TraderFox Blog

Chartanalyse Bechtle: wann startet der Qualitätswert wieder durch?

Trader-Blog Patrik Uhlschmied 199 Leser

Der IT-Dienstleister Bechtle (WKN: 515870) zählt mit seinem konstanten und beständigen Wachstum zu den deutschen Qualitäts-Unternehmen. Auch bei der Bekanntgabe der aktuellsten Zahlen für das dritte Quartal konnte das Umsatzwachstum gehalten werden. Der Umsatz wuchs demnach im Vergleich zum Vorjahr organisch um 14,6% auf rund 1,464 Mrd. Euro. Übrig blieb letztendlich ein im Vergleich zum Vorjahr unverändertes Ergebnis je Aktie von 0,50 Euro. Verantwortlich hierfür waren rückläufige EBT-Margen. Im laufenden Geschäftsjahr sollen Umsatz und Ergebnis „deutlich steigen“. Die EBT-Marge soll insgesamt auf dem Vorjahresniveau liegen.

Bechtle bleibt charttechnisch weiterhin angeschlagen. Im Laufe der anhaltenden Korrektur musste das Unternehmen in der Spitze mehr als die Hälfte seines Marktwerts einbüßen. Die Slow Stochastik signalisiert im Big-Picture eine überverkaufe Situation. Zudem deutet sich eine Stabilisierung in der Unterstützungszone von 35 Euro an. Können hier Aufwärtsimpulse gesetzt und der Abwärtstrend nachhaltig überwunden werden, ist mit einer Fortsetzung des übergeordneten Aufwärtstrends zu rechnen. Für einen nachhaltigen Breakout ist ein Anstieg über das letzte lokale Hoch der Abwärtsbewegung relevant. Dieses verbindet sich mit dem Bereich des GD50 (monthly) und befindet sich bei ca. 44 Euro. Im Falle eines derartigen Ausbruchs befinden sich die nächsten beiden Zwischenziele im Bereich von 50,50 Euro, gefolgt von 63 Euro. Kann die genannte Unterstützungszone nicht verteidigt werden, ist mit einer fortgeführten Abwärtsbewegung zu rechnen.



Bevorzugtes Szenario: langfristiger Einstieg über 44 Euro

Trauere keiner vergebenen Trading-Chance hinterher: die nächste kommt bestimmt.

Sie wollen keine spannende Story mehr verpassen?

Bei TraderFox beobachten wir täglich die Entwicklungen an den Märkten. Wir identifizieren die Trends, die gerade gespielt werden. Profitieren Sie vom Know-How unserer Profi-Trader.
Bestellen Sie jetzt unser Live Trading Paket!

Hinweis zur Aufklärung über Eigenpositionen: Der Autor hält Positionen bei folgenden Aktien, die im Artikel erwähnt wurden: Bechtle.