aktien Magazin

Mit Dividenden- und Wachstumsaktien in die finanzielle Freiheit

Artikel, Kommentare Tim Schäfer 4.524 Leser

Lieber Leser,

wir erleben eine Neuausrichtung. Tech-Aktien werden verkauft, Value-Papiere gekauft. Es liegt an der Fed, die drei Zinsschritte im nächsten Jahr angekündigt hat. Mit den steigenden Zinsen müssen die erwarteten Cashflows stärker abdiskontiert werden, was vor allem den Wachstumsfirmen schadet.

Nun rücken Konsumgüteraktien ins Blickfeld. PepsiCo lockt mit 2,55 % Dividende. Der Dauerläufer aus Purchase in New York verkaufte im August seinen Anteil an den Saftherstellern Tropicana und Naked Fruit Juice für 3,3 Mrd. USD. Pepsi fokussiert sich auf zucker- und kalorienfreie Getränke und Energydrinks - das, was Verbraucher haben wollen.

Rivale Coca-Cola hat auch sein Sortiment gestrafft. Aus 500 Marken sind gut 200 geworden. Die Marge steigt. Der Vorstand hat sich von Abfüllern getrennt, der Konzern ist schlank.

Wir halten beide Ikonen für einen guten Kauf. Sie haben aufgrund ihrer wachsenden Kundenbasis das Potenzial für langfristiges Wachstum. Aktien für die Ewigkeit sind in Branchen zu finden, die anpassungsfähig und dauerhaft marktfähig sind. Coca-Cola ist seit 135 Jahren sehr erfolgreich.

Wachstumsaktien können langfristig erfolgreich sein. Zu denken ist an die FAANG-Aktien. Eben Facebook, Amazon, Apple, Netflix, Google. Und Microsoft oder Tesla. Auch wenn die Kurse vorübergehend Schwung verlieren sollten, können sie wieder Fahrt aufnehmen. Schließlich ist Technologie heute das Rückgrat unserer Wirtschaft.

Ich habe alle genannten Tech-Aktien bis auf Tesla in meinem Depot. Daneben besitze ich einige Dividendenkönige. Dividendenkönige sind Firmen, die seit mindestens 50 Jahren ihre Dividende erhöht haben. Ich besitze Procter & Gamble, der Haushaltsgüterriese schraubt seit 65 Jahren die Ausschüttung nach oben. Daneben schlummert der Mischkonzern Johnson & Johnson (59 Jahre) und Tabakkonzern Altria (51 Jahre) in meinem Depot. Beliebt sind unter Dividendenfans das Konglomerat 3M (63 Jahre), Coca-Cola (59 Jahre), der Lebensmittelfabrikant Hormel Foods (55 Jahre), Werkzeuganbieter Stanley Black & Decker (54 Jahre) oder Restaurantzulieferer Sysco (51). PepsiCo wird vermutlich 2022 Dividendenkönig mit dann 50 Jahren Erhöhungen.

Könige sind herrlich für den Ruhestand. Du besitzt Qualitätsaktien, die stetig ihre Ausschüttung erhöhen. Wir brauchen mehr als die gesetzliche Rente. Aktien und ETFs sind eine ideale Ergänzung. Ein Depot liefert passives Einkommen. Ohne dass du den Finger krumm machst, fließt mehr Geld zurück. Nutze das Jahr 2022, um dein Depot auszubauen. Ich wünsche allen Leserinnen und Lesern frohe und erholsame Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.

Thema aktien Magazin Nr. 24 / 2021


Als die Wachstumsaktien in den vergangenen Wochen heftig korrigierten, zeigten die Legenden des amerikanischen Konsumkapitalismus was in ihnen steckt. Coca-Cola und PepsiCo konnten auf neue Hochs vorstoßen. Die Aktien fungieren seit jeher als sicher Häfen, mit denen Anleger bislang jede Börsenkrise meistern konnten und die sogar noch eine ordentliche Dividende ausschütten. Wenn Anleger heutzutage auf Coca-Cola und Pepsi angesprochen werden, denkt man natürlich sofort an die Limonaden-Getränke. Dass unter den Dächern dieser Konzerne mittlerweile mehrere hundert Marken und Produkte schlummern, wissen die wenigsten. Für uns ein guter Anlass, um über beide Aktiengesellschaften ausführlich zu berichten.

 

Tipp: Du kannst das aktien Magazin hier bestellen. Nutze unsere Angebot-Aktion bis Monatsende!

thumbnail of 2021-12-23-aktien-magazin-24


Bildherkunft: TraderFox