aktien Magazin

Diese Aktien trauen sich mit Kursexplosionen aus der Deckung und wecken neues Kaufinteresse

Aktien-Screener aktien Magazin 1.681 Leser

Der Aktienmarkt zeigt sich nach dem Fed-Protokoll erleichtert. Der Nasdaq-Index legte nach der Veröffentlichung der Zinspläne rund 1 % zu und konnte sich positiv in die Thanksgiving-Pause verabschieden. Die 50-Tage-Linie des Nasdaq-Indexes beginnt allmählich wieder zu steigen und auch das Handelsvolumen lag zuletzt an Up-Tagen regelmäßig über dem Durchschnitt.

Für Positions-Trader und Growth-Investoren heißt es nun, im weiter aufhellenden Marktumfeld die potentiellen Leader-Aktien zu identifizieren. Dabei solltet ihr euch auf Aktien konzentrieren, die mit relativer Stärke auf neuen Hochs steigen und mit fundamentalem Wachstum überzeugen.

In diesem Artikel zeigen wir euch ein Screening, das euch bei der Suche nach Aktien mit Kursexplosionen und starkem Momentum unterstützt. Nach der Vorstellung des Screenings gehen wir auf drei Aktien ein, auf die das Screening gerade aufmerksam macht und die sich für den nächsten Bullenmarkt bereit zeigen.

So findet ihr Kursexplosionen mit einem Price-Volume-Screening

Um auf Aktien mit Kursexplosionen und Leader-Potential aufmerksam zu werden, suchen wir nach Unternehmen mit einer hohen Kursperformance und einem signifikanten Anstieg des Handelsvolumens. Diese Kombination zeigt an, dass die Aktien stark gefragt sind und in die Portfolios von Investoren gekauft werden.

Um das Screening durchzuführen, müsst ihr euch auf screener.traderfox.com anmelden. Anschließend könnt ihr das Aktienuniversum festlegen und die Auswahl mit fundamentalen und technischen Kriterien eingrenzen. Unter Chartsignale könnt ihr dann die Kriterien auswählen und den Betrachtungszeitraum sowie die gewünschten Werte der Indikatoren bestimmen. Nachfolgend zeigen wir, welche Kriterien für das Screening gewählt wurden.

Kriterien für ein Price-Volume-Screening (Quelle: screener.traderfox.com)

Wir suchen nach Aktien, die in den letzten 5 Handelstagen um mindestens 10 % zulegen konnten und dabei einen Volumenanstieg von mindestens 30 % aufweisen. Um nur Aktien mit einem nachhaltigen Momentum zu berücksichtigen, müssen die Unternehmen oberhalb der 200-Tage-Linie notieren. Zudem setzen wir eine Mindestliquidität von 2 Mio. für die Aktien voraus. Von den insgesamt 12.480 untersuchten Unternehmen erfüllen aktuell lediglich 33 Werte die geforderten Kriterien. Drei der Aktien stellen wir nun genauer vor.

Tipp: Gerade in der aktuellen Marktlage kann euch das oben gezeigte Screening dabei helfen, die nächsten Leader von Anfang an im Blick zu behalten. Um ein eigenes Echtzeit-Screening mit über 10.000 Aktien durchführen, benötigst du das "Morningstar Datenpaket": https://traderfox.de/produkte/morningstar-datenpaket/

Aehr Test Systems (ISIN: US00760J1088)


Aehr Test Systems ist ein Anbieter von Halbleitertestgeräten mit Fokus auf integrierte Schaltkreise in der Automobil- und Mobilitätsbranche. Die Lösungen werden für Tests von Waferkontakten und sogenannte Burn-In-Tests verwendet. So kann unter anderem die Ausfallwahrscheinlichkeit von Bauteilen getestet sowie produktionsbezogene Daten erfasst und ausgewertet werden.

Zuletzt profitierte Aehr Test Systems besonders von der hohen Nachfrage nach Tests für Siliziumkarbid-Bauelemente, die für die Fertigung von E-Fahrzeugen benötigt werden. Der Markt für Siliziumkarbid (SiC) gilt in der Branche als besonders wachstumsstark. Aehr Test Systems konnte durch wichtige Großaufträge Marktanteile gewinnen und rechnet auch in Zukunft mit Folgeaufträgen.

Aufgrund der hohen Nachfrage feierte das Unternehmen im abgeschlossenen Geschäftsjahr 2022 historische Finanzerfolge. Nach rückläufigen Umsätzen zwischen 2019 und 2021 explodierten die Umsätze im letzten Jahr um 206 %. Zudem arbeitete Aehr Test Systems erstmals seit 2008 wieder profitabel mit einer Nettomarge von rund 19 %. In Zukunft erwartet das Management weiteres Wachstum, unter anderem durch die steigende Nachfrage von Tests für elektrische Nahverkehrszüge, photovoltaische Energieumwandlungen sowie sonstige industrielle Anwendungen.

