aktien Magazin

Trader Race Jahresauftakt 2019 von TraderFox: Fun Fact zum Super Bowl Wochenende und Interview mit tradingmaster

Blog, Börsenspiel, Trader Race Börsenspiel aktien Magazin 180 Leser

trader-race-jahresauftakt-2019-von-traderfox-fun-fact-zum-super-bowl-wochenende-und-interview-mit-tradingmaster

Die Süddeutsche Zeitung liefert in der heutigen Wochenendausgabe einige Fun Facts zum anstehenden Super Bowl Wochenende. Wenn sich in der Nacht zum Montag im Mercedes-Benz Stadium in Atlanta im US-Bundesstaat Georgia die LA Rams und die New England Patriots duellieren, dann dreht ganz Amerika durch. Für einen 30-sekündigen Werbespot in einer Unterbrechungspause müssen die Unternehmen durchschnittlich 5,2 Mio. USD auf den Tisch legen. Sehr oft gibt es dann ausgefallene Spots zu sehen und viele Zuschauer fiebern diesen mit Vorfreude entgegen. 5,2 Mio. USD sind eine ganze Menge Schotter – deshalb liebe TraderFox-Freunde wird es noch etwas dauern, bis es einen TraderFox-Spot beim Super Bowl geben wird.

Kommen wir zu Fun Fact Nummer 2. Laut SZ sollen vor, während und nach dem Super Bowl Finale 120.000.000 Liter Bier von den Amerikanern die Kehlen runter gekippt werden. Es ist eine irre Zahl. Doch Börsianer lassen sich ja nicht einfach nur durch eine große Zahl beeindrucken. Jeder weiß, dass der Preis einer Aktie noch keinen Aufschluss über das zugrundeliegende Unternehmen gibt – obwohl es generell eher so ist, dass die Aktien von etablierten Unternehmen eher nicht im Penny-Stock-Bereich notieren. Dennoch ist es immer gut, Zahlen in Relation zu einer anderen Bezugsgröße zu setzen. Wenn man nun also 120 Mio. Liter Bier durch die Einwohnerzahl der USA (327,8 Mio.) teilt, dann trinkt jeder Ami gerade einmal ein Pils = 0,366 Liter. Wer regelmäßig zum Oktoberfest in München geht, ist wohl nicht gerade beeindruckt.

Schlechte Nachrichten hat die SZ für Hühner. Allein am Super Bowl Sonntag verputzen die Zuschauer in den USA 1.380.000.000 Chicken Wings. Stellt man diese Zahl in Relation zur Einwohnerzahl, dann ist ein Ami dafür verantwortlich, dass 2,1 Hühner ohne Flügel rumlaufen müssen – die armen Viecher, möchte man da nur sagen. Als schlauer Börsianer fragt man sich womöglich jedoch, wer davon profitieren könnte.

Apropos profitieren. Fun Fact Nummer 4 der SZ gilt den Eintrittspreisen. Für die besten Plätze muss man in diesem Jahr im Mercedes-Benz Stadium 22.000 USD berappen. Beim ersten Super Bowl im Jahr 1967 betrug der Preis der besten Tickets gerade einmal 12 USD. Selbst wenn man berücksichtigt, dass ja alles immer irgendwie mit den Jahren teurer wird, dann kann man den Anstieg von 12 auf 22.000 USD nicht allein mit Inflation erklären. Bemüht man den Kaufkraft-Entwicklungsrechner von dollartimes, dann kann man ausrechnen, dass der Wert von 12 USD im Jahr 1967 heutzutage einer Kaufkraft von 91,64 USD entspricht. Jetzt werden sich wohl nicht nur die Mitspieler beim Trader Race Börsenspiel Jahresauftakt 2019 fragen, warum man nicht „Strong Long“ gehen kann mit einem Derivat auf Super Bowl Ticketpreise.

Doch nun genug mit Super Bowl Fun Facts, ihr lest das hier ja, um ein bisschen was von den Tricks eurer Mitspieler zu lernen. Wir haben diesmal ein Interview mit tradingmaster geführt. In der aktuellen Runde des Trader Race liegt der Mitspieler aktuell mit einer Performance von 79,5 % allein im Monat Januar auf Platz 6:

depot-tradingmaster-am-1-feb-2019Depot von tradingmaster am 1. Februar 2019

TraderFox: Seit wann bist du an der Börse aktiv?
tradingmaster: An der Börse bin ich seit 8 Jahren aktiv. Das Interesse begann mit der Griechenland Krise.

Kannst du uns kurz erklären, welche Strategie/n du verfolgst?
Ich setze ausschließlich auf Blue Chips, da diese stetig gehandelt werden und es somit für mich als Privatperson viel einfacher ist, geeignete Hebelprodukte auf diese Werte zu finden. Dabei handel ich besonders gerne Aktien, die in der Vergangenheit gelitten haben. Ich würde mich als Antizykliker bezeichnen.

Wie gehst du mit dem aktuell herausfordernden Marktumfeld um?
Im momentanen Marktumfeld bleibe ich lieber an Seitenlinie stehen und warte erst mal ab. Besonders durch die Politik von Trump kann ich die Märkte momentan schlecht einschätzen.

Hast du eine tägliche Routine, wie sieht diese aus?
Mithilfe von diversen Apps checke ich jeden Morgen die aktuellen Marktdaten, Analysen und Börsen-relevanten Nachrichten. Dies hilft mir sehr.

Setzt du dein Vorgehen auch in der Realität um?
Nicht ganz. In der Realität denke ich eher langfristig und nutze einen Sparplan um in ETFs zu investieren.

Vielen Dank für die Interviews und viel Erfolg im weiteren Verlauf des TraderFox Trader Race Jahresauftakts 2019!

 

Mach selbst mit – mess dich mit den Besten und gewinn tolle Preise!

Wer sich selbst mit seinen Strategien und Ideen an der Börse versuchen möchte, der sollte sich jetzt für die neue Runde im Trader Race Jahresauftakt 2019 anmelden. Die Depots der anderen Spieler könnt ihr dabei in Echtzeit verfolgen. Gewinnt ein Apple iPad, eine Apple Watch oder eines von zahlreichen Börsenbüchern.

> Kostenlos Anmelden beim Trader Race Börsenspiel Jahresauftakt 2019

Wenn du bereits angemeldet bist, kannst du auf www.traderfox.com über Börsenspiele direkt auf die Trader Race Handelsoberfläche zugreifen.

Natürlich kannst du auch mit der TraderFox-App am Börsenspiel teilnehmen und handeln. > Download: iOS | Android



Bildherkunft: Photo by John Torcasio on Unsplash