aktien Magazin

Lululemon Athletica - Das Tesla der Mode-Branche!

Aktienanalysen Hinnerk Lührs 547 Leser

Liebe Leser,

in den letzten eineinhalb Jahren habe ich insgesamt sechs Monate in Toronto, Kanada, verbracht.  Letztes Wochenende bin ich erneut nach Toronto geflogen. Wenn ich schon mal in Kanada bin, nutze ich immer die günstigeren Preise beim kanadischen Modehersteller Lululemon Athletica aus. Heute kam meine Lululemon-Bestellung an und ich bin immer wieder überrascht über die Qualität der Produkte. Ich kenne keine Kleidungsmarke im gleichen Preissegment, welche eine derart gute Qualität hat. Außerdem nutzt Lululemon spezielle Materialien, was die Kleidung sehr bequem macht. 

Angefangen als Marke für Yoga-Kleidung entwickelte sich Lululemon weiter zu einem Hersteller von Sportkleidung und mittlerweile gibt es auch viele unterschiedliche Produktlinien für Kleidung für z.B. das Büro. Auszeichnen tut sich Lululemon durch den sportlichen Look. Außerdem sind die meisten Designs einfach gehalten. Im Preisvergleich ist Lululemon eher ein Premium-Anbieter. Die meisten Pullis und Hosen kosten über 100 Euro, aber, wie bereits geschrieben, überzeugen dann auch mit einer hohen Qualität. In diesem Artikel möchte ich darlegen, wieso ich glaube, dass Lululemon noch großes Wachstumspotenzial hat. Viel Spaß!

Tipp: Verfolgen Sie die Trading- und Investment-Ideen von Hinnerk Lührs in der Trading-Masterclass (Montag bis Mittwoch von 18:30 Uhr bis 19:00).

> Weitere Infos zur Trading-Masterclass auf TraderFox-Katapult

Lululemon Athletica und die patentierte Anti-Ball-Crushing-Technologie 


Während ich diesen Artikel schreibe, trage ich selbst eine Lululemon-Shorts und einen Lululemon-Pulli. Ihr könnt mich deshalb als euren persönlichen Produkttester verstehen. Für mich ist Lululemon in der Kleidungsbranche, was Tesla in der Autobranche ist. Tesla macht Marketing mit Verkaufspreisen wie “69.420 USD”, schießt Autos in das Weltall, bringt Tequila und Shorts heraus und nennt die Automodelle absichtlich “S”, “3” und “X” (in dieser Reihenfolge). Lululemon Athletica kommt mit den eigenen Marketing-Kampagnen vielleicht nicht ganz an Tesla heran, arbeitet allerdings mit ähnlichen Strategien.

Ein Verkaufsschlager für Männer sind bei Lululemon ABC-Jogginghosen und ABC-Shorts. Hier in Toronto wurde ich bereits zweimal auf meine eigenen ABC-Shorts angesprochen. Warum sind die Shorts so bekannt? Ich habe die Shorts ursprünglich von meiner Freundin zum Geburtstag bekommen und mir wenig Gedanken zum Namen gemacht. Später habe ich dann erfahren, dass “ABC” für Anti-Ball-Crushing steht und Lululemon scheinbar eine eigene Technologie für das Hosen-Design patentiert hat. In Toronto, weil Lululemon aus Kanada kommt, ist die Kleidung allseits bekannt und die Marketing-Kampagne geht voll auf.

Rabattprogramme für Leistungssportler & Trainer und neue Produktlinien


Für Leistungssportler und Trainer sind die Rabattprogramme besonders interessant. Wenn man einen Trainerschein besitzt, Sportlehrer ist oder Leistungssport betreibt, kriegt man bis zu 25 % Rabatt auf die Lululemon-Produkte. Für Lululemon ist dies ein super Marketing, wenn bekanntere Sportler die Produkte tragen. Außerdem bringt Lululemon dauerhaft neue Produkte heraus. Was anfing mit Yoga-Produkten, erstreckt sich mittlerweile auch auf Anzughosen und Hemden. Lululemon kombiniert dabei ein professionelles Aussehen mit einem sportlichen Design. 

