aktien Magazin

Diese Aktien zeigen im volatilen Marktumfeld relative Stärke und gehören ins Blickfeld von Tradern

Aktien-Screener Jonas Hofmann 479 Leser

Liebe Leser,

der Aktienmarkt wurde nach den schlechter als erwarteten Inflationsdaten aus den USA erneut kräftig durcheinander gewirbelt. Die Hoffnungen auf eine Erholungsrallye wurden schlagartig zunichte gemacht und die Unsicherheit an den Märkten ist seit letzter Woche wieder deutlich gestiegen.

Für Investoren und Trader ist es in einem solchen Umfeld wichtig, sich zu informieren und Entscheidungen wohlüberlegt zu treffen. In diesem Artikel zeigen wir daher, wie ihr euch mit TraderFox selbst auf die Suche nach starken Aktien machen könnt. Anschließend werfen wir einen Blick auf drei Unternehmen, die sich im unruhigen Marktumfeld zuletzt gut behaupten konnten und mit starkem Wachstum und innovativen Geschäftsmodellen für Kursphantasie sorgen.

 

So findet ihr spannende Aktien mit relativer Stärke


Um profitable Trading-Chancen zu finden, sollten sich Trader auf Aktien konzentrieren, die sich vom allgemeinen Markt abheben und Interesse bei den institutionellen Investoren geweckt haben. Diese Aktien mit Leadership-Profil lassen sich besonders in unruhigen Marktphasen durch relative Stärke zum Gesamtmarkt identifizieren.

Um die Aktien mit der größten relativen Stärke zu finden, eignet sich beispielsweise das Screening mit dem vorgefertigten Superperformance-Stocks (nach Mark Minervini) Template. Hierfür müsst ihr euch bei dem Tool "aktien RANKINGS" auf rankings.traderfox.com anmelden. Anschließend könnt ihr unter "Templates" das Superperformance-Stocks (nach Mark Minervini) Template laden. Unter "Universum" könnt ihr auswählen, welche Aktien für das Screening berücksichtigt werden sollen.

Ranglisten-Faktoren und Kriterien des Minervini-Templates im TraderFox aktien Rankings

Sobald alle Kriterien eingestellt sind, kann der Vorgang mit einem Klick auf "Scannen" gestartet werden. Die Treffermenge wird in einer Liste unter dem Tool zusammengefasst.

Tipp: Viele weitere vorgefertigte Screenings findet ihr auf rankings.traderfox.com. Dort habt ihr auch die Möglichkeit zur Erstellung eigener Screenings mit beliebigen fundamentalen und technischen Kriterien. Diese könnt ihr in Echtzeit mit über 10.000 Aktien durchführen. Für den Zugriff auf die Screening-Software benötigst du das "Morningstar Datenpaket": https://traderfox.de/produkte/morningstar-datenpaket/

 

ExlService (ISIN: US3020811044)


ExlService ist ein Unternehmen, das sich mit Datenanalysen sowie digitalen Abläufen und Prozessen beschäftigt. Für die datengestützte Entscheidungsfindung werden Datenanalysen entwickelt sowie Cloud- und KI-Technologien integriert, um den Kunden beim Wachstum und einer höheren Rentabilität zu unterstützen. Der Fokus liegt besonders auf der Entwicklung datengestützter Lösungen, dem Aufbau von Domänenexpertise, KI und der Anwendung digitaler Fähigkeiten. Kunden von ExlService sollen unterstützt werden, Entscheidungen schnell zu treffen und Betriebsmodelle an die moderne Geschäftswelt anzupassen.

Ein wichtiger Treiber der modernen Wirtschaft ist die datenfundierte Unterstützung von Risikoentscheidungen. Unternehmen müssen tagtäglich mit einer Vielzahl an intransparenten Unsicherheiten fertig werden und auf sich ändernde Gegebenheiten schnell reagieren. Mit seinen intelligenten Datenanalysen hilft ExlService, seinen Kunden, eine Entscheidungsgrundlage zu erarbeiten. Das Segment Analytik konnte zuletzt mit +45% wachsen und unterstreicht die hohe Nachfrage nach den Lösungen von ExlService.

Die Erfolgsgeschichte des Unternehmens dauert bereits einige Jahre an. In den letzten 5 Jahren konnte der Umsatz um durchschnittlich 10% pro Jahr gesteigert werden. Der Gewinn je Aktie wurde sogar um 13% pro Jahr erhöht. Dank des stabilen Gewinnwachstums konnte die Nettogewinnmarge auf über 10% gesteigert werden. Die Verschuldung ist moderat. Die Bewertung ist zwar ambitioniert. Im TraderFox Qualitäts-Check schneidet das Unternehmen aber auch mit einer Bestbewertung von 15 Punkten ab. Zudem wurde das Unternehmen im Jahr 2022 als Leader im Gartner Magic Quadrant für Business Process Outsourcing im Finanz- und Rechnungswesen 2022 ausgezeichnet.

