aktien Magazin

Garmin – ein Digital Transformation Leader mit etlichen vielversprechenden Trends steht am Allzeithoch

Artikel aktien Magazin 358 Leser

Liebe Leser,

Garmin (GRMN) ist ein spannendes Unternehmen, mit dem man gleich mehrere Trends abbilden kann. Ob Bootsport, Fitness oder Outdoor-Aktivitäten wie Biking, Tauchen und Wandern, Garmin deckt alle Themen mit seinen innovativen Produkten und Dienstleistungen ab. Dazu gehören u.a. Smartwatches, Satellitenkommunikationssysteme und Navigationsgeräte. Das Jahr 2020 konnte man trotz der Pandemie mit +11% im Umsatz, einer operativen Marge von 25% und +16% beim Gewinn je Aktie (EPS) abschließen. Mit einer Marktkapitalisierung von 24,90 Mrd. USD weist das Unternehmen ein KUV (2022) von 5 und ein KGV (2022) von 23 auf. Das KGV liegt damit auf dem niedrigsten Wert seit über 10 Jahren. Das Allzeithoch ist nur gut 2% entfernt. Die Quartalszahlen kommen erst am 19.05.2021.

Quelle: www.traderfox.com

Innovative Produkte ergänzt um eine hauseigene Softwareplattform

Garmin ist amerikanisches Unternehmen, das im Jahr 2010 aus steuerlichen Gesichtspunkten seinen Hauptsitz in die Schweiz verlegt hat. Es hat sich von einem führenden Hersteller von Kfz-Navigationsgeräten hin zu einem breiter aufgestellten Konzern mit Fokus auf neue Technologien weiterentwickelt. Das Unternehmen kategorisiert seinen Umsatz in fünf Geschäftsfelder. Zunächst sind hier die Smartwatches im Bereich „Fitness“ zu nennen. Diese Smartwatches sollen eine längere Akku-Laufzeit haben als beispielsweise die von Apple und eine genauere Herzfrequenzmessung aufweisen. Im Bereich „Outdoor“ wird Navigationsequipment für Fahrradfahrer, Läufer und Wanderer angeboten (z.B. Fahrradcomputer). Im Geschäftsbereich „Marine“ werden z.B. Fishfinder angeboten, die einem die Gegebenheiten unter der Wasseroberfläche in klaren und farbigen Details zeigen. Außerdem wird eines der weltweit ersten Touchscreen-Marineradios mit Airplay2 und integriertem WLAN vertrieben. In den Bereichen „Auto“ und „Aviation“ werden vor allem qualitativ hochwertige Navigationsgeräte und Satellitenkommunikationssysteme angeboten. Garmin hat eine hauseigene Softwareplattform namens Garmin Connect entwickelt. Über diese App kann der User seine Daten auswerten, können sich die User untereinander mit ihren Freunden austauschen. Bei Garmin Connect gibt es Tools, um Trainings zu verfolgen, Schlafverhalten und Wasserkonsum zu messen, Atmung zu tracken u.v.m.

EPS-Wachstum über 15%, EK-Quote von knapp 80%, 2% Dividendenrendite


Vor gut einem Monat wurden die Zahlen des vierten Quartals und das Jahresendergebnis für 2020 präsentiert. Die größten Umsatzbereiche („Fitness“ und „Outdoor“) wiesen nach „Marine“ die höchsten Wachstumsraten auf (siehe folgende Abbildung). „Outdoor“ ist mit einer operativen Marge von 39% auch das rentabelste Geschäftsfeld, gefolgt von „Aviation“ mit 27% und „Fitness“ mit 24%.

