aktien Magazin

Secunet Security Networks: Neuer Umsatzrekord trotz Herausforderungen im Geschäftsjahr 2022

Hot-News Philip Bußmann 423 Leser

Secunet Security Networks, ein führendes deutsches Unternehmen im Bereich Cybersecurity und IT-Sicherheit, hat vorläufige Ergebnisse für das abgelaufene Geschäftsjahr 2022 veröffentlicht. Obwohl das Unternehmen mit einigen Herausforderungen konfrontiert war, hat es es geschafft, einen neuen Umsatzrekord zu erzielen und die Umsatzprognose zu übertreffen.

Übertroffene Umsatzprognose

Der Umsatz betrug 345 Mio. Euro, was über der Prognose von 320 Mio. Euro und dem Rekordumsatz des Vorjahres von 337,6 Mio. Euro liegt. Dies ist ein beeindruckendes Ergebnis, insbesondere angesichts der Herausforderungen, denen das Unternehmen im Laufe des Jahres gegenüberstand.

Enttäuschende EBIT-Ergebnisse: Was dahintersteckt

Trotz des starken Umsatzes hat Secunet das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) unter den Erwartungen gehalten. Das EBIT betrug 47 Mio. Euro und lag unter der Prognose von 50 Mio. Euro und dem Vorjahreswert von 63,9 Mio. Euro. Dies wird vor allem durch das organische und akquisitionsbedingte Belegschaftswachstum erklärt, welches zusammen mit erhöhten planmäßigen Abschreibungen sowie gestiegenen Fremdleistungskosten das Ergebnis beeinflusst hat.

Hintergründe für das starke vierte Quartal

Da sich die Lieferketten im vierten Quartal deutlich entspannt hatten, konnte Secunet das Jahr extrem stark abschließen. Der Umsatz im vierten Quartal betrug 132 Mio. Euro, was ein deutlicher Anstieg gegenüber dem Vorjahreswert von 88,2 Mio. Euro ist. Das EBIT betrug 23 Mio. Euro, im Vergleich zu 15,2 Mio. Euro im vierten Quartal des Vorjahres. Diese Ergebnisse im letzten Quartal des Jahres haben dazu beigetragen, dass das Unternehmen insgesamt einen neuen Umsatzrekord erzielen und die Umsatzprognose übertreffen konnte.

Ausblick und Zukunftsaussichten

Secunet ist insgesamt zufrieden mit dem Geschäftsverlauf. Der erzielte Rekordumsatz und die damit verbundenen Zugewinne in den Kernmärkten zeigen die positive Entwicklung des Unternehmens. Der Vorstandsvorsitzende Axel Deininger betont, dass das Unternehmen "unter schwierigen Rahmenbedingungen, zum Beispiel in Bezug auf das gesamtwirtschaftliche Klima oder die anhaltenden Erschütterungen in den globalen Lieferketten, eine gute Performance erzielt" hat. Der Ausblick für das neue Geschäftsjahr wird am 24. März bekannt gegeben, und Anleger werden gespannt darauf warten, wie Secunet plant, die Erfolgsgeschichte des Unternehmens weiter fortzusetzen. Heute, am 23.01., startete die Aktie in Reaktion auf die Meldung leicht positiv in den Handel.

 


Bildherkunft: AdobeStock_439166548