aktien Magazin

Trader Race Frühjahr 2020 von TraderFox: Traden im Corona-Crash – Interview mit JanV

Börsenspiel aktien Magazin 444 Leser

trader-race-fruehjar-2020-von-traderfox-traden-im-corona-crash

Die Welt hält den Atem an – die Krise rund um die Ausbreitung des Coronavirus würgt die Wirtschaft ab und die Börsen gehen auf Tauchfahrt. Was für Anleger ein Horrorszenario ist – zumindest bei denjenigen, die jetzt seit Jahren regelmäßig für ihre Altersvorsorge gespart und Aktien und ETFs oder Fonds gekauft haben. Denn innerhalb weniger Handelstage wurden die Buchgewinne von Jahren wieder ausradiert.

Aber was für Anleger ein Grund zum Heulen ist, kann den Mitspielern im  Trader Race Börsenspiel Frühjahr 2020 nur recht sein. Die Volatilität ist extrem hoch. Chancen gibt es zum Traden in beide Richtungen. Stimmungsumschwünge an den Märkten sind oft mehrmals am Tag festzustellen. Im DAX ist die ATR (Average True Range) auf einen noch nie gesehenen Rekordwert von 650 Punkten explodiert. Schwankungen des deutschen Leitindex könnten also 1300 Punkte am Tag hoch sein und das wäre bei diesem ATR-Stand nichts Besonderes. Wahnsinn.

Unsere Mitspieler nehmen diese Herausforderung – wie immer – mit offenen Händen an. An der Spitze sind schon wieder atemraubende Zugewinne in den Depots zu beobachten – obwohl das Trader Race Frühjahr 2020 noch nicht einmal eine Woche alt ist.

top10-trader-race-19-mrz2020

Top 10 im Trader Race Frühjahr am 19. März 2020

 

Weil das Coronavirus derzeit nicht nur die Nachrichten dominiert, sondern auch das öffentliche Leben heftig beeinflusst, haben wir unsere Trader nach ihren Gedanken zu diesem globalen „Schwarzen-Schwan-Event“ gefragt. Hier unser Interview mit JanV, der im Trader Race Winter mit einer Performance von 36,5 % auf Platz 21 des Abschlussrankings lag.

 

Wie sehr hat die Entwicklung rund um das neue Coronavirus deinen Handel zum Ende des Börsenspiels beeinflusst?

JanV: Da ich während des gesamten Spiels lediglich einen Handel, nämlich einen Short auf den DAX ausgeführt habe, habe ich mein Handeln nicht geändert. Wäre das Spiel noch etwas länger gelaufen, wäre meine Performance wohl noch besser gewesen.

Welche Auswirkungen durch das Coronavirus erwartest du für die nächsten Quartale?

Ich denke, dass Ende des Crashs ist noch nicht erreicht, allerdings kann ich den Verlauf in den kommenden Monaten noch nicht gut einschätzen. Vermutlich wird es weitere riesige Kursverluste geben.

Wann rechnest du mit einer Normalisierung an den Märkten?

Das ist wirklich schwer zu sagen und davon abhängig, wie schnell wir das Virus in den Griff bekommen.

Was ist deine Strategie im realen Handel – aktiv traden oder Seitenlinie?

Ich nutze Einstiegschancen, um langfristig von dem Crash zu profitieren. Daytrading nutze ich dabei nicht.

Welche Aktien gehören deiner Meinung nach dem Crash auf die Kaufliste?

Aktuell finde ich vor allem Berkshire Hathaway sehr interessant, da sie durch die hohen Cashreserven wohl besonders von dem Crash profitieren dürften.

Vielen Dank für das Interview und viel Erfolg im weiteren Verlauf der TraderFox Trader Race Börsenspiele!

 

 

Mach selbst mit – die neue Runde im Trader Race startete am 16. März!

Wer sich selbst mit seinen Strategien und Ideen an der Börse versuchen möchte, der sollte sich jetzt noch für die neue Runde im Trader Race Frühjahr 2020 anmelden. Los ging es am 16. März mit der neuen Spielrunde. Abgerechnet wird das Trader Race Frühjahr 2020 am 30. Juni 2020. Gehandelt werden können Derivate von Citi, Morgan Stanley, Goldman Sachs und HVB. Die Depots der anderen Spieler könnt ihr während der Spielrunde in Echtzeit verfolgen. Gewinnt ein Apple iPad, eine Apple watch oder eines von zahlreichen Börsenbüchern.

> Kostenlos Anmelden beim Trader Race Börsenspiel Frühjahr 2020

Wenn du bereits angemeldet bist, kannst du auf www.traderfox.com über Börsenspiele direkt auf die Trader Race Handelsoberfläche zugreifen.

Natürlich kannst du auch mit der TraderFox-App am Börsenspiel teilnehmen und handeln. > Download: iOS | Android



Bildherkunft: © Romolo Tavani – stock.adobe.com