aktien Magazin

Die Quartalsberichtssaison in den USA hat begonnen. Welche Aktien haben bis jetzt die Märkte elektrisiert? Und welche Aktien gehören für diese Woche auf die Watchlist?

Strategien Marius Müllerhoff 487 Leser

Fastenal – Weltweit führender Anbieter von Industriebedarf mit KI-Technologie


Fastenal (FAST) ist ein amerikanisches Unternehmen, das sich auf die Lieferung von Industriebedarf, Befestigungselementen und Sicherheitsprodukten spezialisiert hat. Der Konzern bietet sowohl gekaufte als auch selbst hergestellte Produkte an. Dazu gehören u. a. Dübel, Elektrowerkzeuge, Hydraulikkomponenten, Klebstoffe, Messinstrumente, Nägel, Rohre, Schläuche, Schrauben, Schweißzubehör, Ventile. Fastenal bietet auch verschiedene Dienstleistungen an, wie z. B. Bestandsmanagement, technische Unterstützung, Produkttests, Qualitätskontrolle und Schulungen.

Das Unternehmen nutzt künstliche Intelligenz (KI), um seine Geschäftsprozesse zu optimieren und seinen Kunden bessere Lösungen anzubieten. Konkret verwendet Fastenal KI-gestützte Algorithmen, um die Nachfrage nach seinen Produkten vorherzusagen und die Lagerbestände anzupassen. Der Konzern nutzt auch KI-basierte Bilderkennung, um die Qualität seiner Produkte zu überprüfen und Fehler zu reduzieren. Fastenal setzt außerdem KI-gestützte Chatbots ein, um die Kundenkommunikation zu verbessern und häufig gestellte Fragen zu beantworten.

Das Unternehmen hat viele Wettbewerber auf dem Markt für Industriebedarf, wie z. B. Grainger, MSC Industrial Supply, Home Depot und die Würth Group.

Fastenal hat eine lange Geschichte des Wachstums und der Expansion seit seiner Gründung im Jahr 1967. Das Unternehmen begann als kleiner Laden in Minnesota, der hauptsächlich Befestigungselemente verkaufte. Im Laufe der Jahre eröffnete Fastenal weitere Filialen in den USA und expandierte schließlich nach Kanada im Jahr 1994, nach Mexiko im Jahr 1999 und nach Asien im Jahr 2001. Heute ist Fastenal eines der führenden Unternehmen für Industriebedarf in der Welt. Der Konzern hat derzeit mehr als 3.300 Läden in Nordamerika, Europa und Asien. Der Hauptsitz befindet sich weiterhin in Minnesota.

Mit 15 von 15 möglichen Punkten im Traderfox Qualitätscheck ist Fastenal eine wahre Qualitätsperle.

Quelle: Qualitäts-Check TraderFox

Die letzten Quartalszahlen wurden am 12.10.2023 nach Börsenschluss vorgelegt. Am Folgetag schoss die Aktie unter sehr hohem Volumen um bis zu 8,3 % nach oben und erreichte ein neues 52 Wochenhoch. Der Gewinn je Aktie lag über Vorjahresniveau und über den Erwartungen der Analysten. Im Umsatzbereich konnte das Vorjahresniveau übertroffen werden. Aufgrund der Inflation konnte das Unternehmen die Preise zum Teil deutlich erhöhen. Der Umsatz entsprach den Erwartungen des Marktes.

Seit den Zahlen konsolidiert die Aktie seitwärts. Das Allzeithoch vom Dezember 2021 bei 61,99 USD ist nur gut 3 % entfernt.

Progressive Corporation – Einer der Hauptanbieter von Kfz-Versicherungen in den USA mit beachtlicher relativer Stärke


Progressive Corporation (PGR) ist eine US-Versicherungsgesellschaft, die sich auf verschiedene Versicherungen spezialisiert hat. Dazu gehören u. a. Kfz-Versicherungen, Motorradversicherungen, Wohnmobilversicherungen, Wohngebäudeversicherungen, Bootsversicherungen, Haustierversicherungen. Außerdem werden Dienstleistungen wie Schadensabwicklung, technischer Support und Online-Quoten angeboten.

Die Versicherungsgesellschaft nutzt künstliche Intelligenz, um seine Geschäftsprozesse zu verbessern und seinen Kunden bessere Lösungen anzubieten. Konkret verwendet das Unternehmen KI-basierte Bilderkennung, um die Schäden an den Fahrzeugen seiner Kunden zu bewerten. Das Bilderkennungssystem kann automatisch die Art und Schwere des Schadens erkennen und eine Schätzung der Reparaturkosten und -zeit liefern. Des Weiteren verwendet der Konzern KI-basierte Chatbots, um die Kundenkommunikation zu verbessern und häufig gestellte Fragen zu beantworten. Außerdem verwendet das Unternehmen KI-basierte Betrugserkennung, um betrügerische Ansprüche zu verhindern und zu identifizieren. Das Betrugserkennungssystem kann verdächtige Ansprüche anhand verschiedener Indikatoren markieren, wie z. B. inkonsistente oder unvollständige Informationen, ungewöhnliche Muster oder Anomalien.

Das Unternehmen hat etliche Wettbewerber wie z.B. Warren Buffets GEICO, State Farm, Allstate und Liberty Mutual.

Die Versicherungsgesellschaft hat eine lange Geschichte des Wachstums und der Innovation seit seiner Gründung im Jahr 1937. Das Unternehmen begann als kleiner Versicherer in Ohio, der hauptsächlich Lkw-Fahrer versicherte. Im Laufe der Jahre und Jahrzehnte führte Progressive Corporation mehrere Branchenneuheiten ein, wie z. B. die erste Drive-In-Schadensstelle im Jahr 1951, die erste Website im Jahr 1995, das erste Nutzenbasierte-Versicherungsprogramm im Jahr 1998 und die erste mobile App im Jahr 2010. Heute ist Progressive eines der führenden Unternehmen für Kfz-Versicherungen in den USA. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich weitehrhin in Ohio.

Quelle: Qualitäts-Check TraderFox

Die letzten Quartalszahlen wurden am vergangenen Freitag (13.10.2023) vorgelegt. Die Aktie beendete den Tag mit 8 % im Plus. Das ist bemerkenswert für einen Versicherungskonzern. Der Gewinn je Aktie lag 22% über den Erwartungen des Marktes und mehr als 300% über Vorjahresniveau! Im Umsatzbereich konnte das Unternehmen die Erwartungen der Analysten leicht toppen und ein Wachstum von 15,4 % gegenüber dem Vorjahr aufweisen. Das Unternehmen profitiert von erhöhten Versicherungsprämien und von den gestiegenen Zinsen, wodurch der Float mehr Rendite einbringt.

Am Freitag brach die Aktie auf ein neues 52 Wochenhoch aus, das gleichzeitig einem neuen Allzeithoch entspricht. Heute (16.10.2023) kommt es zu Anschlusskäufen. Die Aktie kann eine beachtliche relative Stärke zum Gesamtmarkt aufweisen. Das ist bullisch.

Anstehende Quartalsberichte in dieser Woche für die Watchlist

Am Dienstag vor Börseneröffnung wird Lockheed Martin (LMT) seine Bücher öffnen. Spannend wird hier der Conference Call werden. Der Hintergrund dafür sind die Unruhen im Nahen Osten. Diese stellten letzte Woche für den gesamten Verteidigungssektor einen Pivotal News Point dar. Bis jetzt haben sich General Dynamics (GD) und Northrop Grumman Corporation (NOC) als die Leader-Aktien herauskristallisiert.

Am Dienstag nach Börsenschluss wird Interactive Brokers (IBKR) Quartalszahlen vorlegen. Das Unternehmen hat in den letzten Wochen und Monaten relative Stärke gezeigt und befindet sich weniger al 10 % von seinem 52 Wochenhoch entfernt. Interactive Broker profitiert von den relativ hohen Zinsen, die es an seine Kunden weiterreichen kann. Außerdem zeigt das Unternehmen ein hohes Maß an Innovation, wodurch es seinen Kunden stetig neue Tools auf der Plattform anbieten kann.

Am Mittwochmorgen folgt dann ASML. Als einer der führenden Unternehmen aus dem Halbleitersegment werden die Zahlen und Aussagen während des Conference Calls vermutlich Neuigkeiten über die aktuelle Lage in der Halbleiterindustrie geben. Am Mittwochabend und Donnerstagmorgen folgen dann weitere Unternehmen aus der Halbleiterbranche (Lam Research und TSMC Semiconductor).

Am Mittwochabend liefern mit Tesla (TSLA) und Netflix (NFLX) zwei Großkonzerne ihre Quartalszahlen. Die Reaktion auf die Zahlen dieser beiden Konzerne könnte richtungsweisend für den Gesamtmarkt sein.

Am Donnerstag nach Börsenschluss wird Intuitive Surgical (ISRG) seine Quartalszahlen präsentieren. Der führende Anbieter aus dem Bereich der Medizintechnik ist in den letzten zwei Monaten stärker unter die Raeder gekommen. Aktuell befindet sich die Aktie unter ihrem gleitenden 200 Tagesdurchschnitt. Ein Grund dafür könnte die Abnehmspritze (Ozempic) sein, welche zu weniger Operationen im Bereich von Fettleibigkeit führen könnte. Die Aussagen des Managements sollten mehr Klarheit schaffen.


Bildherkunft: AdobeStock_635733771