Die Zahlen vom 06.10.2022 für das abgelaufene Q1 zeigen ein weiter hochbleibendes Wachstum; allerdings mit einer leicht sinkenden Dynamik aufgrund der sehr hohen Vorjahreswerte. Trotzdem konnte der Umsatz erneut um 89 % auf 10,67 Mio. USD gesteigert werden. Der Non-GAAP-Gewinn je Aktie stieg um 150 % auf 0,05 USD. Für das Geschäftsjahr 2023 wurde die Prognose bestätigt. Der Umsatz soll bei mind. 60 - 70 Mio. USD (+28 % ggü. Vorjahr) mit konstanter Gewinnmarge liegen. Die Auftragseingänge sollen schneller wachsen als der Umsatz.

Die Aktie von Aehr Test Systems zeigt sich seit Monaten sehr stark. Die 200-Tage-Linie steigt seit 5 Wochen wieder. Das Trend-Template ist intakt. Das hohe Volumen nach den guten Q1-Zahlen hält an und die Aktie ist inzwischen auf einem neuen 52-Wochenhoch angekommen.

Tages-Chart der Aehr Test Systems Aktie (Quelle: TraderFox Trading-Desk)

Fazit: Aehr Test Systems profitiert vom hohen Bedarf nach Halbleitertests für SiC-Bauelemente in der E-Mobilitätsbranche. Die Aktie gehört seit einigen Wochen zu den Leader-Aktien und überzeugt mit hohem Wachstum. Ein prozyklischer Einstieg mit enger Absicherung eignet sich, um eine erste Position aufzubauen.

Super Micro Computers (ISIN: US86800U1043)


Super Micro Computers ist ein Anbieter von Server- und Speichertechnologien. Das Unternehmen stellt unter anderem Motherboard-, Stromversorgungs- und Gehäuseprodukte her. Der Fokus liegt auf den Bereichen Green Computing und IT-Komplettlösungen. Die Niederlassungen von Super Micro Computers sind in den USA, Niederlanden und Taiwan verteilt, wo die Entwicklung und Produktion erfolgen. Bereits im Jahr 2019 zog sich das Unternehmen aus China zurück.

Die Wachstumsdynamik bei Super Micro Computers entwickelt sich seit rund vier Quartalen sehr positiv. Das abgelaufene Geschäftsjahr 2022 war ein absolutes Rekordjahr. Der Umsatz stieg um 46 % und der Gewinn je Aktie explodierte regelrecht mit einem Plus von 155 % gegenüber dem Vorjahr. Die Nettomarge steigt seit 2018 jährlich an und liegt inzwischen bei 5,5 %. Die Bruttomarge lag die letzten Jahre konstant im Bereich von rund 15 %.

Mit einer bis zu 10-fachen Wachstumsgeschwindigkeit ggü. dem Branchendurchschnitt konnte Super Micro Computers zuletzt große Marktanteile gewinnen. Die GPU-Systeme gehören laut Experten zu den besten Produkten am Markt. Für die Entwicklung der neuen Produktgeneration setzt das Unternehmen auf Systembausteine, die eine bessere Skalierung trotz individueller Lösungen ermöglichen sollen. Laut dem CEO Charles Liang soll bis 2024 die Umsatzschwelle von 10 Mrd. USD erreicht werden. Analysten rechneten bislang lediglich mit knapp 7 Mrd. USD.

Mit den Ergebnissen aus dem Q1, die am 01.11.2022 vorgestellt wurden, konnte Super Micro Computers erneut die Prognosen schlagen. Der Umsatz lag rund 14 % über den eigenen Schätzungen und stieg gegenüber dem Vorjahr um 80 % auf 1,85 Mrd. USD. Die Gewinne lagen ebenfalls rund 7 % über den Schätzungen. Das EPS steigt um 29 % auf 3,35 USD. Zudem wurde die Prognose für Umsatz und Gewinn erneut angehoben.

Die wiederholten Prognoseanhebungen und das gezeigte Rekordwachstum sorgten in der jüngeren Vergangenheit wiederholt für starke Gap-Ups mit hohem Volumen. Der Kurs zeigte sich zum Teil sehr volatil, aber zieht mit viel Momentum nach oben auf neue 52-Wochenhochs. Die Pivotal-Price-Line bei etwa 73,50 USD liegt inzwischen deutlich entfernt.

