TraderFox Blog

Chartanalyse Netflix: Breakout im schwachen Umfeld und Ausbau eines neuen Geschäftsbereichs!

Trader-Blog Patrik Uhlschmied 256 Leser

Der Video-Streamingdienst Netflix (WKN: 552484) schafft es bislang sich im schwachen Marktumfeld zu behaupten. Entgegen der Schwächephase vor allem bei den Tech-Werten gelang es dem Unternehmen auf neue Allzeithochs auszubrechen. Zudem veröffentlichte Netflix zuletzt eine spannende Neuigkeit: demnach hat der Konzern eine weitere Akquisition bekannt gegeben und übernimmt den Spieleentwickler Night School Studio. Dadurch wird das Spiele-Team von Netflix erweitert, um im Gaming-Bereich weiter vorzudringen. Zuletzt wurden bereits zahlreiche Spiele rund um „Stranger Things: 1984“, „Stranger Things 3: The Game“ und „Card Blast“ veröffentlicht.

Aus charttechnischer Sicht bewegte sich Netflix während der vergangenen Handelsmonate innerhalb einer übergeordneten Seitwärtskonsolidierung. Insgesamt haben diese im Falle eines Breakouts einen bullischen Charakter. Dies zeigt sich derzeit in der Schwächephase bei den Tech-Titeln nochmals. Mit dem Breakout auf der Oberseite entstand ein übergeordnetes Aufwärtstrendfortsetzungssignal. Die nächsten Kursziele notieren im Bereich von 636 und 672 USD gefolgt von langfristigen Kurszielen bei 787 und 902 USD. Hier notieren entscheidende Fibonacci-Retracements der vergangenen Aufwärtsbewegung. Allerdings muss derzeit berücksichtigt werden, dass die Slow Stochastik einen massiv überkauften Zustand anzeigt. Daher ist es durchaus möglich, dass nochmals ein Pullback zurück zur Seitwärtskonsolidierung folgen kann. Zudem ist der Breakout bislang unter sehr geringem Volumen vollzogen worden, weswegen sich von meiner Seite kein Einstieg aufdrängt.



Trauere keiner vergebenen Trading-Chance hinterher: die nächste kommt bestimmt.

Sie wollen keine spannende Story mehr verpassen?

Bei TraderFox beobachten wir täglich die Entwicklungen an den Märkten. Wir identifizieren die Trends, die gerade gespielt werden. Profitieren Sie vom Know-How unserer Profi-Trader.
Bestellen Sie jetzt unser Live Trading Paket!

Hinweis zur Aufklärung über Eigenpositionen: Der Autor hält Positionen bei folgenden Aktien, die im Artikel erwähnt wurden: -.