aktien Magazin

Übernahmekandidaten - Coupa-Software legt 35% zu

Hot-News Philip Bußmann 276 Leser

Coupa Software stieg am gestrigen Mittwoch, den 23.11. um 35%, nachdem ein Bericht veröffentlicht wurde, dass die Private-Equity-Firma Vista Equity einen möglichen Kauf überprüft.

Vista hat laut einem Bloomberg-Bericht Gespräche mit Coupa geführt. Ein Deal steht demnach noch nicht unmittelbar bevor und Vista könnte sich noch gegen einen Kauf entscheiden. 

Die Aktien von Coupa, die eine Marktkapitalisierung von 3,5 Mrd. USD haben, sind in diesem Jahr bis zu dem Übernahmegespräch um mehr als 70% gefallen. Im letzten Monat stufte Piper Sandler die Aktie auf neutral herab, unter Berufung auf ein erhöhtes finanzielles Risiko und "das Aufkommen einer neuen Klasse von Wettbewerb".

Weitere Übernahmekandidaten

Der RBC-Analyst Rishi Jaluria listete Coupa Software bereits vor Monaten als potenzielles Übernahmeziel für Private-Equity-Firmen auf.

In seiner Liste sieht er unter anderem auch New Relic, Teradata und Duck Creek Technologies als mögliche Übernahmekandidaten. Seine Kandidatenliste legte gestern 1-3 % zu. Viele Aktien aus der IT-Branche sind stark gefallen und daher höchst interessant für Übernahmen. Coupa hatte zudem eine Leerverkaufsquote von 9,8%.

Vista Equity ist in diesem Jahr verstärkt mit Übernahmen von Technologieunternehmen beschäftigt. Zwei Milliarden-Deals konnte die Private-Equity-Firma bereits einfädeln. Für das Cybersicherheitsunternehmen KnowBe wurden im Oktober 4,6 Mrd. USD  als Übernahmepreis vereinbart und für den Steuersoftwareanbieter Avalara 8,2 Mrd. USD im August.