aktien Magazin

Investments zum boomenden Blockchain- und Kryptowährungs-Ökosystem im TraderFox-Härtetest

Aktienanalysen aktien Magazin 1.472 Leser

Die Schlagwörter Kryptowährungen und Blockchain elektrisieren viele Anleger. Das ist insofern nachvollziehbar, als beispielsweise der CoinShares Blockchain Global Equity Index seit Ende 2018 sehr stark zugelegt hat. Da dieser Index nach einer Verschnaufpause dicht davorsteht, neue Rekorde zu erklimmen, haben wir die Index-Mitglieder dem TraderFox-Härtetest unterzogen. Wie sich zeigt, drängt sich dabei aber nur eine Aktie als echter Kauf-Tipp auf. Deshalb zeigen wir als Alternative auch noch eine zweite Option für ein Investment in das Blockchain- und Kryptowährungs-Ökosystem auf.

Bei Investments rund um Kryptowährungen und Blockchain ist sehr viel Musik drin. Auch in diesem Jahr war in diesem Bereich mit den richtigen Assets bisher schon sehr gutes Geld zu verdienen.

Was hier möglich ist, demonstriert beispielsweise die Performance-Bilanz des CoinShares Blockchain Global Equity Index (ISIN: DE000SLA6ZB5). Denn dieser hat nach Angaben des Betreibers zum Stichtag Ende Oktober auf Sicht der vergangenen 3 Monate um fast 13 % zugelegt. Insgesamt summierte sich bis dahin dadurch für das laufende Jahr das Plus auf 47,6 % und seit der Auflage am 11.12.2018 ergibt sich sogar ein Anstieg von fast 235 %.

Beim CoinShares Blockchain Global Equity Index winken neue Kursrekorde


Der CoinShares Blockchain Global Equity Index zielt darauf ab, ein Engagement in börsennotierten Unternehmen zu bieten, die am Blockchain- oder Kryptowährungs-Ökosystem teilnehmen oder das Potenzial haben, daran teilzunehmen. Der Index zielt des Weiteren darauf ab, die potenziellen Anlagechancen zu erfassen, die durch Erträge im Zusammenhang mit der Einführung von Blockchain-Technologien oder Kryptowährungen entstehen.

Ein Konzept, das bisher seit Dezember 2018 sehr gut aufgegangen ist. Seit der Einführung des Index sind laut Angaben des Anbieters in allen 7 Blockchain-Geschäftsbereichen hohe Anlagerenditen erzielt worden. Von jenen 72 Namen, die jemals in den Index aufgenommen wurden, hatten nur 12 eine negative Auswirkung auf die absolute Performance, mit einem Gesamtbeitrag von minus 10,4 %. Der Index profitierte während des gesamten Zeitraums von Rückenwind, wie steigenden Kryptopreisen und einem boomenden Technologiesektor. In jüngster Zeit war das Umfeld auch für Finanzwerte positiv, ein wie es heißt zunehmend wichtiger Bereich für den Index.

Aktuell ist der CoinShares Blockchain Global Equity Index gerade dabei, eine seit Februar letztlich eingelegte Verschnaufpause endgültig zu beenden. Denn der Index ist mit zuletzt erreichten 346,32 Punkten ganz dicht dran am Rekordhoch von 358,56 Zählern vom 19. Februar 2021.

Entwicklung des CoinShares Blockchain Global Equity Index


Quelle: Solactive

Nur Advanced Micro Devices glänzt beim TraderFox-Härtetest


Ein erfolgreicher nachhaltiger Sprung über diese alte Bestmarke wäre gleichbedeutend mit einem prozyklischen charttechnischen Kaufsignal. Bevor es dazu möglicherweise demnächst kommt, werfen wir vorab einen Blick auf die Indexmitglieder. Wir tun das, indem wir diese Werte unserem bekannten TraderFox-Härtetest unterziehen. Wie üblich kommt es dabei zu Checks der Qualität, des Wachstums sowie zur Bilanz-Solidität (zur Methodik sind am Textende noch weiterführende Erläuterungen zu finden).

Beim ermittelten Ergebnis fällt folgendes auf: Viele von den 51 Index-Bausteinen werden von unserer Datenbank derzeit aufgrund einer fehlenden Historie noch nicht abgedeckt. Das ist verständlich, weil viele Titel erst über eine kurze Firmenhistorie verfügen. Eine Analyse basierend auf wenigen Daten ist schwierig und birgt auch höhere Risiken, weshalb diese Werte sowieso nur für risikobereitere Anleger in Frage kommen dürften.

Bei dem im Index enthaltenen etablierteren Unternehmen ist es zudem nicht selten so, dass diese einfach im TraderFox-Härtetest nicht gut genug abschneiden. Das ist etwa bei IBM (ISIN: US4592001014) mit 16 von maximal möglichen 39 Punkten der Fall.

Halbwegs passabel sind die Resultate bei Square, Tesla, TSMC, Qualcomm und Oracle, wie die nachfolgende Aufstellung zeigt.