TraderFox Qualitäts-Check der ExlService Aktie (Quelle: aktie.traderfox.com)

Auch die jüngste Vergangenheit darf sich sehen lassen. Die Zahlen für das Q2 wurden am 28.07.2022 vorgestellt. Dabei wurden die Prognosen des Managements übertroffen. Der Umsatz stieg auf 347 Mio. USD (+26% ggü. Vorjahr) und der Gewinn je Aktie konnte auf 1,06 USD (+31% ggü. Vorjahr) erhöht werden. Zudem wurde die Prognose für das Gesamtjahr 2022 angehoben. Das Management rechnet nun mit einem Umsatz von bis zu 1,37 Mrd. USD (+22% ggü. Vorjahr) und einem Gewinn je Aktie von bis zu 5,80 USD (+20% ggü. Vorjahr).

Die Aktie von ExlService läuft seit einigen Jahren wie an der Schnur gezogen nach oben. Seit Jahresbeginn konnte sich die Aktie dem schwachen Börsenmarkt widersetzen und zeigt relative Stärke. Die exzellenten Quartalszahlen haben die Aktie auf ein neues Hoch katapultiert. Aktuell bildet sich eine Base mit Widerstand im Bereich 180 USD.

ExlService ist eine Qualitätsaktie mit hoher Trendstabilität

Fazit: ExlService unterstützt Kunden in einer immer komplexer werdenden Welt mit datenbasierten Auswertungen und Entscheidungshilfen. Gemeinsam mit Kunden werden Lösungen erarbeitet, um effizienter zu wachsen und strategische Fehlentscheidungen zu vermeiden. Schafft es die Aktie, die Base weiter auszubauen und schließlich den Widerstand bei 180 USD zu nehmen, sollte ExlService den Aufwärtstrend fortsetzen.

 

Aixtron (ISIN: DE000A0WMPJ6)


Aixtron ist ein Zulieferer für die Halbleiterbranche. Das deutsche Unternehmen fertigt Anlagen, mit denen Kunden Bauelemente auf Basis von Verbindungshalbleitermaterialien produzieren können, die beispielsweise für Laser- und Displaytechnologien, Datenübertragungen sowie im Bereich Signal- und Lichttechnik benötigt werden.

Die hohe Nachfrage nach Anlagen zur Produktion effizienter Leistungselektronik beschwerte dem Unternehmen in den letzten Quartalen neue Rekordergebnisse. Die Auftragslage sei laut Management so gut wie seit über 10 Jahren nicht mehr. Besonders stark wächst seit einiger Zeit der Bedarf nach Leistungselektronik auf Basis der Materialsysteme Siliziumkarbid (SiC) und Galliumnitrid (GaN). Zudem wurde jüngst der erste Großauftrag für Anlagen zur Volumenproduktion von Micro-LEDs an Land gezogen, in dem Aixtron hohe Forschungsbemühungen auf sich genommen hatte.

Der wirtschaftliche Erfolg lässt sich auch in den Finanzkennzahlen der letzten 5 Jahre ablesen. Der Umsatz stieg um durchschnittlich 17% pro Jahr und der Gewinn je Aktie konnte sogar um rund 42% pro Jahr erhöht werden. Seit 2017 schloss das Unternehmen jedes Jahr profitabel ab. Die Verschuldung ist mit einer Eigenkapitalquote von 78% gering. Besonders stark ist in der Regel die Umsatz- und Gewinnentwicklung im Q4, während das Q1 am schwächsten ist.

Umsatz- und Gewinnentwicklung (quartalsweise) der Aixtron Aktie (Quelle: aktie.traderfox.com)

Die letzten Zahlen für das Q2 wurden am 28.07.2022 präsentiert. Das Management konnte neue Rekorde bei Umsätzen, Gewinnen und Auftragseingängen vermelden. Der Umsatz stieg auf 103 Mio. EUR (+51% ggü. Vorjahr). Das Ergebnis je Aktie erhöhte sich auf 0,16 EUR (+129% ggü. Vorjahr). Die Wachstumsprognose für das laufende Jahr wurde aufgrund der starken Entwicklung vom Management bestätigt.

Der Kurs von Aixtron befindet sich seit einigen Jahren in einem Aufwärtstrend, legte seit Mitte 2021 jedoch eine Verschnaufpause ein. Entgegen dem Gesamtmarkt konnte die Aktie in diesem Börsenjahr stolze Kursgewinne verbuchen und bildet aktuell eine konstruktive Base. Das geringe Handelsvolumen in Phasen der Konsolidierung zeigt, dass Anleger die Aktie nicht aus den Händen geben möchten. Auf unerwartete, positive News dürfte die Aktie mit einem dynamischen Kursanstieg reagieren. Trader sollten die Aktie auf der Watchlist behalten.

