aktien Magazin

Chartanalyse Zoom Video Communications: Die Aktie des Videochat-Spezialisten ist nach der Korrektur wieder im Aufwärtsmodus!

Artikel, Chartanalysen Wolfgang Zussner 640 Leser

Hallo Trader und Investoren, 

heute möchte ich euch ein Update zur Aktie von Zoom Video Communications geben. Der Videochat-Spezialist ist mit über 291 Mrd. USD an der Börse bewertet.

Zoom bietet Fernkonferenzdienste an, die Videokonferenzen, Online-Besprechungen und Chat-Funktionen kombinieren. Zoom brachte die Menschen in Zeiten des Social Distancing näher zusammen. Die Video-App verbessert nicht nur die Zusammenarbeit in Unternehmen. Zoom bringt auch die Geschäfte und Bildungseinrichtungen die geschlossen haben, zu ihren Kunden und verbindet Freunde und Familie auch über große Distanzen. 

Wachstum durch Investitionen 

Im dritten Quartal 2020 konnte Zoom mit seinem Umsatzwachstum überzeugen, meldete aber auch einen Gewinnrückgang aufgrund gestiegener Kosten und Investitionen. Die Zahlen zum vierten Quartal werden am 01. März erwartet und könnten bereits Aufschluss darüber geben, ob sich die Investitionen positiv ausgewirkt haben.

Der Softwarehersteller hat auch die Plattform OnZoom gelauncht, auf der kostenpflichtigen Kursen, Unterrichtsstunden und Wohltätigkeitsveranstaltungen präsentiert werden. Es kommen auch immer mehr Apps, mit denen Zoom enger in andere Anwendungen integriert werden kann, die während der Abhaltung von Videokonferenzen verwendet werden.

Ein Teil der neu hinzugekommen User wird die Lösungen des Videochat-Spezialisten auch nach der Corona-Krise weiter nutzen. In Zukunft werden noch mehr Unternehmen und Bildungseinrichtungen auf Zoom-Videokonferenzen umstellen, nachdem der Corona-Virus dies zu einer unvorhergesehenen Notwendigkeit gemacht hat und Zoom sich als zuverlässiger Partner erwiesen hat.

Aktien Wachstums-Check

Im Wachstums-Check auf aktie.traderfox.com  erhält Zoom Video 12 von 15 möglichen Punkten.

Der Videochat-Spezialist weist ein durchschnittliches Umsatzwachstum von 102,74% in den letzten 2 Jahren, sowie ein EPS-Wachstum von 114,38% aus. Die Aktie legte im Durchschnitt der letzten 2 Jahre um 190,39% jährlich zu.

Fazit

Zoom konzentriert sich auf das Kommunikationsbedürfnis der Menschen und baut seine Leader-Rolle damit weiter aus. Die Kalifornier gewinnen durch die Benutzerfreundlichkeit und Zuverlässigkeit weiterhin Marktanteile. 

Sehen wir uns nun den Tageschart von Zoom (ZM) an:

Nach einer starken Anzugsphase hat die Aktie korrigiert und das GAP aus dem August letzten Jahres wieder geschlossen. Nun konnte die 50-Tageline als auch die Abwärtstredlinie, wieder nach oben überwunden werden. Da ich einen Pullback zum Einstieg in die Aktie nutzen möchte habe ich mir einen Alarm bei rund 420 USD direkt in den Chart gelegt um diese Gelegenheit nicht zu verpassen. (Im Zuge der Beitragserstellung erfolgte bereits ein Rücksetzer, welcher den Alarm auslöste.)

Das TraderFox System informiert mich zuverlässig in Echtzeit per Push Notifications am Handy oder per E-Mail, sollte die Alarmlinie durchbrochen werden.

Liebe Trader und Investoren, ich wünsche euch noch viele erfolgreiche Trades und Investments.

Bis zur nächsten spannenden Story,

Wolfgang Zussner

Verwendete Tools:

TraderFox Trading-Desk: https://www.traderfox.com

Aktien-Terminal: https://aktie.traderfox.com

Aktien-Vergleich: https://viz.traderfox.com/aktien-vergleiche

Tipp: Registriert euch kostenlos auf https://www.traderfox.de für das TraderFox Trading-Desk, um Kursalarme im Chart einzurichten und diese dann per Email oder per Push-Notification zu erhalten.

Haftungsausschluss:

Dieser Text/Video dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informationsangeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen.

Hinweis nach WPHG §34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:

Der Autor handelt regelmäßig mit den erwähnten Wertpapieren und besitzt eventuell Positionen in den genannten Wertpapieren.