aktien Magazin

Discount-Einzelhändler stechen mit relativer Stärke hervor. Was spielt der Markt hier?

Aktienanalysen Marius Müllerhoff 897 Leser

Liebe Investoren und Trader,

das Spannende an Discount-Einzelhändler ist, dass sie sowohl von wirtschaftlich guten als auch von wirtschaftlich schlechten Zeiten profitieren. Denn in guten Zeiten suchen Menschen günstige Produkte („Schnäppchen-Jagd“), in schlechten Zeiten brauchen sie günstige Produkte. Aktuell ist die Weltwirtschaft aufgrund von u.a. Inflation, Lieferengpässen, Krieg und Zinserhöhungen mit einigen Herausforderungen konfrontiert. In diesen wirtschaftlich schwierigen Zeiten stechen drei Discounter Einzelhändler in Nordamerika mit relativer Stärke hervor und stehen am 52 Wochenhoch.

Dollarama – Führender kanadischer Discount-Einzelhändler mit über 30% Gewinnwachstum


Dollarama (WKN: A0YCBU) ist das größte Einzelhandelsunternehmen Kanadas für Produkte, die 4 CAD (1 EUR = 1,3671 CAD) oder weniger kosten. Hierunter fallen u.a. Beauty Care, Büro- & Schulmaterialien, Getränke, Küchenutensilien, Lebensmittel (wie Nudeln, Reis, Schokolade, Suppen), Spielzeuge, Wohnkultur-Gegenstände. Das Unternehmen hat eine beeindruckende Geschichte. Gegründet von Einwanderern im Jahr 1910 und seit 2009 an der Börse, handelt es sich bei Dollarama um ein gründergeführtes Unternehmen in der vierten Generation. Das Management besitzt ca. 4% der ausstehenden Aktien. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich nahe Montreal (Kanada). Die jährliche EBIT-Wachstumsrate liegt bei gut 15% (CAGR der vergangenen 10 Jahren). Beim Umsatz liegt die jährliche Wachstumsrate der 10 Jahre bei gut 10%. Die operative Marge beläuft sich auf knapp 23%. Dies steht für beträchtliche Wettbewerbsvorteile. Die angebotenen Produkte werden zu 95% aus China bezogen. Dies ist ein (geopolitisches) Risiko. Für das weitere Wachstum gibt es etliche Katalysatoren: die wachsende Bevölkerung Kanadas (+1,3%, zum Vgl. Deutschland: 0,3%), das Wachstum der Anzahl an neuen Läden, der stetige Ausbau des Produktportfolios und die Expansion ins Ausland. Die letzten Quartalszahlen wurden am 30.03.2022 vorgelegt. Der Umsatz konnte um 11% gesteigert werden, beim Gewinn je Aktie waren es 32%. Die Erwartungen der Analysten konnten geschlagen werden. Die Aktie schoss um 4% nach oben. Seit den Quartalszahlen hat es Anschlusskäufe gegeben. Die Aktie steht am 52 Wochenhoch.

Quelle: Qualitäts-Check TraderFox

Dollar Tree – Preiserhöhung und stärker als erwartetes Gewinnwachstum in 2022


Dollar Tree (DLTR) besitzt und betreibt verschiedene Discount-Einzelläden, die ähnliche Waren wie Dollarama anbieten. Ab 2022 wurden die Preise für einzelne Produkte von 1 USD auf 1,25 USD angehoben. Das Unternehmen ist mit Läden in den USA und in Kanada vertreten. Der Fokus liegt aber auf dem US-Markt. Das Unternehmen wurde 1953 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Virgina. Die letzten Quartalszahlen wurden am 02.03.2022 vorgelegt. Der Quartalsumsatz lag bei 7,08 Mrd. USD gegenüber 6,77 Mrd. im Vorjahr. Die Konsensschätzungen lagen bei 7,12 Mrd. USD. Der Gewinn je Aktie belief sich auf 2,01 USD gegenüber 2,13 USD im Vorjahr. Der Analysten-Konsens lag bei 1,78 USD. Für das erste Quartal 2022 sieht Dollar Tree einen Umsatz zwischen 6,63 und 6,78 Mrd. USD. Die Konsensschätzung lag bei 6,80 Mrd. USD. Beim Gewinn je Aktie geht das Management von 1,95 USD und 2,10 USD aus. Die Marktschätzungen lagen bei 1,67 USD. Die Aktie ist am Tag der Veröffentlichung zunächst gefallen, konnte sich dann aber innerhalb des Tages wieder schnell erholen. Seitdem hat es Anschlusskäufe gegeben. Die Aktie steht knapp unter ihrem 52 Wochenhoch.

Quelle: Qualitäts-Check TraderFox

Dollar General – Anhebung der Prognose für 2022 und Erhöhung der Dividende


Dollar General (DG) betreibt Discount-Geschäfte, die u.a. Gesundheits- und Schönheitsprodukte, Haushaltswaren, Lebensmittel und Reinigungsmittel anbieten. Es verkauft Produkte von Marken wie Procter & Gamble, Coca-Cola, Mars, Unilever, Nestle, Kellogg's und PepsiCo. Das Unternehmen wurde 1939 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Tennesse. Mit über 18.000 Läden ist das Unternehmen in 46 Staaten der USA vertreten. Das jährliche Umsatzwachstum der vergangenen fünf Jahre liegt bei 9,25%, das Gewinnwachstum bei gut 18%. Das KGV (2022) beläuft sich auf 23,4. Die letzten Quartalszahlen wurden am 17.03.2022 vorgelegt. Die Aktie konnte unter hohem Volumen um 4,5% zulegen. Der Quartalsumsatz belief sich auf 8,65 Mrd. USD gegenüber 8,42 Mrd. USD im Vorjahr. Analysten hatten mit 8,71 Mrd. USD Umsatz gerechnet. Beim Gewinn je Aktie konnten 2,57 USD erwirtschaftet werden gegenüber 2,62 USD in 2020. Außerdem wurde die Dividende um 31% erhöht. Seit den Quartalszahlen hat es Anschlusskäufe gegeben. Die Aktie ist gestern auf ein neues 52-Wochenhoch ausgebrochen trotz eines schwachen Gesamtmarktes. Für das Geschäftsjahr 2022 erhöhte das Unternehmen die Prognose. Der Umsatz soll nun um 10% wachsen, der Gewinn zwischen 12 und 14%. Zusätzlich rechnet das Unternehmen mit 1.100 Ladeneröffnungen und einer Erhöhung der „same-store“ Umsätze um 2,5% in 2022. Gemäß des Qualitätschecks von Traderfox ist Dollar General mit 14/15 Punkte der stärkste hier vorgestellte Discount-Einzelhändler.

Quelle: Qualitäts-Check TraderFox

Aufklärung über Eigenpositionen: Der Autor hält Aktien von Dollar General.


Bildherkunft: AdobeStock_286245594