Tages-Chart der Super Micro Computers Aktie (Quelle: TraderFox Trading-Desk)

Fazit: Super Micro Computers schlägt mit seiner führenden Technologie wiederholt die Wachstumsprognosen. Das Unternehmen profitiert von der wachsenden Nachfrage nach Green Computing-Lösungen. Die hohe Volatilität erfordert von Tradern und Investoren starke Nerven. Aktuell wirkt der Kurs jedoch etwas überkauft, sodass ein unmittelbarer Einstieg riskant wäre.

Atkore (ISIN: US0476491081)


Atkore ist ein Anbieter von Elektro-, Sicherheits- und Infrastrukturlösungen. Das Unternehmen bietet unter anderem Leerrohre, Kabel und Installationszubehör an, die beispielsweise für den Bau von Stromversorgungssystemen benötigt werden. Außerdem gehören Metallrahmen, mechanische Rohre sowie weitere Produkte für den Schutz von kritischen Infrastrukturen zum Produktportfolio von Atkore.

Für die Produktion seiner Produkte ist Atkore stark abhängig von den Rohstoffpreisen, insbesondere bei PVC-Kunststoffen und Metallen im Segment Electronics. Bislang konnten die gestiegenen Preise an die Kunden weitergegeben werden. Die Nachfrage nach den Produkten von Atkore dürfte aufgrund der maroden Infrastruktur in den USA auf mittelfristige Sicht stabil bleiben. Um das Geschäftsmodell widerstandsfähiger zu machen, legt das Management den Fokus auf die Ausweitung des Produktportfolios. So wurden im abgelaufenen Jahr fast 1,5 Mrd. USD für Investitionen und Übernahmen ausgegeben.

Diese Ausgaben kann sich Atkore nach den jüngsten Erfolgen jedoch durchaus leisten. Die Zahlen für das Q4 und das Gesamtjahr 2022 wurde am 17.11.2022 präsentiert. Der Umsatz im Q4 stieg um 11 % auf 1,03 Mrd. USD. Der Gewinn je Aktie legte um 22 % auf 5,18 USD zu. Damit setzt Atkore seinen Wachstumskurs eindrucksvoll fort. Das Unternehmen konnte in den letzten zwei Geschäftsjahren (2021 und 2022) ein hohes Wachstum erzielen. Umsatz (+34 % ggü. Vorjahr) und Gewinn (+67 % ggü. Vorjahr) erreichten im letzten Jahr neue Rekorde und die Brutto- (38 %) und Nettomargen (23 %) steigen das dritte Jahr in Folge.

Ein Großteil der letzten Umsatzsteigerung ist jedoch insbesondere auf höhere Absatzpreise zurückzuführen. Dies gilt besonders beim Verkauf von Plastikrohren und Kanalbauteilen. Hier erwartet das Management für das nächste Geschäftsjahr 2023 eine Normalisierung der Preise. Der Gewinn je Aktie soll in 2023 daher um rund 30 % auf etwa 13,10 bis 14,90 USD fallen. Mittelfristig wird jedoch bis 2025 ein Gewinn je Aktie von mindestens 18 USD angepeilt.

Die Zahlen für das Q4 kamen trotz des mäßigen Ausblicks relativ gut an. Entscheidend dürfte unter anderem der Verweis des Managements auf die hochbleibenden Cashflows und die stabilen Absatzzahlen gewesen sein. Die Aktie konnte um gut 15 % am Tag der Q4-Veröffentlichung zulegen und die Tiefs aus August 2022 hinter sich lassen. Der Kurs befindet sich damit wieder über der 200-Tage-Linie. Nun wird entscheidend, ob die Aktie auch den Widerstand im Bereich 120 bis 124 USD überwinden kann.

Quelle: Wachstums-Check TraderFox

 

Tages-Chart der Atkore Aktie (Quelle: TraderFox Trading-Desk)

Fazit: Atkore profitiert von den hohen Ausgaben für die Modernisierung der US-Infrastruktur. Der jüngste Erfolg ist im Wesentlichen auf eine gute Preispolitik zurückzuführen. Das Management geht jedoch davon aus, dass auch in den kommenden Jahren weiteres Wachstum erzielt wird. Ein prozyklischer Einstieg bietet sich an, wenn der Kurs den Widerstand bei 124 USD überwinden kann.

Wir wünschen euch viel Erfolg für euer Handeln an den Kapitalmärkten!

Verwendete Tools:

• Trading-Desk: https://www.traderfox.com

• Aktien-Screener: https://screener.traderfox.com

• Aktien-Terminal: https://aktie.traderfox.com


Bildherkunft: AdobeStock_220777898