aktien Magazin

Trader Race Sommer 2020 von TraderFox: Kommt die nächste Welle – Interview mit Elgucko

Börsenspiel aktien Magazin 385 Leser

Das Trader Race Frühjahr war geprägt vom Ausbruch der Corona-Pandemie. Es kam zu heftigen Verwerfungen am Aktienmarkt. Nun steigen nach den Lockerungen der Lockdowns und der weitgehenden Aufhebung der Reisebeschränkungen in Europa wieder die Covid-19-Fallzahlen. Der Begriff von der „Zweiten Welle“ macht die Runden.

Bislang lässt sich die Börse nicht von den steigenden Fallzahlen beeindrucken und bleibt optimistisch. Doch wird das auch im weiteren Verlauf der Berichtsaison so bleiben? Die Zahlen für das 2. Quartal müssten viel stärker unter den Lockdowns gelitten haben. Aber womöglich sind schlechte Finanzdaten für die Zeit von April bis Juni längst in den Kursen enthalten. Für einen Kurseinbruch braucht es wahrscheinlich sehr negative Überraschungen – alles andere wird nach dem Motto „haben wir uns längst gedacht“ unter den Tisch gekehrt.

Aber wer weiß. Wie sagt man so schön? 90 % des Geschehens an der Börse wird durch Emotionen bestimmt, der Rest sind harte Fakten. Wie es aussieht, wenn die dominante Emotion Panik ist, haben wir im März gesehen. Jetzt sind wir auf dem Weg zur Euphorie – oder etwa nicht? Sind wir davon noch weit entfernt? Fragen über Fragen – aber unsere Börsenspielteilnehmer werden sicher die richtigen Antworten auf diese haben. Schließlich haben viele auch im Trader Race Frühjahr die passenden Reaktionen parat gehabt auf die Turbulenzen. Warum sollte das im Trader Race Sommer 2020 Börsenspiels anders sein?

Und jetzt freut euch auf ein Interview mit dem Trader-Racer Elgucko, der im Trader Race Frühjahr auf den 4. Platz kam mit einer Performance von 433,8 % - sauber!

 

Wie sehr hat die Entwicklung rund um das neue Coronavirus deinen Handel zum Ende des Börsenspiels beeinflusst?

Elgucko: Der Absturz zu Beginn der Krise hat mich auf den falschen Fuß erwischt und mir enorme Verluste beschert, danach musste ich abwarten, bis es sich beruhigte und besserte. Gottseidank schneller und stärker als befürchtet.

Rechnest du mit einer zweiten großen Welle? 

Die Gefahr besteht weiterhin, höchstwahrscheinlich im Spätherbst.

Kannst du uns kurz erklären, welche Strategie/n du beim Trading verfolgst?

Beim Spieltrading nehme ich Gewinne über 20% möglichst gleich mit. Verluste versuche ich auf maximal 40 % zu begrenzen. Dabei fehlt leider die (noch) notwendige Konsequenz.

Setzt du dein Vorgehen auch in der Realität um?

Nein, da bin ich viel vorsichtiger und habe ein Verlustlimit, das ich nicht überschreite.

Stell dir vor, du würdest mit der Börse nochmal von vorn Anfangen und du könntest dir selbst einen Rat mit auf den Weg geben.

Nicht so waghalsig und mehr auf Sicherheit bedacht sein: „Vorsicht ist die Mutter in der Porzellankiste“.

Vielen Dank für das Interview und viel Erfolg im weiteren Verlauf der TraderFox Trader Race Börsenspiele!

 

Mach selbst mit – die neue Runde im Trader Race startete am 6. Juli!

Wer sich selbst mit seinen Strategien und Ideen an der Börse versuchen möchte, der sollte sich jetzt noch für die neue Runde im Trader Race Sommer 2020 anmelden. Los ging es am 6. Juli mit der neuen Spielrunde. Abgerechnet wird das Trader Race Sommer 2020 am 30. September 2020. Gehandelt werden können Derivate der Emittenten UBS, Citi, UniCredit (HVB), Morgan Stanley und Goldman Sachs. Die Depots der anderen Spieler könnt ihr während der Spielrunde in Echtzeit verfolgen. Gewinnt Apple iPads der neuesten Generation (32 GB, WIFI) plus Smart Keyboard (Platz 1 und 2), Apple iPads der neuesten Generation (32 GB, WIFI) (Plätze 3 bis 5), Amazon Echo Show (Plätze 6 bis 15) oder eines von zahlreichen Börsenbüchern (Plätze 16 bis 30).



> Kostenlos Anmelden beim Trader Race Börsenspiel Sommer 2020



Wenn du bereits angemeldet bist, kannst du auf www.traderfox.com über Börsenspiele direkt auf die Trader Race Handelsoberfläche zugreifen.



Natürlich kannst du auch mit der TraderFox-App am Börsenspiel teilnehmen und handeln. > Download: iOS | Android


Bildherkunft: © Hagen – stock.adobe.com