Chart einzurichten und diese dann per Email oder per Push-Notification zu erhalten.