aktien Magazin

Ewiges Aktien-Börsenspiel von TraderFox: Interview mit dem „Wiederholungstäter“ Tyler Durden

Ewiges aktien Borsenspiel, Börsenspiel aktien Magazin 880 Leser

ewiges-aktien-boersenspiel-von-traderfox-interview-mit-dem-wiederholungstater-tyler-durden

„Oops, he did it again“. Bereits zum dritten Mal hat unser Mitspieler Tyler Durden eine Top-Performance in einem Quartal des ewigen Aktien-Börsenspiels abgeliefert. Das muss man erst einmal hinkriegen, als einer der sowieso im Börsenspiel-Ranking top platzierten Teilnehmer in einem Quartal noch einmal fast 33 % Depot-Performance zu erzielen. Tyler Durden liegt momentan mit einem Depot-Plus von 59,8 % auf dem 5. Rang der Gesamtwertung.

tylerdurden18april2019Depot von Tyler Durden am 18. April 2019

Das Depot ist Tech-lastig mit Titeln wie Zendesk, The Trade Desk, und Wirecard. Highflyer der letzten Monate am US-Markt wie Planet Fitness sind ebenfalls enthalten. Mit Canada Goose scheint Tyler Durden darauf zu spekulieren, dass der Highflyer des Jahres 2018 die Korrektur des Frühjahrs abschließen und an die großartige Performance des Vorjahres anschließen kann.

 

TraderFox: Seit wann bist du an der Börse aktiv/Wie bist du zur Börse gekommen?

Tyler Durden: Ich arbeite seit 2008 bei einer großen Online-Bank und bin dadurch das erste Mal mit der Thematik „Aktien“ in Berührung gekommen. Vorher hatte ich nicht den Gedanken, dass auch normale Privatpersonen wirklich aktiv und erfolgreich an der Börse mitwirken können. Ich dachte, das wäre nur ein Spiel für die Leute auf dem Börsenparkett bzw. die Schlippsträger in der Managementebene, die das große Geld bewegen. Das erste Mal aktiv war ich 2009. Meine ersten Trades waren u. a. Commerzbank, Deutsche Bank, Adidas, Bertrandt, Conergy, Sunways, Sabina Gold+Silver etc. Ich war eher Börsenblatt-getrieben, als das ich wirklich eine Strategie hatte.

Kannst du uns kurz erklären, welche Strategie/n du verfolgst?

Da ich mich größtenteils für Aktien interessiere, die auf ein neues Allzeithoch ausbrechen bzw. die sich auf einem 52 Wochenhoch befinden, versuche ich mich auf Aktien zu konzentrieren, die in einer stabilen langjährigen Trendbewegung nach oben sind. Diese Aktien versuche ich herauszufiltern und zu beobachten. Außerdem fokussiere ich mich darauf Aktien zu finden, die durch bestimmte News auf neue Hochs springen, um dann auf den Zug aufzuspringen. Die Berichtsaison ist hier natürlich eine wichtige Zeit und muss täglich beobachtet werden.

Womit warst du zuletzt nicht zufrieden bei Depotentwicklung/Trading/etc.?
Worüber ich mich mächtig geärgert habe, war das ich die wichtige dpa-Meldung von Rajah & Tann um 13:59 Uhr nicht live mitbekommen habe, die Wirecard entlastet haben. Ich bin bereits investiert, aber das wäre eine Trading-Gelegenheit (Big-Money-Trade) gewesen, die mit einer 25-%-Bewegung nach oben belohnt worden wäre.

Nicht zufrieden war ich mit der Entwicklung von Canada Goose und Genomic Health. Sehr zufrieden mit The Trade Desk, Planet Fitness, PayPal, Amazon und Autodesk. Die Werte halte ich noch alle.

Leider hat es mich aus Werten wir Five Below, Carvana, iRobot zu früh rausgeworfen, bzw. aktiv verkauft. Wo man im Nachhinein denen eine Träne nachweint. Aber so ist das halt – aber es kommt immer der nächste Zug.

Hast du eine tägliche Routine? Wie sieht diese aus?

Ich informiere mich jeden Morgen, ob interessante Buy-Ratings eingetrudelt sind. Berichtssaison verfolgen. Des Weiteren schaut man in der traderfox.com-Software unter der TraderFox-Communication-Plattform und der TraderFox-Cloud vorbei, ob interessante Settings vorgestellt werden. Und ein Pflichtbesuch ist natürlich die mastertrader.de-Seite, vor allem das Forum „MasterTraders Just Trading 2019: Trading-Ideen und Trading-Inspirationen!“ und viele weitere Unter-Foren in der Seite, wo die Trader ihre persönlichen Börsen-Tagebücher schreiben und man sich hier und da einige Impulse abgucken kann. Außerdem bin ich auch regelmäßig auf der Seite aktien-mag.de unterwegs. Bei den genannten Seiten stößt man unweigerlich auf zahlreiche interessante Unternehmen, wie Momo, The Trade Desk, Sodastream (inzw. aufgekauft von PepsiCo), Hortonworks (inzw. fusioniert mit Cloudera), Grubhub, Proto Labs, Planet Fitness, Match Group u.v.m. auf die man sonst nicht gestoßen wäre und vorher auch nicht kannte.

Setzt du dein Vorgehen auch in der Realität um?

Das Spieldepot ähnelt dem Realgeld-Depot. Wo ich mich noch mit schwertue, ist in Unternehmen zu investieren, die ich nicht kenne bzw. in die ich mich vorher nicht genug reingelesen habe.

Kannst du dich mit Familie, Freunden oder Bekannten über Aktien unterhalten?

Es gibt ein paar Freunde, mit denen ich darüber sprechen kann. Aktuell führen wir eine WhatsApp-Gruppe, in der wir unsere Ideen und Trades bekannt machen. Und na ja, für Bekannte und Familie gleicht der Aktienmarkt eher Sportwetten, bei denen man sein ganzes Geld verliert, wenn ein Tipp falsch war.

Vielen Dank für das Interview und viel Erfolg im weiteren Verlauf des ewigen Aktien-Börsenspiels!

 

Mach selbst mit:

Das nächste Quartal hat gerade erst begonnen, die Karten werden nun wieder neu gemischt und somit erhalten auch neue Spieler im  ewigen Aktien-Börsenspiel oder Spieler, die in den letzten drei Monaten Rückschläge einstecken mussten, eine frische Chance auf einen Quartalsgewinn.

 

TIPP:
Zeige dein Talent für erfolgreichen Aktienhandel. In unserer ewigen Aktien-Rangliste werden deine langfristigen Leistungen dokumentiert. In den Quartals- und Jahresrankings kannst du tolle Preise gewinnen.

>Das ewige Aktien-Börsenspiel ist ein absolut realistisches Börsenspiel!



Bildherkunft: Fotolia #260956954 | Urheber: cristalov