aktien Magazin

Geht der Krypto-Hype wieder los?

Hot-News Philip Bußmann 300 Leser

Anstieg am Kryptomarkt durch gesteigerten Risikoappetit

Der Kryptomarkt hat in der letzten Woche von der gesteigerten Risikobereitschaft der Anleger profitiert, die sich parallel zur Erholung an den Aktienmärkten ereignet hat. Die US-Aktienindizes S&P500 und Nasdaq100 blicken auf die beste Woche seit November 2022 zurück. Diese positive Entwicklung wird durch die Tatsache unterstützt, dass die Inflationsraten in den USA weiter rückläufig sind und damit die Gefahr weiter ansteigender Teuerungsraten vorerst gebannt scheinen. Dies hat dazu geführt, dass Anleger vermehrt bullish agieren und in die Märkte zurückkehren.

Bitcoin mit Kursexplosion

Die bekannteste Kryptowährung Bitcoin hat von dieser gesteigerten Risikobereitschaft besonders profitiert und konnte am Donnerstagabend ihre Handelsrange der letzten zwei Monate nach oben auflösen. In den späten Abendstunden des Folgetags kam es schließlich zu einer regelrechten Kursexplosion am Kryptomarkt. Bitcoin hat seit Jahresbeginn rund 25 Prozent an Wert gewonnen und überschritt die Marke von 21.000 US-Dollar.

Short-Squeeze am Kryptomarkt

Auch die andere Kryptowährung Ether hat von diesem Anstieg profitiert und legte zuletzt knapp 3 Prozent auf 1458 Dollar zu. Experten gehen davon aus, dass der Anstieg hauptsächlich durch einen sogenannten Short-Squeeze verursacht wurde, bei dem Anleger, die auf fallende Kurse gesetzt hatten, ihre Positionen glattstellen mussten, was das Aufwärtsmomentum verstärkt hat.

Hohes Rückschlagrisiko

Obwohl der Kryptomarkt von dieser positiven Entwicklung profitiert hat, bleibt das Rückschlagrisiko hoch und Anleger sollten sich dessen bewusst sein. Der Bitcoin steht derzeit 70 % unter seinem Rekordhoch von fast 70.000 USD im November 2021.