aktien Magazin

Trader Race Herbst 2021 von TraderFox: Lehrgeld an der Börse tut weh – Interview mit ML TradesHierr

Artikel, Börsenspiel aktien Magazin 493 Leser

Erinnert sich noch jemand an Wirecard? Natürlich! So lange ist der Wirecard-Skandal noch nicht her. Der Zahlungsabwickler war über Jahre ein Highflyer am deutschen Aktienmarkt. Der Kurs vervielfachte sich und der Konzern drang bis in den deutschen Leitindex vor. Allerdings war dieser Aufstieg auch immer wieder von Zweifeln begleitet. Zweifel, die nie richtig belegt werden oder von den verantwortlichen Stellen untersucht wurde. Im Sommer 2020 platzte dann die Bombe, als bekannt wurde, dass die Wirecard-Verantwortlichen keine Erklärung für 1,9 Mrd. Euro hatten, die in den Kassen fehlten.

Ungläubig fragten sich Aktionäre, wie man knapp 2 Mrd. Euro irgendwie übersehen konnte. 20 Euro – klar, die kann man mal übersehen. Aber gleich knapp 2 Mrd. Euro. Selbst den Wirtschaftsprüfern von EY war das entgangen beim Checken der Bilanz. Der Wirecard-Chef Markus Braun wurde verhaftet, der geflohene COO Jan Marsalek verschwand und wir noch immer mit einem internationalen Haftbefehl gesucht. Der deutschen Börsenaufsicht wurde Inkompetenz vorgeworfen. Auch der Finanzminister Olaf Scholz gab kein gutes Licht ab in der Wirecard-Affäre (aber unsere Zeit ist kurzlebig und Olaf Scholz womöglich bald der nächste Kanzler – herrlich, wie gut ein Politikerleben doch sein kann). Ach ja, und Wirecard meldete Insolvenz an.

Wer als Aktionär im Juni 2020 noch in Wirecard investiert war und nicht in der ersten Schwäche einen Stopp von 10 oder 20 % berücksichtigt hatte, um seine Positionen zu verkaufen, der musste zusehen, wie sein Kapital mit einem Schlag vernichtet wurde.

Unser heutiger Interview-Partner und Mitspieler im Trader Race kann ein Lied davon singen. ML TradesHierr hat der Wirecard-Skandal dann auch noch mal besonders schlimm getroffen, weil eine wichtige Regel missachtet wurde: Die Position machte mehr als 10 % des Gesamtdepots aus. Ein Quasi-Totalverlust von solch einer übergewichteten Position tut brutal weh und ist richtig teures Lehrgeld.

Im Trader Race Sommer 2021 Börsenspiel belegte ML TradesHierr mit einer Performance von 95,6 % Platz 15. In der aktuellen Runde vom Trader Race Herbst 2021 Börsenspiel ist ML TradesHierr auf Rang 222 zu finden. Das Depot ist mit 8,9 % im Minus. Aber die Spielrunde ist noch jung. Bis zum Ende am 17. Dezember kann ein Minus von 9 % locker noch aufgeholt werden.

Aktuelles Depot von ML TradesHierr im Trader Race Herbst Börsenspiel am 23. September 2021

Seit wann bist du an der Börse aktiv und wie bist du dazu gekommen?


ML TradesHierr: Für die Börse habe ich mich schon mit 19 Jahren begeistern können. Aktiv gehandelt habe ich jedoch erst mit 20 Jahren. Zu Beginn mit Penny-Stock- und SmallCap-Aktien, danach dann mit Hebel-Zertifikaten und CFDs.

Gibt es ein Börsenbuch oder einen Trader/Investor, der dich besonders inspiriert hat?


Stefan Risse ist sehr interessant für mich als Trader-Person. Auch seine Bücher finde ich gut. Aber ansonsten die normalen Klassiker wie Jesse Livermore, Jim Rogers und vor allem Warren Buffett. Als Top-Buch finde ich „Turtle Traders“ recht interessant und gut geschrieben.

Kannst du uns kurz erklären, welche Strategie/n du beim Trading verfolgst?


Ich habe beim Börsenspiel vor allem aus dem Bauch heraus meine Anlageentscheidungen getroffen, ab und zu habe ich die News genauer gelesen und habe dann nach den News gehandelt. Also eher fundamental als charttechnisch.

Setzt du dein Vorgehen auch in der Realität um?


Allgemein setze ich das was und wie ich es im Börsenspiel getan habe nicht zu 100 % real um, sondern eher nur zu höchstens 10 % – das heißt zu 10 % handle ich sehr spekulativ, die anderen 90 % sehr konservativ mit ETFs und vor allem mit ETF Sparplänen.

Stell dir vor, du würdest mit der Börse nochmal von vorn anfangen und du könntest dir selbst einen Rat mit auf den Weg geben. Welcher wäre das?


Nicht mehr als 10 % in eine einzelne Position/Aktie zu investieren. Wie geschehen bei Wirecard, da hatte ich leider mehr als 10 % drin.

Vielen Dank für das Interview und viel Erfolg im weiteren Verlauf der TraderFox Trader Race Börsenspiele!


 

Mach selbst mit – die neue Runde im Trader Race startete am 8. September 2021!


Wer sich selbst mit seinen Strategien und Ideen an der Börse versuchen möchte, der sollte sich jetzt für die neue Runde im Trader Race Herbst 2021 anmelden. Die Spielrunde wird am 17. Dezember 2021 abgerechnet. Gehandelt werden können Derivate der Emittenten UBS, Citi, UniCredit (HVB), Morgan Stanley und Goldman Sachs. Die Depots der anderen Spieler könnt ihr während der Spielrunde in Echtzeit verfolgen. Gewinnt ein Apple iPad, eine Amazon Echo Show oder eines von zahlreichen Börsenbüchern.



> Kostenlos Anmelden beim Trader Race Börsenspiel Herbst 2021



Wenn du bereits angemeldet bist, kannst du auf www.traderfox.com über Börsenspiele direkt auf die Trader Race Handelsoberfläche zugreifen.



Natürlich kannst du auch mit der TraderFox-App am Börsenspiel teilnehmen und handeln. > Download: iOS | Android


Bildherkunft: tadamichi – stock.adobe.com