aktien Magazin

Nvidia-Aktie: Ausblick auf die Quartalszahlen

Hot-News Luca Bißmaier 440 Leser

Hallo Investoren, Hallo Trader,

In den vergangenen Jahren kannte der Aktienkurs des Chipherstellers Nvidia nur eine Richtung – nach oben. Im Zuge des Ausverkaufs der Tech-Aktien hat der US-Konzern jedoch Federn lassen müssen. Seit Jahresbeginn notiert die Aktie rund 40 % im Minus. Belastend wirkten auch die gedrückten Gaming-Verkäufe und die Abschwächung der Trends im Bereich der Rechenzentren. Wie das Finanzportal Yahoo Finance mitteilte, würde das die Umsätze im Bereich Rechenzentren im abgelaufenen Quartal um bis zu 400 Mio. USD beeinträchtigen.

Der Bereich Gaming mache inzwischen nur noch 30 Prozent des Umsatzes aus. Zuvor hätte dieser Bereich den Hauptteil des Umsatzes ausgemacht. Nun arbeitet Nvidia zudem mit Vertriebspartnern zusammen, um überschüssige Bestände abzubauen.

Ein bedeutender Zukunftstrend könnte sich auch aus der Autosparte ergeben. Das Segment macht bisher lediglich einen geringen Anteil der Gesamteinnahmen aus. Künftig könnte der Bereich aber ein wichtiger Bestandteil für weiteres Wachstum sein. Rick Schafer, Experte der Finanzdienstleistungsgesellschaft Oppenheimer & Co, erklärte gegenüber Yahoo Finance, dass er die Autosparte als Schlüsselsäule für künftiges Wachstum sehe. Das aufstrebende Autogeschäft dürfte dabei von der zunehmenden ADAS-Anwendung angeführt werden. Das sind Fahrassistenzsysteme, die inzwischen einen festen Bestandteil der modernen Autos darstellen. Den derzeitigen Gegenwind halte er für vorrübergehend und geht davon aus, dass das KI-gestützte Wachstum des US-Konzerns intakt bleibe.

Wie der Chip-Riese im abgelaufenen Quartal abgeschnitten hat, wird sich bei der Veröffentlichung der Quartalszahlen am Mittwoch zeigen. Die Schätzungen der Experten, abrufbar unter  https://traderfox.com/, deuten auf einen gleichbleibenden Umsatz im Vergleich mit dem Vorquartal hin. Für das gesamte Geschäftsjahr 2023 gehen die Analysten von einem Erlös in Höhe von 27,10 Mrd. USD aus. Im Vorjahr hatte der Umsatz nur 26,91 Mrd. USD betragen. Der Chiphersteller zählt seine Quartale in einer ungewöhnlichen Weise. Denn das Geschäftsjahr hat bereits am 31. Januar 2022 geendet. Hier rauf begann das Geschäftsjahr 2023.

Ich wünsche euch eine schöne Woche.

Bis zum nächsten Mal

Luca Bißmaier


Bildherkunft: Adobe Stock