aktien Magazin

Ewiges Aktien-Börsenspiel von TraderFox: Kaufen und Liegenlassen sorgt für Überraschungen – Interview mit VictorDeMaria

Artikel, Börsenspiel aktien Magazin 368 Leser

Im Ewigen Aktien-Börsenspiel haben wir schön des Öfteren beobachten können, dass Mitspieler zu den Besten in einem Quartal gehören können, die irgendwann einmal ihr Startkapital auf ein paar wenige Werte aufgeteilt und dann ihr Depot komplett vergessen haben. Wenn dann in einem Quartal diese vergessenen Aktien einen „Run“ hatten, dann ist die Überraschung groß, dass wir Gewinner anschreiben, die überhaupt nicht damit gerechnet haben.

Genau so ein Fall ist VictorDeMaria. Am 8. August 2018 kaufte der Mitspieler vier Aktien – BMW, Daimler, Volkswagen und Lufthansa. Diese vier Aktien sind auch heute noch im Depot. Alle vier Aktien hatten ein hervorragendes 1. Quartal und deshalb belegte VictorDeMaria mit einer Performance von 30 % Platz 16 im Quartalsranking des Ewigen Aktien-Börsenspiels. Würde das Spiel heute abgerechnet sähe die Situation allerdings längst wieder anders aus. Der Höhenflug der vier Aktien hat pünktlich zum Beginn des 2. Quartals erst einmal eine Pause eingelegt.

Depot von VictorDeMaria am 12. Mai 2021

 

Wie sehr hat die Entwicklung rund um das Coronavirus deinen Handel beeinflusst?

VictorDeMaria: (Im Spiel) Gar nicht. Ich bin seit langem inaktiv und hatte dieses Börsenspiel komplett vergessen. Aber solides "Value-Stock-Picking" hat sich im vergangenen Quartal auch völlig passiv ausgezahlt.

(Im echten Leben) Zunächst wurde mir im März letzten Jahres schmerzlich bewusst, dass mein aktueller Broker mich keine Optionen zeichnen ließ. Bis September habe ich erstmal "die Füße stillgehalten" da ich grundsätzlich solide und langfristig investiere. Danach erreichte der eine oder andere Posten sein Kursziel und erste Anpassungen waren nötig.

Seit diesem Jahr probiere ich auch in kleinem Umfang Trading von Value-Werten mit langfristiger Orientierung aus.

Gibt es ein Börsenbuch oder einen Trader/Investor der dich besonders inspiriert hat? 

Ja. Grahams "Intelligent Investor" bzw. auf Deutsch "Intelligent investieren". Wichtig der Hinweis: Nachträgliche Kommentare in Neuauflagen sind in meinen Augen in der Regel wertlos.

Kannst du uns kurz erklären, welche Strategie/n du beim Trading verfolgst?

Ich halte mich in weiten Teilen an die Räte von Graham (&Buffett). Ich investiere nur in Aktien, deren Geschäftsmodell ich verstehe, mit niedrigem KGV und KBV. Im normalen Depot lege ich normalerweise einen Einstiegspreis und einen Ausstiegspreis fest. Ich versuche normalerweise auf 5 bis 10 Einzelaktien zu streuen. Reste halte ich zum Teil auch "endlos".

Echte "Tradingstrategien" (Im Sinne von kurzfristigem Trading) nutze ich erst seit einem Monat im Real Life. Und da ist mein erster Test aktuell durchaus positiv. Hier setze ich eine Anzahl Tranchen fest, die ich für eine spezielle Aktie bereithalte. Bei sinkenden Kursen kaufe ich weitere Tranchen bei steigenden verkaufe ich Tranchen. Grundsätzlich muss die Aktie aber eben fundamental solide sein.

(Link zu meinem aktuellen Tradingexperiment auf YouTube: https://www.youtube.com/playlist?list=PLkdJ3-fA3NF-TwGFufVzvK8_ysq2vcST7).  

Setzt du dein Vorgehen auch in der Realität um?

Siehe oben. Allerdings ist das Volumen (vermögensbedingt) noch sehr überschaubar. 

Stell dir vor, du würdest mit der Börse nochmal von vorn Anfangen und du könntest dir selbst einen Rat mit auf den Weg geben.

Wenn man solide und fundamental investiert mit einer Streuung von mindestens 5 Titeln mit langfristigem Horizont braucht man keine Angst zu haben. Ich würde mir definitiv raten, viel früher anzufangen. (Am besten schon in der Schule!) Wirklich bereuen tu ich rückblickend

nichts. Nur von Investitionen "Just for Fun" bzw. ohne soliden Background würde ich mir ganz definitiv abraten.

Vielen Dank für das Interview.

 

Es ist nie zu spät für das Ewige Aktienbörsenspiel – mach selbst mit:


Alle drei Monate läuft die nächste Spielrunde an und damit werden die Karten werden wieder neu gemischt. Neue Mitspieler im  Ewigen Aktien-Börsenspiel oder Spieler, die in den letzten drei Monaten Rückschläge einstecken mussten, erhalten damit regelmäßig eine frische Chance auf einen Quartalsgewinn.

TIPP:


Zeige dein Talent für erfolgreichen Aktienhandel. In unserer ewigen Aktien-Rangliste werden deine langfristigen Leistungen dokumentiert. In den Quartals- und Jahresrankings kannst du tolle Preise gewinnen.



>Das Ewige Aktien-Börsenspiel ist ein absolut realistisches Börsenspiel!






Bildherkunft: fotofabrika– stock.adobe.com