TraderFox Blog

Chartanalyse JinkoSolar: bereit die nächste Kursrakete zu zünden!

Trader-Blog Patrik Uhlschmied 388 Leser

Im vergangenen Jahr schaffte es die Aktie von JinkoSolar (WKN: A0Q87R) die Kursrakete zu zünden und vervielfachte sich. In diesem Jahr stand dann bislang eher eine Konsolidierungs- bzw. Korrekturbewegung an. Gelingt es JinkoSolar nochmals zum Ende des laufenden Jahres den Turbo zu starten? Spannend ist jedenfalls, dass das Unternehmen erneut 500 Mio. USD in ein neues Werk für monokristalline Ingots und Wafer in Vietnam investiert. Die Produktionsstätte soll eine jährliche Kapazität von sieben Gigawatt haben und soll die bestehenden Werke in Übersee unterstützen. Der neue Standort soll in Q1 2022 in Betrieb genommen werden und soll zur langfristigen Stabilität der globalen Lieferkette beitragen.

Aus charttechnischer Sicht bildete JinkoSolar nach dem vorangegangenen massiven Kursanstieg des letzten Jahres einen Abwärtstrend. An diesem orientierte sich die Aktie während der vergangenen Monate sukzessive. Im Laufe des Abwärtstrends steuerte JinkoSolar die übergeordnete entscheidende Unterstützungszone von 25,26 bis 28,50 USD an und drehte hier. Gelingt nun der Ausbruch über den Abwärtstrend entsteht ein übergeordnetes (Aufwärts-)Trendfortsetzungssignal. Das erste Kursziel notiert in einem solchen Fall beim Zwischenhoch bei ca. 64,55 USD gefolgt von 84,35 USD. Wenn diese Kursziele abgearbeitet werden können, steht das nächste Kursziel von ca. 120 USD auf der Agenda. Aktiv bleibt dieses Aufwärtsszenario solange sich die Aktie nachhaltig oberhalb des Zwischentiefs bei ca. 37,30 USD aufhalten kann.



Trauere keiner vergebenen Trading-Chance hinterher: die nächste kommt bestimmt.

Sie wollen keine spannende Story mehr verpassen?

Bei TraderFox beobachten wir täglich die Entwicklungen an den Märkten. Wir identifizieren die Trends, die gerade gespielt werden. Profitieren Sie vom Know-How unserer Profi-Trader.
Bestellen Sie jetzt unser Live Trading Paket!

Hinweis zur Aufklärung über Eigenpositionen: Der Autor hält Positionen bei folgenden Aktien, die im Artikel erwähnt wurden: JinkoSolar.