In den kommenden Monaten wird Lululemon zahlreiche neue Produkte herausbringen und neue Wachstumsinitiativen starten. Blissfeel ist z.B. ein Laufschuh für Frauen, der neu herausgebracht wird. Damit dringt Lululemon nun auch in den Schuhmarkt vor. Außerdem werden neue Golf- und Tennisprodukte auf den Markt gebracht. Vor einiger Zeit wurde auch das Home-Fitness-Unternehmen “Mirror” übernommen. Dabei handelt es sich um eine Art digitalen Spiegel, in welchem man sich selbst und einen Trainer, der Home-Workouts vormacht, zeitgleich sieht. 

Expansion außerhalb von Nordamerika bietet Wachstumschancen


Was mich an Lululemon reizt, ist die Umsatz-Aufteilung. Im Jahr 2021 machte Lululemon 4,3 Mrd. USD Umsatz in den USA, 954 Mio. USD in Kanada und 956 Mio. USD außerhalb Nordamerika. Das Unternehmen hat also nicht ansatzweise das Wachstumspotenzial in Europa und China erschlossen. In meinem persönlichen Umkreis haben mich in den letzten Wochen bereits zwei Freunde unabhängig voneinander auf Lululemon und die gute Qualität der Kleidung angesprochen. Ich gehe davon aus, dass Lululemon in den kommenden Jahren noch deutlich an Bekanntheit in Europa und China hinzugewinnen wird.

Lululemon hat bereits einen 5-Jahres-Plan veröffentlicht. Teil des Plans ist es den Umsatz bis 2026 auf 12,5 Mrd. USD zu verdoppeln. Lululemon ist bereits heute größer als Under Armour und würde, wenn es das Umsatzziel im Jahr 2026 erreicht, etwa 10 Mrd. USD weniger Umsatz erwirtschaften als Adidas im Jahr 2021. Lululemon wuchs in den letzten fünf Jahren mit 21,7 % pro Jahr im Umsatz und 27,8 % pro Jahr im Gewinn je Aktie. Kurzfristig stellt für Lululemon das Re-Opening in Peking und Shanghai einen potenziellen Wachstumstreiber dar. In China hat man bereits über 70 Filialen. Teil des 5-Jahres-Plans ist es den Umsatz mit Männermode und den digitalen Umsatz zu verdoppeln und die internationalen Verkäufe bis 2026 zu vervierfachen.

Quartalszahlen über Erwartungen und solide Bilanz


Im letzten Quartal konnte der Umsatz um 32 % auf 1,61 Mrd. USD (Konsens: 1,53 Mrd. USD) gesteigert werden. Auch der Gewinn je Aktie lag mit 1,48 USD über den Erwartungen von 1,43 USD. Das Direct-to-Consumer-Geschäft wuchs ebenfalls um 32 % und macht derzeit 45 % des Gesamtumsatzes aus. Für das Gesamtjahr 2022 wurde der Ausblick angehoben. Das Management erwartet nun einen Umsatz von 7,61-7,71 Mrd. USD statt 7,49-7,62 Mrd. USD. Der Gewinn je Aktie soll mit 9,35-9,50 USD ebenfalls höher ausfallen als die vorerst angepeilten 9,10-9,35 USD. Im Qualitäts-Check erhält die Aktie 15/15 Punkte.

Lululemon hat derzeit Finanzverbindlichkeiten von 904,5 Mio. USD. Dies sind allerdings allesamt Mietverträge für die Lululemon-Geschäfte. Gleichzeitig sitzt das Unternehmen auf einem Cash-Bestand von 649 Mio. USD. Im letzten Jahr lag der Free Cashflow von Lululemon Athletica bei sage und schreibe 1 Mrd. USD. Die Aktie ist derzeit mit einem KUV22 von 4,7 und einem KGV22 von 30,1 bewertet. In der historischen Bandbreite ist die KUV-Bewertung weder besonders günstig noch besonders teuer. In meinen Augen ist Lululemon eine spannende Aktie für langfristige Investoren. In fallende Kurse könnte man anfangen eine Position aufzubauen oder eine bestehende Position vergrößern.

Beste Grüße,

Hinnerk Lührs

Tipp: Verfolgen Sie die Trading- und Investment-Ideen von Hinnerk Lührs in der Trading-Masterclass (Montag bis Mittwoch von 18:30 Uhr bis 19:00).

> Weitere Infos zur Trading-Masterclass auf TraderFox-Katapult


Bildherkunft: Unsplash