aktien Magazin

Roblox als möglicher Metaverse-Profiteur elektrisiert die Märkte mit +100% Umsatzwachstum

Aktienanalysen aktien Magazin 1.310 Leser

Liebe Investoren und Trader,

dank fantastischer Quartalszahlen schoss die Aktie von Roblox (RBLX) gestern nachbörslich um knapp 30% nach oben. Ein fulminantes Comeback nach dem unglücklichen dreitägigen Ausfall während des Halloween-Wochenendes. Über 100% Umsatzwachstum, über 30% Wachstum der DAUs und ein geringer als erwarteter Verlust pulverisierten die Märkte.

Quelle: www.traderfox.com

Eine der Top Co-Experience-Plattform, seit März an der Börse

Roblox ist ein Unternehmen aus dem Online-Gaming-Bereich und beschreibt sich selbst „one of the top online entertainment platforms for audiences under the age of 18". Die Mission von Roblox ist es, eine menschliche Co-Experience-Plattform aufzubauen, die es Milliarden von Benutzern ermöglicht, zusammenzukommen, um zu spielen, zu lernen, zu kommunizieren, zu erkunden und ihre Freundschaften zu erweitern. Das hört sich sehr stark nach Metaverse an. Auf der Plattform werden verschiedene Dienste/Applikationen angeboten. Der Roblox Client ist eine Anwendung, mit der Benutzer digitale 3D-Welten erkunden können. Das Roblox Studio ist das Toolset, mit dem Entwickler 3D-Erlebnisse und andere Inhalte erstellen und bereitstellen können, auf die mit dem Roblox-Client zugegriffen wird. Die Roblox Cloud umfasst die Dienste und die Infrastruktur, die die menschlichen Co-Experience-Plattformen antreiben. Das Unternehmen wurde im 2004 gegründet und hat seinen Hauptsitz in California. Roblox ging im März 2021 mittels eines Directlistings an die Börse. Der von der New York Stock Exchange festgelegte IPO-Preis lag bei 45 USD. Am ersten Handelstag stieg die Roblox-Aktie um 55% und schloss bei knapp 70 USD. Das Unternehmen hat aktuell eine Marktkapitalisierung von knapp 45 Mrd. USD und erwirtschaftet aktuell noch keine Gewinne.

Über 100% Umsatzwachstum, +30% Wachstum der DAUs, geringerer als erwarteter Verlust


Die gestern nachbörslich präsentierten Quartalszahlen elektrisierten die Märkte. Der Umsatz belief sich auf 509,3 Mio. USD, ein Plus von 102 % gegenüber dem Vorjahr. Auch die Bookings (Umsatz addiert um einen Umsatz-Abgrenzungsposten) stiegen um fast 30% gegenüber Vorjahresquartal auf 637,8 Mio. USD. Analysten hatten mit 618,8 Mio. USD gerechnet. Beim Gewinn je Aktie (EPS) berichtete das Unternehmen einen Verlust von 0,13 USD je Aktie. Analysten gingen von einem Verlust von 0,14 USD aus. Außerdem gab das Unternehmen bekannt, im dritten Quartal über 47 Mio. durchschnittlich täglich aktive Nutzer (DAU) gehabt zu haben. Das sind 31 % mehr als im Vorjahr und knapp 10% mehr in Q2 2021, als man 43 Mio. DAUs aufweisen konnte. Im Rahmen der Quartalszahlen geht das Unternehmen auch auf den Ausfall zwischen dem 28. Oktober und dem 31. Oktober ein. Der Vorfall soll zu einem Rückgang der DAUs geführt haben sowie 25 Mio. USD an Bookings gekostet haben, ohne die 6 Mio. USD an bookings zu berücksichtigen, für die Roblox-Entwickler (noch) keine Entschädigung erhalten haben. Trotzdem, insgesamt zeigte sich das Management sehr erfreut mit den Zahlen. Das Wachstum der Kernkennzahlen – DAUs, Stunden und Buchungen – zeigte im Jahresvergleich ein starkes Wachstum trotz Überschneidungen von Covid-betroffenen Perioden und Saisonalität zum Schulbeginn, so der CFO. Der Earnings Call ist für heute 14.30 (deutsche Zeit) angesetzt. Es könnte also noch einmal Bewegung in die Aktie kommen.

Was lässt sich abschließend sagen?


Roblox als eine Online-Unterhaltungsplattform kommt heute einem bestehenden sozialen Metaversum, wie es Facebook (Meta) aktuell aufbauen möchte, vermutlich am nächsten: knapp 50 Mio. täglich aktiver Nutzer, eine eigene digitale Währung und eine Vielzahl einzigartiger virtueller Erlebnisse (z.B. fand letztes Jahr ein digitales Live-Konzert von Lil Nas X statt). Über 1,3 Mio. Entwickler befinden sich auf der Plattform. Die ständig neuen Spiele und Inhalte, um sie in das bestehende Spiel zu integrieren, könnten als Basis für eine wachsende Metaverse dienen. Abschließend noch ein kurzer Blick auf die Bewertung der Aktie. In 2020 lagen die Bookings bei 1,9 Mrd. USD, was einer Verdopplung gegenüber 2019 entspricht. In den ersten 9 Monaten von 2021 liegen die Bookings bereits leicht über dem Niveau des Gesamtjahres 2020. Extrapoliert man 1,95 Mrd. USD für das Gesamtjahr 2021 ergibt sich ein Wert von 2,61 Mrd. USD. Unter Berücksichtigung der aktuellen Marktkapitalisierung von 45 Mrd. USD, erhält man ein KUV von 17,2. Das ist sehr sportlich! Der Wettbewerber Unity Software mit einem Umsatz (2021e) von 1,06 Mrd. und einer Marktkapitalisierung 46,08 Mrd. USD ist mit einem KUV von 43,5 allerdings noch deutlich sportlicher bewertet.

Aufklärung über Eigenpositionen: Der Autor hält Aktien von Facebook (Meta) und Unity Software.

Hinweis: Weiter Aktien zum Anlagetrend Metaverse findest du in unserem TradingDesk auf traderfox.com unter den Anlagetrends im Explorer:




Bildherkunft: AdobeStock_451306842