Quelle: https://www8.garmin.com/aboutGarmin/invRelations/reports/2020_Q4_Earnings_Call_Webcast_Slides.pdf

Aufgrund der Pandemie wurden die Bereiche „Aviation“ und „Auto“ stärker in Mitleidenschaft gezogen. Knapp 50% des Umsatzes werden auf dem amerikanischen Kontinent erwirtschaftet, gefolgt von Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA) mit knapp 40%. Der Rest wird in Asien generiert. Knapp 50% der Kosten bzw. 705 Mio. USD entfallen auf Forschung und Entwicklung. Das ist bemerkenswert und unterstreicht den Fokus auf Innovation. Ein wahrer digital Leader. Der Free Cash Flow konnte in 2020 von 581 Mio. USD auf 950 Mio. USD erhöht werden. Ein Anstieg von knapp 65% (!). Die Dividende wurde ebenfalls angehoben, und zwar von 0,57 USD je Aktie auf 0,61 USD je Aktie. Für 2021 soll es eine Anhebung um 10% geben, also 0,67 USD je Aktie. Beim aktuellen Kursniveau von 130 USD entspräche dies einer Dividendenrendite von 2%. Die Eigenkapitalquote liegt bei 78%, die Eigenkapitalrentabilität bei 18%. Die operative Marge in 2020 lag bei 25%. In den vergangenen fünf Jahren sind der Umsatz um gut 8% p.a. und das EPS um knapp 17% p.a. gewachsen.

Einige Highlights der letzten Monate


Die letzten Quartalszahlen wurden am 17.02.2021 präsentiert. Der CEO hat einige Highlights aufgezählt. So wurde die Garmin Connect um Schwangerschafts-Tracking erweitert. Sie bietet nun Frauen an, innovative neue Tools während der Schwangerschaft zu nutzen, um fit und gesund zu bleiben. Mit der Einführung des neuen Descent® Mk2i soll der Freizeittauchmarkt noch weiter penetriert werden. Hierbei handelt es sich um eine Taucheruhr mit Luftintegration in Kombination mit dem T1-Tanksender. Außerdem wurde „Garmin Autoland“ als eine der größten Innovationen des Jahres 2020 ausgezeichnet. Dieses System ist in der Lage, das Flugzeug im Notfall ohne menschliches Eingreifen zu landen („automatisches landen“). Kürzlich wurde der Zukauf von GEOS Worldwide Limited bekannt gegeben. Dies ist ein führender Anbieter von Notfallüberwachungs- und Rettungsdiensten. Das Unternehmen betreibt das International Emergency Response Coordination Center (IERCC). Seit Jahren wurde bereits in Verbindung mit den Garmin inReach-Satellitenkommunikationsgeräten eng zusammengearbeitet. Seit 2007 wurden durch das IERCC knapp 85.000 Notfälle weltweit abgewickelt, darunter mehr als 5.000 SOS-Notrufe, die von Garmin-Kunden ausgelöst wurden. Letztlich war der CEO sehr zufrieden, dass trotz der Corona Pandemie der Umsatz in 2020 um 11% gesteigert werden. Die Brutto- und operative Marge lagen auf Vorjahresniveau und der Gewinn pro Aktie konnte um 16% gesteigert werden.

Quelle: Qualitäts-Check TraderFox

Was lässt sich abschließend sagen?


Garmin ist aus meiner Sicht eine Qualitätsaktien. Das Unternehmen hat sich seit 2010 strategisch sehr gut weiterentwickelt. Als Katalysatoren für das weitere Wachstum sind vor allem der Fitness- und Wellness-Trend sowie der pandemie-bedingte Outdoor-Activity-Trend zu nennen (Biking, Camping, Jogging, Marine, Tauchen, Wandern etc.). Selbst wenn letzterer nach den Massenimpfungen ggf. ein wenig nachlässt, werden Menschen, die aufgrund von Working From Home sich ein Haus auf dem Land oder in den Vororten gekauft haben, weiterhin viel Outdoor Aktivitäten betreiben. Nicht zuletzt ist die Innovationsfähigkeit des Unternehmens zu nennen, die durch die hohen Ausgaben für Forschung und Entwicklung stetig weiter vorangetrieben wird. Das Unternehmen ist sehr gut für die kommenden Jahre positioniert.

 

Aufklärung über Eigenpositionen: Der Autor hält Aktien von Garmin.


Bildherkunft: AdobeStock: 415544639