Aixtron bildet eine Base aus und bereitet den nächsten Ausbruch vor

Fazit: Aixtron ist ein kleines deutsches Unternehmen, das mit seinen Nischenprodukten eine hervorragende Marktposition im bedeutsamen Chip-Markt einnimmt. Das fundamentale Wachstum ist exzellent. Der Chart zeigt relative Stärke. Wenn die Widerstandslinie nach oben durchbrochen wird, können Trendfolge-Trader mit einem guten Chance-Risiko-Verhältnis auf die Fortsetzung des Aufwärtstrends setzen.

 

Corteva (ISIN: US22052L1044)


Corteva ist ein Agrarunternehmen, das ein breites Angebot an Saatgut, Pflanzenschutzmitteln und digitalen Produkten und Dienstleistungen für die Landwirtschaft anbietet. Ziel des Unternehmens ist es, mit seinen Produkten die Rentabilität der Landwirte zu steigern und die Nahrungsmittelproduktion effizienter und planbarer zu machen. Die Nachfrage nach den Produkten von Corteva hängt besonders von den Märkten für Getreide und Pflanzenölen ab.

Einer der derzeit größten Wachsumstreiber von Corteva sind Pflanzenschutzmittel. Das Unternehmen konnte neue Herbizide und Fungizide erfolgreich platzieren, die nun zunehmend Nachfrage generieren. Um die Margen zu steigern, möchte das Management Corteva zudem strategisch neu ausrichten, indem man sich aus weniger lukrativen Märkten zurückzieht. Die Konzentration wird voll auf die Entwicklung und den Vertrieb von Saatgut- und Pflanzenschutz gelegt. Aufgrund der starke Nachfrage können Preissteigerungen durchgesetzt werden, sodass die Inflation bislang kaum auf die Gewinne schlägt.

Die starke Entwicklung des Unternehmens zeigt sich auch in den Finanzkennzahlen. Über die letzten 5 Jahre konnte der Umsatz zwar nur um rund 2% pro Jahr erhöht werden. Der Gewinn je Aktie stieg hingegen um durchschnittlich 29% pro Jahr. Seit 2019 arbeitete das Unternehmen jedes Jahr profitabel. Die Verschuldung ist gering. Das Q2 war in den letzten Jahren regelmäßig das stärkste Unternehmensquartal.

Am 04.08.2022 wurden die Zahlen für das Q2 präsentiert. Aufgrund der wirtschaftlichen Erfolge konnte die Dividende um 7% erhöht werden. Der Umsatz wurde auf 6,3 Mrd. USD (+11% ggü. Vorjahr) gesteigert und der Gewinn je Aktie stieg im ersten Halbjahr auf 2,61 USD (+19% ggü. Vorjahr). Zudem wurde die Prognose für 2022 erhöht. Der Umsatz soll für das Geschäftsjahr 2022 auf bis zu 17,5 Mrd. USD (+12% ggü. Vorjahr) und der Gewinn je Aktie auf bis zu 2,60 USD (+9% ggü. Vorjahr) anwachsen.

Der Chart von Corteva zeigt, dass die Aktie keine Kursrakete ist, aber mit stabilem Wachstum stetig weiter nach oben steigt. Die 200-Tage-Linie wurde seit dem Corona-Crash nie nachhaltig unterschritten. Aktuell bildet der Kurs eine Cup-with-Handle-Formation und arbeitet sich am Widerstand bei 64 USD ab.

Corteva zeigt eine Cup-with-Handle-Formation und kämpft mit der 54-USD-Marke 

Fazit: Corteva profitiert von den geopolitischen Entwicklungen. Die Nachfrage nach Nahrungsmitteln ist weltweit auf einem Hoch. Gleichzeitig werden Ernten durch die Natur und kriegerische Konflikte gefährdet. Das Unternehmen liefert seit Jahren stabile Cashflows und stellt sich nun wirtschaftlich noch effizienter auf. Der Chart sieht vielversprechend aus. Wenn die Aktie den Sprung über die 64 USD schafft, dürfte der Weg auf neue Hochs frei werden.

 

Tipp: Wer als Trader erfolgreich werden möchte, sollte in die richtige Trading-Ausbildung investieren. Mit TraderFox Katapult habt ihr die Möglichkeit, Börsen-Seminare als Flat-Rate zu buchen. Zusätzlich könnt ihr euch täglich mit anderen Tradern austauschen. Um Zugriff auf alle Seminare inkl. Aufzeichnungen zu erhalten, könnt ihr hier die Ausbildungs-Flat-Rate von TraderFox buchen: https://traderfox.de/bestellung/?step=0

 

Ich wünsche euch für euer Handeln an den Kapitalmärkten viel Erfolg!

Bis zum nächsten Mal

Jonas Hofmann

 

Verwendete Tools: