TraderFox Blog

Chartanalyse Encavis: das ist der eigentliche Wahlgewinner – 100 Prozent-Chance!

Trader-Blog Patrik Uhlschmied 490 Leser

Nach dem starken Wahlergebnis der Grünen bei den Bundestagswahlen legten grüne Aktien auf breiter Front klar zu. Zu den Hauptgewinnern zählte der SDAX-Wert Encavis (WKN: 609500). Das Unternehmen investiert überwiegend in eigene Solarparks und Onshore-Windkraftanlagen und übernimmt dessen kaufmännische und technische Betriebsführung. Aus derzeitiger Sicht ist es mehr als wahrscheinlich, dass die Grünen in der Bundesregierung stark vertreten sein können und somit eine Klimapolitik befürwortet wird.

Aus charttechnischer Sicht ist Encavis mehr als interessant. Die Aktie durchlief eine mehrmonatige Konsolidierungsbewegung auf niedrigem Niveau, nachdem sie zuvor deutlich unter Druck geraten ist. Die Konsolidierung erstreckte sich im Bereich des Hauptkorrekturziels, nämlich dem 61,8er Fibonacci-Retracement der vorangegangenen Aufwärtsbewegung. Der langfristige Aufwärtstrend bleibt dennoch ungebrochen. Aufgrund dieser Wahlneuigkeit konnte Encavis diese Seitwärtskonsolidierung inzwischen nachhaltig nach oben überwinden. Dabei handelt es sich um ein Kauf- bzw. sogar ein Turnaround-Signal. Ich werde diesem voraussichtlich folgen. Wenn nun der nächste Widerstandsbereich bei ca. 18,34 EUR überwunden werden kann, steht einem Ansteuern der alten Höchststände aus charttechnischer Sicht derzeit wenig im Wege. Auf langfristiger Basis könnten sogar neue Allzeithochs im Bereich von 30 und 35 EUR folgen. Intakt bleibt das Szenario solange sich die Aktie nachhaltig oberhalb von 13,91 EUR aufhalten kann.



Trauere keiner vergebenen Trading-Chance hinterher: die nächste kommt bestimmt.

Sie wollen keine spannende Story mehr verpassen?

Bei TraderFox beobachten wir täglich die Entwicklungen an den Märkten. Wir identifizieren die Trends, die gerade gespielt werden. Profitieren Sie vom Know-How unserer Profi-Trader.
Bestellen Sie jetzt unser Live Trading Paket!

Hinweis zur Aufklärung über Eigenpositionen: Der Autor hält Positionen bei folgenden Aktien, die im Artikel erwähnt wurden: -.