Square Inc (Gesamtpunktzahl: 32 von maximal möglichen 39 Punkten, ISIN: US8522341036)

QUALITÄTS-CHECK 12/15

WACHSTUMS-CHECK 15/15

PIOTROSKI F-SCORE 05/09

Quelle: Qualitäts-Check TraderFox

Tesla Inc. (Gesamtpunktzahl: 32 von maximal möglichen 39 Punkten, ISIN: US88160R1014)

QUALITÄTS-CHECK 11/15

WACHSTUMS-CHECK 14/15

PIOTROSKI F-SCORE 07/09

Quelle: Wachstums-Check TraderFox

TSMC (Gesamtpunktzahl: 31 von maximal möglichen 39 Punkten, ISIN: US8740391003)

QUALITÄTS-CHECK 14/15

WACHSTUMS-CHECK 09/15

PIOTROSKI F-SCORE 08/09

Quelle: Qualitäts-Check TraderFox

Qualcomm Inc. (Gesamtpunktzahl: 28 von maximal möglichen 39 Punkten, ISIN: US7475251036)

QUALITÄTS-CHECK 12/15

WACHSTUMS-CHECK 11/15

PIOTROSKI F-SCORE 05/09

Quelle: Qualitäts-Check TraderFox

Oracle Corp. (Gesamtpunktzahl: 28 von maximal möglichen 39 Punkten, ISIN: US68389X1054)

QUALITÄTS-CHECK 12/15

WACHSTUMS-CHECK 10/15

PIOTROSKI F-SCORE 06/09

Quelle: Qualitäts-Check TraderFox

Richtig gut abgeschnitten hat allerdings nur Advanced Micro Devices. Denn hier fehlt bei erreichten 38 Punkten nur ein Zähler bis zur vollen Punktzahl. Aufwarten kann diese Aktie außerdem mit einem Top-Chartbild sowie mit einer guten Nachrichtenlage.

Advanced Micro Devices Inc. (Gesamtpunktzahl: 38 von maximal möglichen 39 Punkten, ISIN: US0079031078)

QUALITÄTS-CHECK 15/15

WACHSTUMS-CHECK 15/15

PIOTROSKI F-SCORE 08/09

Quelle: Qualitäts-Check TraderFox

Invesco Elwood Global Blockchain ETF als breit gestreute Anlagealternative


Angesichts der skizzierten Resultate könnte es für risikobereite Anleger eine Überlegung wert sein, breit gestreut auf das Krypto- und Blockchain-Ökosystem zu wetten. Eine investierbare Möglichkeit dazu bietet der Invesco Elwood Global Blockchain UCITS ETF A (IE00BGBN6P67, laufende Kosten: 0,65 % p.a.). Dieser ist übrigens wie der CoinShares Blockchain Global Equity Index mit 113,86 Punkten dicht dran am bisherigen Rekordhoch von 115,90 Punkten.

Außerdem ist es so, dass der digitale Vermögensverwalter CoinShares das ETF-Indexgeschäft von Elwood Technologies im Juli übernommen hat. Eine Transaktion, die auch den zuvor erwähnten Blockchain-ETF umfasste und dessen Fondsvolumen derzeit 1,09 Mrd. USD beträgt.

Quelle: Tai-Pan

Der Elwood Blockchain Global Equity Index bietet Zugang zu globalen Unternehmen aus Industrie- und Schwellenländern, die am Blockchain-Ökosystem partizipieren oder künftig partizipieren könnten. Er ist darauf ausgelegt, sich mit dem potenziellen Wachstum der Blockchain-Technologie weiterzuentwickeln

Zusatzinformationen zur angewandten Methodik beim TraderFox-Härtetest


Zur angewandten Methodik muss man wissen, dass der TraderFox Qualitäts-Check jeder Aktie bis zu 15 Punkte zuweist. Wir verwenden dabei Kennzahlen, die sich in der Finanzwissenschaft durchgesetzt haben, um Quality von Junk zu unterscheiden. Das Besondere an unserem Qualitätscheck ist, dass die 15 Kriterien immer im Kontext zu den restlichen Aktien des Marktes betrachtet werden. Nach dem Prinzip: Eine Kennzahl gilt als erfüllt, wenn die Firma darin besser abschneidet als z.B. 65 % aller anderen Firmen des jeweiligen Referenzmarktes. Der Qualitäts-Check soll Anlegern erstens helfen, das Risiko bei Investments zu reduzieren und ist zweitens dazu gedacht, um auf hervorragende Investment-Chancen aufmerksam zu werden.

Der Wachstums-Check prüft die Attraktivität von Wachstums-Aktien. Wachstums-Aktien sind keine Aktien zum sorgenfreien Kaufen und Liegenlassen. Wachstums-Aktien können auf Sicht von 2-3 Jahren außerordentliche hohe Gewinne abwerfen. Anleger müssen mit größeren Kursschwankungen und Fehlschlägen rechnen. Als drittes Benotungs-Kriterium kommt noch der Piotroski F-Score hinzu. Dabei handelt es sich um eine Zahl zwischen 0 bis 9 zur Bestimmung der finanziellen Stärke eines Unternehmens.



Hinweis: Auf traderfox.com findet man weitere Blockchain Trend-Profiteure in den Anlagetrends:


Bildherkunft: AdobeStock_262166580