aktien Magazin

Griffon: Value-Play mit attraktiver Bewertung erklimmt Mehrjahreshoch. 

Kommentare Stephan Bank 281 Leser

Liebe Investoren und Trader,  

in der vergangenen Ausgabe unseres Börsenbriefes “Der Aktien-Boschafter" habe ich Value-Aktien mit hohem Momentum präsentiert. Da die nachlassende Inflationsdynamik zuletzt die Hoffnung auf ein baldiges Ende des FED-Zinserhöhungszyklus schürte, konnten besonders die abgestraften Growth-Aktien zulegen. Diese leiden aufgrund der Gewinndiskontierung bei höheren Zinsen stärker als Value-Aktien. Technologieaktien kamen zusätzlich durch die Stärke des US-Dollars unter Druck, da diese häufig einen hohen Anteil der Umsätze im Ausland erwirtschaften. Doch Value-Aktien hatten im letzten großen Bullenmarkt eine deutliche Underperformance gegenüber dem Gesamtmarkt und den Wachstumsaktien erzielt. In diesem Jahr haben sie sich allerdings im Bärenmarkt besser gehalten. Dieser Trend könnte sich weiter fortsetzen. Dies impliziert die Intermarketanalyse. Die Renditen langfristiger US-Anleihen sind stark gestiegen, die entsprechenden Bonds sind stark gefallen (orange Linie). Zwischen den Bonds und dem Ratio Growth/Value besteht eine hohe Korrelation (siehe Bild). Demnach könnte die Outperformance der Value-Aktien noch einige Zeit anhalten.  

Eine spannende Value-Aktie mit hohem Momentum ist Griffon Corporation (GFF). Es handelt sich um eine mit 1,9 Mrd. USD bewertete diversifizierte Management- und Holdinggesellschaft, die ihre Geschäfte über hundertprozentige Tochtergesellschaften führt. Die Holding hat sich in den letzten vier Jahren transformiert. Das Spezialkunststoffgeschäft wurde bereits vor längerer Zeit verkauft. Mitte April konnte auch der Verkauf der Telephonics Corporation und damit des Geschäftsbereichs ‚Verteidigungselektronik‘ verkündet werden. Wichtig zu wissen: Rund 7 % der Aktien befinden sich in Händen der Insider. Diese sind häufig an einer langfristig wertsteigernden Entwicklung eines Unternehmens interessiert. Mitte Mai hatte der Verwaltungsrat der Holding zusätzlich einen Prozess zur Prüfung einer umfassenden Reihe strategischer Alternativen eingeleitet, um den Wert für die Aktionäre zu maximieren. Geprüft werden neben dem Verkauf oder einer Fusion weitere strategische Transaktion. Es sollen bald Ergebnisse der Prüfung präsentiert werden. 

Die Holding berichtet in zwei Segmenten. Über das Consumer and Professional Products (CPP) -Segment, das im abgelaufenen Geschäftsjahr mit 1,34 Mrd. USD einen Rekordumsatz erzielte, bietet die Holding Werkzeuge und -Lagerungsprodukte für die Aufbewahrung und Organisation im Haushalt, die Landschaftsgestaltung und die Verbesserung des Lebensstils im Freien. Zum Produktsortiment gehören Schaufeln, Hacken, Schubkarren, Baumscheren, Handwerkzeuge, Gartenschläuche, Besen, Bürsten u.v.m. CPP vertreibt seine Produkte weltweit über ein Portfolio führender Marken wie True Temper, AMES und ClosetMaid. Verkauft werden die Produkte über Baumärkte wie The Home Depot, Lowe's und Bunnings sowie über Massenmarkt- und Fach-Einzelhändler wie Walmart, Target Corporation und Costco. Auch Hausbauer wie D.R. Horton, KB Home und Lennar zählen zu den Kunden.  

Über das margenstärkere Home and Building Products (HBP) - Segment bietet das Unternehmen Garagentore für Wohngebäude und gewerbliche Sektionaltore. Hinzukommen Stahlrolltore, Brandschutztüren und Gitter. Der Umsatz lag im vergangenen Geschäftsjahr bei 1,5 Mrd. USD, das Wachstum betrug hier 45 % gegenüber dem Vorjahr. Der größte Teil des Umsatzes stammt aus Umbau- und Renovierungsprojekten, der Rest aus dem gewerblichen Bau und dem Neubau von Wohnhäusern. Angetrieben wird das Geschäft von der Alterung des Wohnungsbestands, den Verkaufsaktivitäten für bestehende Häuser und den Trends zur Verschönerung und Verbesserung der Energieeffizienz von Häusern. Zudem werden bei zahlreichen gewerblichen Objekten und öffentliche Einrichtungen in der Coronapandemie verschobene Projekte jetzt nachgeholt. 

Griffon hat in Q4 mit einem bereinigten Gewinn je Aktie von 1,09 USD die Analystenschätzungen um 0,31 USD übertreffen können. Damit betrug der Anstieg 170 % im Vergleich zum Vorjahr. Der Umsatz stieg immerhin um 24 % auf 709 Mio. USD. Die Ergebnisse von Griffon wurden von der Stärke des Segments Haus- und Bauprodukte getragen. Eine günstige Preisrealisierung und ein günstiger Produktmix führten zu einem Rekordumsatz und -EBITDA. Das starke Volumen im gewerblichen Bereich wurde teilweise durch ein geringeres Volumen im Wohnbereich ausgeglichen. Für 2023 erwartet das Unternehmen einen Umsatz von 2,95 Mrd. USD und ein EBITDA von mindestens 500 Mio. USD. Die Nettoverschuldung im Verhältnis zum EBITDA von derzeit 2,9 soll dabei weiter sinken. Ein steigender Auftragsbestand stimmt das Management optimistisch. Gut möglich, dass in Zukunft ein erhöhter Free Cashflow zunehmend über Aktienrückkäufe an die Aktionäre zurückfließen wird. 

Griffon Corp. (ISIN US3984331021): Die Aktie erzielt beim Piotroski-F-Score, einer Kennzahl Es ist eine Kennzahl, um günstig bewertete Aktien einer Sicherheitsprüfung zu unterziehen, 8 von 9 möglichen Punkten. Es gibt derzeit kaum eine Aktie, die die Faktoren Value und Momentum so gut miteinander verbindet. Die Bewertung liegt mit einem KGV23e von unter 10 deutlich unter dem historischen Durchschnitt und ist damit attraktiv. Die Aktie brach am Freitag auf ein neues Mehrjahreshoch aus. Börsianer könnten die Aktie jetzt aufgreifen.  

Als verantwortlicher Redakteur unseres Börsenbriefes "Der Aktien-Botschafter" präsentierte ich die Aktie bereits erstmals in der Ausgabe vom 27. Mai 2022. Mein Job ist es, jeden Freitag die spannendsten Aktien zu präsentieren, die auf keiner Watchlist fehlen sollten. Hier geht es zur Bestellung: Aktien-Botschafter hier bestellen (aktien-mag.de)   

Das TraderFox System informiert mich zuverlässig in Echtzeit per Push Notifications am Handy oder per E-Mail, sollte die Alarmlinie durchbrochen werden. Mit TraderFox Alerts kannst du deine Aktien und Kurslisten (in Echtzeit) überwachen: https://alerts.traderfox.com/   

Weitere für die Analysen verwendete Tools:    

TraderFox Trading-Desk: https://www.traderfox.com   

TraderFox Aktien-Paper: https://paper.traderfox.com/ 

TraderFox Visualizations: https://viz.traderfox.com/ 


Bildherkunft: www.traderfox.com