aktien Magazin

Ewiges Aktien-Börsenspiel von TraderFox: Rückblick auf ein außergewöhnliches Börsenjahr – Interview mit ERMOinvest

Artikel, Börsenspiel aktien Magazin 346 Leser

Ich denke wir können uns alle einigen, dass das Börsenjahr 2020 mit dem Einbruch im Februar/März und der starken V-förmigen Erholung außergewöhnlich war. Viele Börsianer wurden von beiden Entwicklungen auf dem falschen Fuß erwischt. Aber wie im Ewigen Aktien-Börsenspiel dürfte das Börsenjahr 2020 bei den meisten Anlegern zu einem der besten ihrer Aktionärs-Historie zählen.

Allerdings werden sich Tech-Aktionäre in den letzten beiden Wochen auch die Frage gestellt habe, ob es zu einem Déjà-vu mit dem März 2020 kommen wird. Bei vielen Highflyern der letzten zwölf Monate wurde ordentlich Dampf abgelassen. Einige Aktien haben sich inzwischen 50 % vom Hoch entfernt. Damit muss man auch erst einmal klarkommen. Solche Kursbewegungen sieht man eigentlich nur im Crash. Aber der Gesamtmarkt ist gar nicht im Crash-Modus. Der DAX – echt jetzt unser deutscher Nachdackel-Index – notiert auf Allzeithoch. Dow Jones und S&P 500 in Schlagdistanz vom Rekordhoch. Nur die Technologie-Börse Nasdaq hat es erwischt und 10 % unter das Allzeithoch gedrückt.

Wie es aber aussieht, kommen unsere Mitspieler im Ewigen Aktien-Börsenspiel mit dieser Situation gut klar. Nehmen wir den Zweitplatzierten der letzten Spielrunde. ERMOinvest konnte mit einer Performance von 55,5 % in den Monaten Oktober, November und Dezember überzeugen. ERMOinvest lag zum Jahresende 2020 insgesamt auf Platz 9. Nun, keine drei Monate später, hat sich der Mitspieler schon auf Platz 4 vorgearbeitet und eine Gesamtperformance von 377,9 % im Ewigen Aktien-Börsenspiel erreicht.

 

Depot von ERMOinvest am 9. März 2021

 

Wie gut, dass wir ein Interview mit ERMOinvest machen durften – lesen und lernen! (Man lernt schließlich nie aus.)

 

Wie sehr hat die Entwicklung rund um das Coronavirus deinen Handel beeinflusst?

ERMOinvest: Ich muss schon sagen, dass ich von der schnellen Abwärtsbewegung vor einem Jahr ein wenig schockiert war. Dann aber überrascht von der schnellen Erholung. Damit hatte ich nicht gerechnet.

Meinen Handel hat es nicht beeinflusst, da ich eher langfristig investiere und ab und zu ein paar Gelegenheitstrades mache.

Gibt es ein Börsenbuch oder einen Trader/Investor der dich besonders inspiriert hat? 

Als Investor natürlich Warren Buffet aber auch Phil Town (Bücher „Regel Nummer 1“ und „Jetzt aber“).

Als Spekulant Andre Kostolany. Seine Weisheiten über die Börse sind zeitlos.

Kannst du uns kurz erklären, welche Strategie/n du beim Trading verfolgst?

Trading eher weniger, nur wenn sich wirklich gute Gelegenheiten ergeben.

Beim Investieren verfolge ich schon seit Jahren die Strategie „Kaufe Value und Topfirmen“.

Das bedeutet, dass ich kaum verkaufe aber immer mehr Anteile an Top-Unternehmen dazukaufe.

Setzt du dein Vorgehen auch in der Realität um?

Ja, hauptsächlich.

Stell dir vor, du würdest mit der Börse nochmal von vorn Anfangen und du könntest dir selbst einen Rat mit auf den Weg geben.

Weniger Zocken, sprich Forex, CFDs mit Hebel. Und sich mehr auf Investieren konzentrieren, sprich gute Value-/Growth-/Momentum-Aktien analysieren und kaufen.  

Vielen Dank für das Interview.

 

Es ist nie zu spät für das Ewige Aktienbörsenspiel – mach selbst mit:


Alle drei Monate läuft die nächste Spielrunde an und damit werden die Karten werden wieder neu gemischt. Neue Mitspieler im  Ewigen Aktien-Börsenspiel oder Spieler, die in den letzten drei Monaten Rückschläge einstecken mussten, erhalten damit regelmäßig eine frische Chance auf einen Quartalsgewinn.

TIPP:


Zeige dein Talent für erfolgreichen Aktienhandel. In unserer ewigen Aktien-Rangliste werden deine langfristigen Leistungen dokumentiert. In den Quartals- und Jahresrankings kannst du tolle Preise gewinnen.



>Das Ewige Aktien-Börsenspiel ist ein absolut realistisches Börsenspiel!






Bildherkunft: © masterzphotofo– stock.adobe.com