aktien Magazin

Ewiges Aktien-Börsenspiel von TraderFox: Man kann nicht nur mit Demo-Konten Traden lernen– Interview mit Spieler 11199

Artikel, Börsenspiel aktien Magazin 284 Leser

Von dem erfolgreichen Trader Mark Minervini stammt eine nette Anekdote über Papier-Trading. Er hat einmal erzählt, dass er eine Teilnehmerin bei seiner Trader-Ausbildung jahrelang immer wieder aufs Neue begrüßen konnte. Irgendwann, nach einigen Jahren, hat er sie gefragt, ob sie als „alter Hase“ nicht einmal über ihre ersten Trades und Trading-Erfahrungen berichten wolle. Die Teilnehmerin antworte, sie habe bislang nur Paper-Trading in Demo-Konten betrieben. Aber bald sei sie sicherlich so weit, den ersten Kauf einer Aktie mit echtem Geld zu tätigen.

Das mag ein extremes Beispiel für gründliche Vorbereitung sein. Aber liebe Teilnehmer, irgendwann muss man sich mit echtem Geld am Markt versuchen, denn glaubt uns eins: Es besteht ein riesiger Unterschied zwischen dem Handel in einem Demo- und Realgeld-Konto! Man ist als Trader emotional ganz anders involviert als beispielsweise bei einem Trade im Ewigen Aktien-Börsenspiel.

Das bedeutet jetzt nicht, dass ihr alle sofort euer eigenes, echtes Kapital einem Risiko aussetzen sollt. Aber irgendwann ist es an der Zeit, zu testen, ob das, was man sich von einem Trade verspricht, auch eintritt, wenn man mit echtem Geld investiert ist. Und damit das nicht zu großen Schmerzen (= Kapitalvernichtung) führt, sollte man sich auf jeden Fall vor jedem Trade Gedanken zur Verlustbegrenzung machen. Womit sich der Kreis wieder schließt und wir wieder bei Mark Minervini wären.

Es gibt sicher eine Vielzahl von Büchern übers Trading und Risiko- bzw. Money-Management. Bei Mark Minervinis Büchern bekommt man alles in einem: Ratschläge eines nachgewiesenermaßen erfolgreichen Traders und wichtige Hinweise für ein eigenes Risiko-Management. Wer also nach einem Buch zum Thema „Börse, Trading, Risiko-Management“ sucht, ist bei Mark Minervini an der richtigen Adresse.

Wer sich jetzt fragt, was diese Einleitung sollte, der muss sich nur das Interview mit Spieler 11199 durchlesen und es sollte klarer werden. Spieler 11199 konnte das 4. Quartal 2021 des Ewigen Aktien-Börsenspiels auf Platz 19 abschließen und sich über einen Buchpreis freuen.  Die Performance seines Depots betrug 61 %. Nicht schlecht für einen Dreimonatszeitraum!

 

Wie sehr hat die Entwicklung rund um das Coronavirus deinen Handel beeinflusst?


Spieler 11199: Corona hat mich tatsächlich gelehrt, wie wichtig die Grundregel "Buy low, Sell high" ist. Das Peak im März 2020 vom NASDAQ z. B. hat hier gute Chancen geboten, die es zu erkennen galt.

Gibt es ein Börsenbuch oder einen Trader/Investor, der dich besonders inspiriert hat? 


In meiner gesamten „Trading-Karriere“ habe ich kein Buch komplett gelesen, dafür aber viele quergelesen, Lehrvideos auf YouTube geguckt und Reddit durchforstet. Vieles, wenn nicht sogar den größten Anteil, habe ich via „Try-and-Error“ gelernt.

Kannst du uns kurz erklären, welche Strategie/n du beim Trading verfolgst?


In meinem Portfolio setze ich auf Aktien, die nach sorgfältiger Recherche ein stetiges Wachstum und einen bullischen Trend vorweisen können. Diese Aktien versuche ich günstig einzukaufen und halte diese i.d.R. mehrere Monate oder sogar Jahre.

Setzt du dein Vorgehen auch in der Realität um?


Ja ich verfolge meine o.g. Strategie. Um diese Aktien zu finden, verwende ich einen Stock-Screener. Gleichzeitig beschäftige ich mich momentan mit Forex und CFD-Positionen, bin dort aber noch relativ am Anfang.

Stell dir vor, du würdest mit der Börse nochmal von vorn anfangen und du könntest dir selbst einen Rat mit auf den Weg geben.


Ich glaube, ich habe zu lange mit Demo-Konten herumexperimentiert bevor ich mich getraut habe reales Geld in die Hand zu nehmen. Ich würde zwar jedem raten, auch zunächst mit Demo-Konten zu arbeiten, jedoch nicht so lange zu zögern einzusteigen, wie ich es tat. Der Handel mit echten Konten hat meiner Meinung nach den höchsten Lehrwert.

Vielen Dank für das Interview.


 

Es ist nie zu spät für das Ewige Aktienbörsenspiel – mach selbst mit:


Alle drei Monate läuft die nächste Spielrunde an und damit werden die Karten werden wieder neu gemischt. Neue Mitspieler im  Ewigen Aktien-Börsenspiel oder Spieler, die in den letzten drei Monaten Rückschläge einstecken mussten, erhalten damit regelmäßig eine frische Chance auf einen Quartalsgewinn.

 TIPP:


Zeige dein Talent für erfolgreichen Aktienhandel. In unserer ewigen Aktien-Rangliste werden deine langfristigen Leistungen dokumentiert. In den Quartals- und Jahresrankings kannst du tolle Preise gewinnen.



>Das Ewige Aktien-Börsenspiel ist ein absolut realistisches Börsenspiel!




Bildherkunft: Onephoto – stock.adobe.com